Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft


Fukushimas Müllberge

nuclear-2134408_640

nuklearer Müll – gefunden bei pixabay

Es sollte uns allen sicherlich bekannt sein, dass die Nachwirkungen der Nuklearkatastrophe von Fukushima einen Schaden für die menschliche Gesundheit, der Tier und der gesamten Umwelt darstellen. Es beabsichtigt jedoch die für den sauberen Betrieb von Fukushima hauptsächlich verantwortliche Betreibergesellschaft Tokyo Electric Power Company (TEPCO), mit Tritium – einer radioaktiven Form von Wasserstoff – belastetes Wasser im Pazifischen Ozean zu verklappen.

Zurzeit gibt es ungefähr 580 Fässer des radioaktiven Wassers, welches dazu benutzt wurde, die beschädigten Reaktoren des Kernkraftwerks zu kühlen.

 

Weiterlesen

Advertisements


8 Kommentare

Wetzlarer Zeitung: Zwölf Minuten bleiben bis zum Stromausfall. Mit der „Energiewende“ droht Verbrauchern künftig die Zwangsabschaltung

Dunkel

Archivfoto Schwarz

Und die erneuerbaren Energien Wind und Solar sind angeblich schuld.

Dass bei einem Stromausfall nichts mehr geht, ist bekannt. Licht und Kühlschrank, aber auch alle Versorgungssysteme, die Strom brauchen, streiken. Kein Wasser, damit keine Klospülung, kein Zähneputzen, keine Heizung etc. etc.

Es wird „nicht-selektiv“ abgeschaltet, auch Krankenhäuser, Feuerwehren, Polizei.

Dies ist keine Panikmache, dies ist inzwischen Gesetz und ist direkt in der Umsetzung.

Ich denke, hier sollte so bald wie möglich das Thema Autarkie, oder zumindest partielle Autonomie beschleunigt werden.

http://www.anonymousnews.ru/2017/07/19/zwoelf-minuten-bis-zum-stromausfall-wie-die-bundesregierung-mit-dem-leben-der-buerger-spielt/

Hier der Link zur Wetzlarer Zeitung:

https://www.mittelhessen.de/lokales/region-wetzlar_artikel,-Zwoelf-Minuten-bleiben-bis-zum-Stromausfall-_arid,963206.html


die vier Stadien des Erwachens

An den Menschen, an uns Alle.

Diese 5 Minuten lohnen sich.

Kurz und knapp wird erklärt, was viele von uns durchmachen oder durchgemacht haben oder durchmachen werden.

Kein ESO Krams 😉

 

 


Lichtnahrung – nicht nur ein Gedankenexperiment, sondern möglich

morgenstimmung-971864_640

Morgenstimmung – Licht – Strahlen / gefunden bei pixabay

Es war 1997, ich war gerade aus dem Norden in die Mitte Deutschlands gezogen, wo ich meine Tätigkeit als Pflegekraft aufnahm, in einer onkologischen Kur und Reha Klinik mit spirituellem Heilansatz.

Zuvor in einem rein schulmedizinischem Bereich tätig gewesen, mit Hochdosis-Chemotherapien, Stammzellen und Knochenmarkstransplantationen, spürte ich, dass es mehr für Heilung geben musste als die Allopathie.

Weiterlesen


Ein Kommentar

Wundervoller Sonntagsfilm – erfreut Euch an dem grünen Planeten

earth-405096_640

Schon einige Male gesehen und immer wieder für gut gefunden 🙂

Unsere Erde ist ziemlich wertvoll, deshalb habe ich auch dieses Bild gewählt, welches die Kontinente golden darstellen, ein tiefes, dunkles Blau rahmt sie ein, lässt das Goldene noch mehr in den Vordergrund kommen.

Es ist an der Zeit dieser, unserer Erde die Wertschätzung zukommen zu lassen, die ihr gebührt.

Besinnen wir uns auf Einfachheit, auf ein Zurück in ressourcenschonendes Miteinander.

Der Film steht auf dem Index, CD`s, DVD’s sind darüber nicht mehr zu bekommen, zeigt er doch eine Möglichkeit auf, dem Rad zu entkommen, der Möglichkeit ein Leben zu führen in wirklichen Gemeinschaften, die als Grundlage das Gemeinwohl haben.

Will mich gar nicht darüber gross auslassen, sondern euch baldigst den Film schauen lassen.

Auch der dazugehörige Artikel ist sehr gut

denkbonus Seite – der grosse Boycott wird kommen

 


Ärztewissen von 1927, bekämpft, vergraben, verlacht, weil es Krebs heilt, die Auswirkungen von Kaffee Tee, etc. kennt

Niedergemacht von der AMA (American Medical Association) und der APA (American Psychiatric Association, heute verstärkt durch die FDA (Food and Drug Administration, die Verwaltung von Nahrung und Drogen), die damals wie heute ausschliesslich den auftrebenden multinationalen Pharmabossen und deren Finaciers dient und denen gesunde Menschen ein Dorn im Auge sind. Dann wären sie ja überflüssig (Was im Grunde ja auch stimmt) und die Riesenprofite wären futsch.

Viel Freude mit dem gar nicht so alten Wissen. Wir müssen es nur wieder leben und die klassische Medizin als das sehen, was sie ist: Eine Drogendealerbande.

Ärztewissen von 1927 über Impfungen, Krebs, Ernährung, Seele, Zucker, Salz, Kaffee usw.