Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft


6 Kommentare

Yoga soll jetzt eine dunkle Seite haben ?

silhouette-3087521_640

der Baum, eine sehr schöne Yogaübung – gefunden bei pixabay

Wie schnell geschieht es, dass etwas, was gut über viele Jahrtausende gewesen ist, auf einmal verteufelt wird……

Allein die Überschrift der ARD „die dunkle Seite des Yoga“ hat schon BLÖD Qualität.

Yoga ist keine sportliche Gymnastik. Yoga ist ein Weg mit sich in Kontakt zu gehen. Yoga ist ein Weg der Innenschau.

Bewegungsübungen nur im Körper und ohne das geistige Yoga der Meditation, ist sicherlich ein nicht so guter Weg.  Auch eine Bewusstsheit über das, was wir an Nahrung zu uns nehmen, was wir ohne nachzudenken konsumieren, ist ein wichtiger Baustein von Yoga.Ganz zu schweigen von dem was wir denken und wie wir handeln. Das Alles macht Yoga aus.

 

 

 

Weiterlesen

Advertisements


4 Kommentare

Samhain – das keltische Neujahrsfest

forest-path-1802907_640

der Weg ins Dunkel – gefunden bei Pixabay

Ganz egal ob man Samhain traditionell am 31.10. feiert oder am 11. Neumond NACH der Wintersonnenwende – dieser Tag ist ein perfektes Datum und eine echte Zeit der Chancen!

Jeder kann diese Zeit zu seiner persönlichen wichtigen Einkehrzeit nutzen, sich unterschiedliche Fragen beantworten…..Ich selbst habe seit ein paar Tagen das intensive Gefühl wieder meditieren zu wollen, mir begegnen auf einmal wieder alte Freunde, Kontakte von früher tauchen auf, Bilder und Erinnerungen an verstorbene liebe Menschen, Geschichten, Anekdoten und vieles mehr.

Sie sind da, unsere Ahnen, in dieser Zeit mehr denn je…..

Weiterlesen


Estas Tonne – „Innenschau Bilder“

Meditatives zur Nacht….

Schlaft alle gut und träumt was Schönes.

Breitet die Flügel aus wie eine weise Nachteule und fliegt nach Innen, immer tiefer in die Landschaften der Seele, rastet am grossen See der Wahrheit, segelt auf dem Meer der Liebe und trinkt vom Quell der Heilung.

„Lanzatè a volar y tendras alas“  dieser schöne spanische Spruch hat mich seit dem 24. Lebensjahr begleitet, er stand auf einer Karte, die ich von einer älteren weisen Kollegin und mütterlichen Freundin aus dem Urlaub erhalten habe.

Viel Freude damit.

 


4 Kommentare

Gespräche mit Gott

monk-555391_640

Hände eines buddhistischen Mönches in Meditation – gefunden bei Pixabay

Vor vielen Jahren war es, da lief mir das Buch „Gespräche mit Gott“ über den Weg.

Einfach so, ich suchte nicht danach, es lag da vor mir im kleinen Buchladen im Viertel, mit seinem hellblauen Einband und viel zu kostenintensiv für mich, ICH die Bücher förmlich verschlungen hatte……meist waren es Taschenbücher, keine gebundenen Bücher, so wie dieses „Gott Buch“.

Zudem hatte ich ein ziemlich gespaltenes Verhältnis zu diesem Gott, kein Gutes, denn der Katholizismus mit all seinen Begrenzungen und Massregelungen, hatte sich tief in unsere Familie väterlicherseits eingegraben und mein frühkindliches, göttliches Denken geprägt.

Weiterlesen