Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft


Getroffene Hunde bellen laut: Reaktionen auf Niedersachsen-Eklat „Intrige“, „Schindluder“, „Verrat am Wähler“

Elke Twesen, Ex Grüne Niedersachsen

Die Grünen-Abgeordnete Elke Twesten tritt aus der Fraktion aus und wechselt zur CDU. (Quelle: t-online.de)

Ohhh, was ein kollektives heulen, jammern und schimpfen, sie, die den Meisten Dreck am Stecken haben.

„Schindluder“ – ein interessanter Begriff, ausgerechnet aus dem Sprachrohr von roten und grünen Helferlein.  Auch die Begriffe „Glashaus“ und Steine fallen mir hier spontan ein.

Ich zitiere ungern das Portal t-online.de, allerdings ist bei Gockel (noch) nichts zu finden. Vielleicht schon nach unten geschubst  ?

Jetzt schreit die rot grüne Bande nach Neuwahlen, wissen aber heute schon, dass sie hier noch eine viel jämmerliche Abfuhr für Ihren Verrat an den Wählern erteilt bekommen. Dumm auch, dass man das ausnahmsweise nicht der AfD lautstark anhängen kann 😉

Schau‘ selbst. Danke für Ihren Mut, Frau Twesten.

http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_81819126/reaktionen-auf-niedersachsen-eklat-intrige-skandal-verrat-am-waehler-.html

 

Advertisements


Ein Kommentar

Bundestag erlaubt großflächigen Einsatz von Staatstrojanern

Trotz Kritik von Bürgerrechtlern und IT-Branche hat die große Koalition im Eilverfahren den Einsatz von Staatstrojanern beschlossen. Nur wenige Abgeordnete der SPD stimmten dagegen.

Mit den Stimmen von Union und SPD hat der Bundestag am Donnerstag den großflächigen Einsatz von Überwachungsprogrammen bei der Strafverfolgung beschlossen. Ermittler dürfen künftig mit Hilfe von gehackten Smartphones oder Computern eine verschlüsselte Kommunikation überwachen (Quellen-TKÜ) oder Dateien auslesen (Online-Durchsuchung). Der Einsatz dieser „Staatstrojaner“ soll der Polizei nicht nur zur Gefahrenabwehr, sondern bei Ermittlungen zu 38 beziehungsweise 27 Straftaten erlaubt sein.

 

Weiterlesen


Leider ist es kein Aprilscherz ! PräsidentIN im Landtag von Mecklenburg Vorpommern pocht unprofessionell auf ihre „Frauenanrede“

Es überkommt mich gerade eine Emotion, bei der mich meine innere Stimme warnt, die Contenance zu behalten….

Diese Frau heisst Silvia Bretschneider und ist PräsidentIN ( darauf legt sie ja so grossen Wert) des Landtages von Mecklenburg Vorpommern.

Silvia Bretschneider

 

Und weil diese …..mir fehlen wirklich die Worte dafür…..Frau ?…..so herrlich selbstgefällig entscheidet, möchte ich dieses beschämende Verhalten gerne weiter reichen.

Möchte noch klarstellen: ICH bin weder rechts, noch AfD oder sonstwie eingestellt.

Aber, ich kann solch ein verbale Attacke und Willkür ( JAAAA Frau PräsidentIN, es ist Willkür !!!! ) nicht für gut heissen…


Fördermittel: Kahane-Stiftung prüft juristische Schritte gegen CDU-Politiker

„juristische Schritte“.. so geifert es, wenn einer mit 470,000 €/Jahr vom Staat bezahlten zionistisch/jüdischen/Kahane-Anettalinken Hetzorganisation die Mittel entzogen werden sollen.

BERLIN. Die Amadeu-Antonio-Stiftung hat angekündigt, juristische Schritte gegen den Bundestagsabgeordneten Thomas Feist (CDU) prüfen zu wollen. Er hatte zuvor gefordert, der Stiftung sämtliche Bundeszuschüsse streichen zu lassen, da diese Linksradikalen als Plattform diene.

In einem Brief an die Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) hatte Feist vergangene Woche dargelegt, daß Online-Projekte der Stiftung im Zusammenhang mit Denunziationen und Ankündigung von Gewalttaten stünden.

Hier der ganze Artikel: Junge Freiheit