Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft


Ein Kommentar

Weden – Veden und ihre Verbindung in den Zeitaltern der Weltengeschichte

runes-928569_640

Runenzeichen auf Holz – gefunden bei Pixabay

religion-2308867_640

indische Götter – leider ohne Sanskrit-Zeichen – Bild stammt von Pixabay

Schon seit geraumer Zeit versuche ich herauszufinden, wo die Verbindung von Veda und Weda liegt….hab viel gesucht und nix gefunden.

Dann begann ich wieder mehr zu meditieren, nach vedischer Tradition….

Und dann tat sich vor mir der folgende Film auf und ich war berührt von etwas, was sich in mir wie Wahrheit anfühlt.

Eine schöne Zusammenfassung der Geschichte der Weden / Veden – der Sonne – und der Verbindung zu den vielen anderen Kulturen uralter Zeit.

Mein Dank gilt dem Verfasser dieses wunderbaren Videos mit all seinen schönen Musikbeiträgen und dem grossen Wissen der geschichtlichen Hintergründe.

Danke Eugen von Belo-Wod’e für’s Einstellen im Kanal „DuRöhre“

Advertisements


2 Kommentare

v/wedisch – wundervolle Gesangs und Tanzinspirationen

chakra-685024_640

Herz-Heilungschakra-Mandala gefunden bei pixabay

 

Immer wieder zieht mich das Wissen der vedischen / wedischen Kultur an, die Rituale, das Leben, die Spiritualität, die Verbundenheit mit allem was ist.

Auf der Suche nach meinem Stamm…..JA, ich scheine immer noch auf der Suche zu sein. Den Platz wo ich hingehöre, wo meine Stammesfreunde sind, der ist mir irgendwie abhanden gekommen.

 

Weiterlesen


Klänge spiritueller Natur, kraftvoll und inspirierend..

lotus-1790713_640

Lotusblume aus Indien – Fundstück bei pixabay

Ich liebe Mantren, besonders die, die eine ganz gewisse Kraft beinhalten, die man nicht erklären, aber fühlen kann.

Hier einige schöne Beispiele für solch schöne Klänge.

Am besten sich einen schönen, bequemen Platz suchen, die Augen schliessen, einige Male tief in sich hineinatmen und sich fallen lassen in die Musikstücke….in die Welt der kraftvollen Gesänge alter Kulturen.

Mein Lieblingsmantra ist das Gayatri Mantra

gayatri mantra lyrics

ॐ भूर्भुवः स्वः
तत्सवितुर्वरेण्यं ।
भर्गो देवस्य धीमहि
धियो यो नः प्रचोदयात् ॥

Om Bhuur-Bhuvah Svah
Tat-Savitur-Varennyam |
Bhargo Devasya Dhiimahi
Dhiyo Yo Nah Pracodayaat ||

Meaning:
1: Om, (that Divine Illumination which Pervades the) Bhu Loka (Physical Plane, Consciousness of the Physical Plane), Bhuvar Loka (Antariksha or Intermediate Space, Consciousness of the Prana) and Swar Loka (Swarga, Heaven, Consciousness of the Divine Mind),
2: On that Savitur (Divine Illumination) which is the Most Adorable (Varenyam), …
3: … and which is of the nature of Divine Effulgence (Bhargo Devasya), I meditate,
4: May that Divine Intelligence (Dhiyah) Awaken (Pracodyat) our (Spiritual Consciousness).

 

 

Auch das Mantra für grosses Mitgefühl von Ani Choing Drolma ist eines meiner Favoriten, und das Lied für die grüne Tara Göttin, Om Tare Tu Tare Ture Soha

 

 

Der Text und etwas Erklärung zum Great Compassion Mantra findest Du Hier

 

 

Und dann gibt es noch die wundervollen Liebeslieder von Rabindranath Tagore. Tagore war Jemand, der alles in der Welt als göttlich beseelt angesehen hat und dementsprechend achtsam damit umgegangen ist. Er schrieb viele Lieder und Gedichte über die Liebe, über das was die Liebe mit uns Menschen macht, über die Natur und ihrer Schönheit. Aber auch Sterben und Tod klammerte er nicht aus, da es für ihn zum Leben dazugehörte,

Rabindranath Tagore und sein Wirken


die 40 Aspekte des Veda und ihre Wirkung auf unsere Physiologie

maharishi

Maharishi Mahesh Yogi

Ich bin seit vielen Jahren dem Veda sehr verbunden, habe mich auf Grund meiner Gesundheitstätigkeit natürlich auch mit den Aspekten und der Transliteration von vedischen Sanskrit Versen beschäftigt.

Es gibt im Ayurveda so etwas wie Klangtherapie, wo der Patient mit vedischen Rezitationen behandelt wird. Jede Silbe die gesungen wird hat eine bestimmte Auswirkung auf unser Zellsystem, die alten Veden wussten das schon vor vielen tausend Jahren.

Weiterlesen


Fraktale – die Natur in voller Schönheit und wie sie ausschauen, wenn sie manipuliert und beschädigt werden…

fractal-1231397_640

So sollten natürliche fraktale Strukturen ausschauen……

Durch einen Such-Zufall kam ich auf die folgende Seite über beschädigte Fraktale. Was sind Fraktale ?  Wikipedia gibt weiter unten im Artikel bereitwillig Auskunft darüber…Was jedoch die Lorbeeren des Erfinders dieser Strukturen angeht, so möchte ich dazu anmerken, dass er es geschafft hat DIESEN ein Bild zu geben….und eine mathematische Aufdröselung. Jedoch haben schon die alten Veden darum gewusst, haben es nur anders dargestellt….demzufolge isses für mich irgendwie wie „geklaut“.

Als ich damals in Indien weilte, unten am südlichsten Zipfel von Kerala, da wo alle drei Ozeane zusammenfliessen und einmal im Jahr Sonne und Mond nebeneinanderstehen, da hatte ich ein Erlebnis, eine Ahnung wie es ist, tiefer und tiefer ins Selbst einzusteigen…aber davon ein anderes Mal; jetzt erst mal ein bissl Mandelbrot und seine Darstellungen.

Weiterlesen