Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft


Auserwähltsein – gemeinsame Grundlagen der drei grossen Religionen

love-2644155_640

der Mensch entscheidet welche Wahl er trifft, nicht die Religionsführer…. / Fundstück bei pixabay

Schon vor ca. 9 Monaten fiel mir ein Artikel in die Hände, der Passagen aus dem Talmud beschreibt………sie kamen mir allerdings nicht so ganz „koscher“ vor, weshalb ich auch sehr lange damit gewartet habe.

Nun bin ich am Überarbeiten einiger Artikel, die noch im Fundus lagen und mit dieser Überarbeitung gehe ich jetzt mehr d’accords.

Wer sind denn nun wirklich die „Auserwählten“ ?

 

Weiterlesen

Advertisements


6 Kommentare

Urlaub in Syrien 2017

syria-1886425_640

Syrien / Aleppo – Einblick über pixabay

Da begegnete mir eben dieser Urlaubsbericht von Christian Lindgren aus Norwegen. Dieser, doch sehr ungewöhnliche Reisende, war schon an diversen Orten der Welt, meist an Ecken, wo man nicht unbedingt Urlaub machen würde.

Seine Seite „Unsusual Traveller“ bietet ein reichhaltiges Repertoire an Reiseberichten, angefüllt mit vielen Bildern und Erlebnissen mit den Menschen.

Seine EINsichten geben uns ein komplett anderes Bild wieder als das, was uns unsere MedienAnstalten weismachen wollen.

Das was dort geschehen ist, ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit gewesen, und die Menschen dort wissen WER die wahren Übeltäter sind,

Die Frauen haben keinen Kopftuchzwang, können frei entscheiden. Kinder, auch Frauen dürfen zur Schule gehen, christliche Kirchen sind nicht geschlossen und die Menschen sind stolz und froh, dass Syrien vor dem kompletten Untergang bewahrt wurde. Sie lieben ihr Syrien, ihr Aleppo und ich denke, sie stehen auch hinter den Präsidenten Assad, der die Unterstützung zum Wiederaufbau gibt……und der geschieht an allen Ecken in Aleppo. Das Schöne daran ist, die Menschen haben ein Interesse daran, dass das alte architektonische Aussehen beibehalten wird beim Wiederaufbau.

Das zeugt von ihrer Liebe zur Heimat.

Schaut mal rein in seine Seite….

http://unusualtraveler.com/aleppo/

 


4 Kommentare

Samhain – das keltische Neujahrsfest

forest-path-1802907_640

der Weg ins Dunkel – gefunden bei Pixabay

Ganz egal ob man Samhain traditionell am 31.10. feiert oder am 11. Neumond NACH der Wintersonnenwende – dieser Tag ist ein perfektes Datum und eine echte Zeit der Chancen!

Jeder kann diese Zeit zu seiner persönlichen wichtigen Einkehrzeit nutzen, sich unterschiedliche Fragen beantworten…..Ich selbst habe seit ein paar Tagen das intensive Gefühl wieder meditieren zu wollen, mir begegnen auf einmal wieder alte Freunde, Kontakte von früher tauchen auf, Bilder und Erinnerungen an verstorbene liebe Menschen, Geschichten, Anekdoten und vieles mehr.

Sie sind da, unsere Ahnen, in dieser Zeit mehr denn je…..

Weiterlesen


Ein Kommentar

Netflix – Aufklärung 2017

sand-1229591_640

Symbole der Liebe – Fundstück bei Pixabay

Ja werte Leserschaft, es ist ZEIT ZUM AUFWACHEN !

Kam doch grad eben eine Nachricht reingeflattert, die mir den ganzen schönen Tag so ziemlich versaut hat…..und das wo so schön die Sonne scheint 😦

Was ist die Ursache meines Unmutes……

 

Weiterlesen


Pachakutec – Zeit des Wandels – Naupany Puma

condor-943300_1280

ein Condor – zugeflogen über pixabay

 

Schon vor einigen Jahren bin ich auf diesen Film aufmerksam geworden und fand ihn sehr berührend.

Naturvölker wie die Inkas hatten schon immer einen tiefen Bezug zur Erde, der Natur, dem gesamten Universum. Dieser Bezug, ihre Verbindung und tiefe naturgeprägte Spiritualität, lassen Hoffnung entstehen, dass der Wandel gut wird, eine neue Zeit der Heilung geschieht.

 

Weiterlesen


Estas Tonne – „Innenschau Bilder“

Meditatives zur Nacht….

Schlaft alle gut und träumt was Schönes.

Breitet die Flügel aus wie eine weise Nachteule und fliegt nach Innen, immer tiefer in die Landschaften der Seele, rastet am grossen See der Wahrheit, segelt auf dem Meer der Liebe und trinkt vom Quell der Heilung.

„Lanzatè a volar y tendras alas“  dieser schöne spanische Spruch hat mich seit dem 24. Lebensjahr begleitet, er stand auf einer Karte, die ich von einer älteren weisen Kollegin und mütterlichen Freundin aus dem Urlaub erhalten habe.

Viel Freude damit.

 


ein neuer Kornkreis bereichert unsere gute Erde

durdle-door-807294_640

Weymouth in der Grafschaft Dorset – ein bissl schauts’s aus wie ein englisches Nessie – gefunden bei Pixabay

Auch wenn das Titelbild jetzt wenig mit einem Kornkreis zu tun hat, die Grafschaft Dorset hat zumindest eine ganz besondere Ausstrahlung, die sich in der Natur widerspiegelt.

Wie gerne würde ich mal an diesem Strand sitzen, aber noch lieber in einem Kornkreis wie im unteren link sitzen, darin meditieren, seine Energie spüren, mich verbinden mit denen , die ihn gefertigt haben, ihre Botschaft empfangen…..

Einheit und Heilung

Am 21. Mai entsteht ein sehr weiblich anmutender Kornkreis in Dorset, Südengland. Er stellt eine menschliche Figur dar. Die Aura dieser Gestalt strahlt nach außen hin. Diese Gestalt befindet sich inmitten zweier großer Kreise, genau dort, wo diese beiden Kreise („Vesica Piscis“) sich vereinigen.
Wenn wir genauer hinsehen, erkennen wir zwölf Strahlen. Dort, wo das „Herzchakra“ dieser Gestalt sich befindet, erkennen wir einen hellen kreisrunden Bereich. Und wenn wir die zwölf Strahlen in diese Formation durchgehend einzeichnen, sehen wir, dass sie genau dort, im Herzzentrum, ihren gemeinsamen Ausgangspunkt haben.

Einheit, Vereinigung der Pole (dargestellt durch die Vesica Piscis), Heilung in unserer Aura, das sind die Themen dieser Formation. Und geschehen kann das dann, wenn wir in unserer Mitte sind, wenn wir es wagen, unser Herz zu spüren. Unser Herz, aber auch all jene Sehnsüchte, die wir darin oft verschlossen halten.

Wir haben einige Jahrtausende gebraucht, um unsere Welt und unser Leben so zu errichten, wie es heute ist. Wir haben Kontrollsystem kreiert, Religion, Moralvorstellungen und Verhaltensmuster, die uns in jeder nur erdenklichen Weise beschränken. Wir haben alles daran gesetzt, um uns die Erde und das Leben „untertan zu machen“. Doch glücklich macht uns das nicht.
Denn wir haben dabei vor allem eines verloren: die Liebe. Denn diese Urkraft der Liebe ist von Grund auf dynamisch, nicht vorhersagbar und nicht kontrollierbar. Sie will fließen, frei fließen. Und sobald wir sie zu begrenzen und zu lenken versuchen, verlieren wir sie.

HIer geht’s zum Originalartikel aus dem die Auszüge stammen.

Kornkreis in Dorset / England am 21.5.17

In diesem Sinne, lasst uns Heilung im Focus haben und feiern.

Es ist angesagt, JETZT.