Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft


Hinterlasse einen Kommentar

Permakultur Kleinod im Westerwald zu verkaufen…

garden-302259_640

Bauerngärtchen vor Haus – Fundstück bei Pixabay

Eigentlich mache ich sowas ja nicht, also Verkaufswerbung für etwas.

Doch dieses Angebot hört sich zu gut an, um es nicht weiterzureichen……

Das Objekt welches zum Verkauf freigegeben ist, liegt mitten im Westerwald bei Limburg an der Lahn. Es wurde in liebevoller Kleinarbeit in den letzten 15 Jahren zu einem Permakulturgarten mit einigen Ziegen, einem Esel und einer reichhaltigen Flora an Pflanzen zur Selbstversorgung geschaffen. Wegen der Hanglage wurden etliche Kubikmeter Erde in mühevollen Arbeitsgängen so umgelagert, dass damit eine bewirtbare Humusdecke vorhanden war und der Bodenerosion entgegenwirken konnte. Ich weiss wie schwer das ist, denn allein unsere Mutter und Oma haben nach dem damaligen Hausneubau ca. 300 Schiebekarren voll Erde umgelagert um eine riesige Terrasse anzulegen…..

Das Alles hat dieser wunderbare Mensch geschaffen und fühlt nun den Ruf nach etwas Anderem…..

Es wäre schade, wenn dieses Kleinod nicht weiter bewirtschaftet werden würde. Da ich ab nächstes Jahr wegen eines eigenen kleinen Projektes in die Nähe von Limburg ziehen werde, wäre dies eine wunderbare Möglichkeit so etwas wie ein kleines feines Kommunikations-Netz von Selbstversorgern aufzubauen, oder zumindest sich schon mal zu vernetzen.

Und wenn es dann vielleicht noch Menschen sind, die über den Blog bekannt sind, wäre das noch feiner.

Schaut doch einfach mal rein oder reicht es weiter an Menschen, denen das Thema der Selbstversorgung am Herzen liegt.

Verkauf von Garten Antana / Westerwald

Advertisements


Ein Kommentar

Der Bio Dome, das Haus im kalten Nordland

Habe dies eben beim guten Thom auf der Seite Bumi Bahagia gesehen und finde es eine wundervolle Idee, was autarkes Leben angeht, selbst in ungünstigen Klimazonen. Permakultur macht es möglich, aber die Grundlage ist das Engagement und die Freude seiner Menschen, dies auf eine möglichst liebevolle Weise umzusetzen.

Teilweise hat es mir das Wasser in die Augen getrieben, so berührt war ich von der Familie.

Zu schade dass bei uns hier solch Bauvorhaben sofort mit gesetzlichen Vorgaben niedergebügelt werden. Es gibt kein Interesse für Autarkie, das würde einem die Profite nehmen….

Aber hier nun zur Seite dieses wundervollen Hauses und seiner Bewohner

http://www.trendsderzukunft.de/diese-familie-lebt-in-einem-sich-komplett-selbstversorgendem-biodome/2016/12/29/


3 Kommentare

Familienlandsitze und Siedlungen nach Anastasia Vorstellungen…

garden-910946_640

Wer von Euch hat schon mal von Anastasia gehört ? Wahrscheinlich noch nicht sehr Viele…….

Deshalb möchte ich Euch eine andere, neue und doch altbekannte Welt der Lebensmöglichkeiten aufzeigen, die wichtig sein kann für die Rekultivierung unserer natürlichen Lebensstrukturen.

Wer ist überhaupt Anastasia ?

Weiterlesen


Wandelstädte – hin zur autarken Versorgung und mehr Miteinander

lettuce-672930_640

Es gibt sie, die Transition Town Initiativen, mittlerweile in vielen grossen Städten. Ich gehe mehr und mehr dazu über deutsche Begriffe zu wählen, da ich ja in Deutschland lebe und nicht in Amiland oder Britannia 😉

Ich nenne sie deshalb lieber Wandelstädte, denn es ist an der Zeit, dass Wandlung stattfindet.

Letztes und vorletztes Jahr war ich auf dem Frankfurter Wandeltag und konnte dort viele gute Projekte erkennen, Menschen die schon einige Zeit engagiert dabei sind, hier ein paar Eindrücke von der Veranstaltung beim Blauen Haus am Mainufer….

Weiterlesen