Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft


2 Kommentare

Erdenkrieger – OMNIA’s Welt

Immer wieder wichtige Aspekte, die uns auch innewohnen, wenn wir den Focus darauf legen…..jedesmal wenn ich das Video sehe, dann geht mein Herz auf.

Lasst uns Erdenkrieger sein….

Lasst uns die Seelennatur des Universums erkennen….

Lasst uns mit der Natur reden….hören was sie uns sagen möchte.

Lasst uns gemeinsam das Wertvolle und die Schönheit der Natur unterstützen….

Lasst uns die Naturwesen um ihre Unterstützung bitten, sie warten nur darauf….

 

 

Und dieses folgende Video zeigt, dass auch Erdenkrieger ganz pragmatisch sein dürfen, und auch wenn sie die Natur schätzen und lieben und ehren, ganz ohne Dogmatismus ihr leben leben können, als Vegetarier und Nichtvegetarier.

Dies ist ein Aufruf an alle Veganer und Pseudoveganer, nicht heiliger sein zu wollen als Andere.

Manchmal darf es ruhig ein Fastfertiggericht sein, wenn die Liebe dabei ist ❤

 

Advertisements


die ehrwürdigen, heilungsfördernden Schwestern aus Kalifornien

seedling-1062908_640

Marihuana Pflanzen – Fundstück aus Pixabay

 

Eben gesehen bei zeitzumaufwachen.blogspot

Da gibt es doch tatsächlich in Kalifornien 19 Nonnen, die Cannabis zu Heilzwecken anbauen um daraus Salben, Tinkturen und mehr herszustellen.

Diese Sister-Act-ivistinnen bauen in Kalifornien (wo es legal ist) Cannabis an und verkaufen über das Internet qualitativ hochwertige Heilmittel.
Nicht alle Nonnen sind gleich und wahrscheinlich gibt es keine anderen, die so sind wie die Sisters of the Valley, die in Kalifornien ansässig sind.
Die Schwestern, über die TrueActivist bereits in der Vergangenheit geschrieben hat, sind nicht katholisch oder traditionell religiös, sondern haben sich dem Anbau von Cannabis verschrieben, um dadurch anderen zu helfen, ganzheitlich geheilt zu werden.

Weiterlesen


Erdenkrieger – von Omnia

Immer wieder schön anzuhören und anzusehen….

Ich mag es, wie die kleinen Piepser es sich auf den Köpfen der Beiden eingerichtet haben, das zeugt von Vertrauen, von grossem Vertrauen.

Auch die Musik von OMNIA mag ich sehr, da gefallen mir sogar die rockigen Balladen 😉

Wünsche allen ein schönes langes Wochenende….

 


7 Kommentare

Anfang Februar wieder Bridget Kreuze flechten

saint_brigids_cross

Die keltische Göttin Bridget hat unsere Ahnen zur Frühlingszeit in Wärme und Licht geführt.

So, wie das Lied „Lichtwende“ in diesen dunklen Zeiten ein neues Licht auferstehen lässt.

Noten und Text habe ich im Paracelsus Krankenhaus Unterlengenhardt gesehen, in dem jeden Morgen um 8:30 die Kliniksleitung zusammen mit abkömmlichen  Mitarbeitern den Patienten ein Ständchen singt.

lichtwende

Brigid – die keltische Himmelskönigin 

Brigid in der BirkeSie hat viele Namen, diese Göttin, und in allen schwingt das Leuchtende, das Helle, das Licht mit. Ihr Name steckt auch im englischen Wort für strahlend, hell = bright.

Brighid, Birgid oder Bridget – all diese Namen bedeuten in etwa leuchtender Pfeil. Und sie klingen mit in den Namen von Bregenz, Brigg und Burgund.

Weiterlesen


8 Kommentare

Jul, Weihnachten, die nordischen und keltischen Mythen und die falschen Kopien der „Multikulti“ Eroberer.

Zitat aus dem Beitrag:

„Alles ist umgekehrt: Glaub nicht die Lüge, wenn die Leute sagen, wir hätten keine Kultur. Leerer Materialismus und Billigwaren aus China sind nicht unser Kultur. Tatsache ist, wir haben eine uralte kraftvolle Kultur, welche von jedem Anderen auf der Welt kulturell angeeignet wird. Unsere Urahnen waren radikale Traditionalisten, keine täglichen Orgien, Pilze essend und Blut trinkend jede Nacht, so wie es unsere Feinde gerne darstellen.

Es ist an der Zeit, Deine wahre Kultur wieder zu gewinnen“

 


3 Kommentare

Familienlandsitze und Siedlungen nach Anastasia Vorstellungen…

garden-910946_640

Wer von Euch hat schon mal von Anastasia gehört ? Wahrscheinlich noch nicht sehr Viele…….

Deshalb möchte ich Euch eine andere, neue und doch altbekannte Welt der Lebensmöglichkeiten aufzeigen, die wichtig sein kann für die Rekultivierung unserer natürlichen Lebensstrukturen.

Wer ist überhaupt Anastasia ?

Weiterlesen


3 Kommentare

Musik verbindet – der Ruf der Ahnen auf russisch

Unser aller Sprache die vereinen kann, ist die Musik. Denn Musik öffnet unsere Seelen, stärkt die Verbindung zu unseren alten Wurzeln.

Ich mag die russische Sprache sehr, vor allem die russischen Gesänge. Dank eines guten Freundes in einem anderen Forum, bekomme ich immer wieder so kleine besondere Darbietungen, ein Genuss für die Ohren und die Seele, für den, der sich verbunden fühlt mit der russischen Seele.

Mich rufen die Ahnen dabei, irgendwo müssen dort meine Wurzeln sein, sind doch auch slawische Vorfahren in meiner Familienlinie drin.

Hier sind es keltisch russische Ahnen die rufen…..

 

Auch wenn dieses Lied ein extrem Trauriges ist, so ist es bei den russischen Menschen ein sehr beliebtes Lied, welches gern gesungen wird.

Das Lied „der schwarze Rabe“ handelt von einem Don Kosaken, der verwundet wurde und einem schwarzen Raben sein Halstuch übergibt, welche er seiner Liebsten überbringen soll, als letzten Gruss.

Als ich es das erste Mal hörte, wurde mir ganz anders ums Herz, war tief berührt davon. Eine wundervolle Darbietung, traurig schön……und soooo schöne Menschen mit wundervollen Stimmen.

 

Wer gerne Obertonklänge mag ist bei dieser Musik hier richtig.

Archaischer geht’s nimmer; das Altai Gebirge ist eine ganz besondere Ecke Russlands, dort leben viele Schamanen, die Menschen stark der Natur, ihren Rythmen, dem natürlichen Wesen der Natur verbunden.

Die Gruppe Altai ist eine der Gruppen die es geschafft haben diese Musik bis heute in Russland präsent zu haben.

 

und nachdem ich zwei Sachen grad wieder versehentlich gelöscht habe, hier noch ein spontan gesungenes Liedlein von vier Mädels mit wunderschönen Stimmen