Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft


Plattform verimi Deutsche Konzerne starten Datenallianz gegen Google & Co. 28.08.2017

verime

Die neue Daten-Plattform verimi soll die Daten-Übermacht von Google, Facebook, Twitter und Co. beenden. Foto: Zapp2Photo – shutterstock.com

… na, da bin ich ja mal gespannt. Amerikanische Konzerne setzen alles daran, um ihre Konkurrenz zu vernichten. Krieg ist ihr probates Mittel. Ausspionieren, Hasspropaganda säen, Fadenscheinige Prozesse anzetteln, ganz offen Spione als „Aufpasser“ an zentrale Stellen setzen, die „Regierung“ anstacheln, dann der Gegner zerschlagen.

Mal sehen, wie viel von dieser Initiative übrig bleibt. Übrigens, die Firmengeschichte von MicroSoft ist in dieser Hinsicht sehr interessant. Bill Gates hat das amerikanische System für die IT Industrie perfektioniert.

Kleines Schmankerl: Schon der Name ist der englischen Sprache entnommen: verime = verify me. Des kann ja nix werden als „Gegenpol“…

https://www.cio.de/a/deutsche-konzerne-starten-datenallianz-gegen-google-und-co,3561847?tap=5a7b460a0e6b80f304c91e4437d9a686&utm_source=Wirtschaftsnews&utm_medium=email&utm_campaign=newsletter&r=467642935548040&lid=729550&pm_ln=9

Advertisements


2 Kommentare

Deshalb vertraue ich Apple im Gegensatz zu Google und Android

Fingerabdruck

Fingerabdruck im Rechner (Bild: CPOA/CC BY-ND 2.0)

Ich habe zwar kein Ei-Fon mehr, würde aber aus den im Artikel genannten Gründen „Kein Zugriff von Behörden oder anderen Personen“ die Touch ID von vorne herein ausschalten.

Klar ist es bequem, sich mit seinem Fingerabdruck anzumelden, aber erstens muss man nicht alles machen, was technisch machbar ist und zweitens hat sich gerade in letzter Zeit gezeigt, dass sog. „Sicherheitsprogramme“ Tür und Tor für unerwünschte Besucher öffnen. Beispiel: Virenschutzprogramme lassen Staatstrojaner rein und geben die Daten aktive weiter, der von der Bundesnetzagentur erstellte „Dienstprogramm zur Messung der DSL Geschwindigkeit entpuppt sich als Wanze. Artikel dazu findest Du hier (Ich bin ein Link).

Daher finde ich es besonders erfreulich, dass Apple sich weigert, dem Druck der Behörden nachzugeben. Mein Facit: Google mit Andriod spioniert Dich aus und verkauft Deine persönlichen Daten gemeinsam mit Fratzenbuch an jeden, der Interesse daran hat (Habe mein Andriod Handy inzwischen auf Eis gelegt, so ein Feind kommt mir nicht mehr ins Bett).

Apple widersteht den Behörden und handelt sich damit keine Freunde ein. Bleibt zu hoffen, dass diese Funktion letztendlich doch in iOS 11 integriert wird.

TOUCH-ID DEAKTIVIEREN: iOS 11 bekommt Polizei-Taste

https://www.golem.de/news/touch-id-deaktivieren-ios-11-bekommt-polizei-taste-1708-129552.html


13.07.2017 Pariser Gericht urteilt im Steuerstreit. Google entkommt Milliarden-Steuernachzahlung

GockelFrance

Google in Frankreich, Bild AFP

Wie Apple in Irland, Starbucks, Amazon und wie sie alle heissen.

Und wenn ich mir dagegen den so genannten Abgas „Skandal“ mit seinen bereits bezahlten Milliarden anschaue, gegen VW, Daimer, Audi etc. pp. Wo bleiben alle anderen Autofirmen, besonders die US Amerikanischen ? Was ist mit Opel, die inzwischen Peugeot gehört ?

Hier ein Artikel aus der Selben Ausgabe: Der Verdacht reicht schon zur Verurteilung: http://www.manager-magazin.de/unternehmen/autoindustrie/daimler-in-abgasskandal-mercedes-soll-manipulierte-fahrzeuge-verkauft-haben-a-1157494.html#ref=nl-managerupdate

Und die Firmen können noch nicht mal verurteilt werden. Wie hoch kann überhaupt eine Strafe für die korrupten Politiker sein, die diese Gesetze verbrochen haben ? Allen voran der Zionist Jean Claude Juncker. Hier ein Jubel-Artikel aus der Jüdischen Allgemeine von 2014: Von den Gesetzen, die den Steuerbetrug legalisieren, steht nichts drin. http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/19731

Da hört und liest man nichts. Meine persönliche Schlussfolgerung: Zionistischer Wirtschaftskrieg gegen Deutschland. Ist ja immer noch ein UN- Feindstaat. Hier wird die Kuh geschlachtet, die die Eliten melken. Nur zu.

Hier der Artikel in Manager Magazin:

http://www.manager-magazin.de/politik/artikel/google-gericht-gibt-google-im-milliardensteuerstreit-recht-a-1157491.html#ref=nl-managerupdate


2 Kommentare

Nutzerdaten: Das 70-Milliarden-Dollar-Fallobst

4029058_620x310_r

Um es den Datendieben nicht zu einfach zu machen, habe ich alle meine Gockel Konten gelöscht (man kann einen Backup machen, kleiner Tipp, das Konto erst NACH dem Herunterladen des Backup löschen, zum Download musst Du angemeldet sein).

Weiterlesen


5 Kommentare

schöne neue Netzwerkwelt….

funny-969176_640

hungriger Krake – Fundstück bei Pixabay

Ahhhh, man hat euch erzählt, dass die Dinge sicher sind, das es gegenteilige Aussagen gibt, die unter Verschwörungstheorien eingruppiert werden können….?

Was würdet ihr sagen, wenn ihr wüsstet, dass von jedem Netzbesucher ein Dossier vorliegt…..?

Der Onkel Gockel ist nicht einfach nur eine Suchmaschine, sondern eine gigantische Überwachungsorganisation aus dem schönen Silikon Tal. Dort meint man nämlich dass die Demokratie abgeschafft gehört und dass Menschen ähnlich wie eine Maschine gesteuert werden können……niemanden interessiert dabei so etwas wie Menschenwürde, die in unserem sozialen Miteinander eine tragende und selbstverständliche Kraft ist……aber der Datenkrake hat grossen Appetit auf mehr und mehr und mehr Daten und frisst sie am liebsten noch ganz heiss, frisch zubereitet.

Weiterlesen


Warum Drohnen gemeingefährlich sein können

Drohne, Gefahr, Security 16zu9

Drohne, Gefahr, Security 16zu9

drohne

Drohnen – dazu fällt mir zunächst Obamas Drohnenkrieg ein: Das willkürliche Zerbomben von unliebsamen Menschen und Umgebungen. Von VSA aus gesteuert mit Umschaltstation in Rammstein.

Aber auch Lieferdrohnen von Amazon bis Deutsche Post, selbstfahrende, ferngesteuerte Autos von Google und Anderen.

Aber sie haben ja auch etwas „Gutes“. Schädlingsbekämpfung /Drohenkrieg dem unerwünschten Leben, auf riesigen Feldern, um unserem Essen noch mehr Giftstoffe zuzuführen. Also die „Lösung“ eines selbst erzeugten, völlig unnötigen Problems.

Dieser Artikel zeigt weitere Gefahren von Drohnen und einige der unendliche vielen Einsatzgebiete.

Zitat aus dem Artikel:

Es gibt natürlich auch eine Schattenseite – Drohnen gefährden schon jetzt die allgemeine Sicherheit und brauchen nicht nur deshalb eine umfassende Sicherheitsstrategie.

Denn Zwischenfälle mit Drohnen gab es bereits genügend: So warf ein „unbemanntes Luftfahrzeug“ (Unmanned Aerial Vehicle = UAV) im August 2015 ein Paket mit 144,5 Gramm Tabak, 65,4 Gramm Marihuana und 6,6 Gramm Heroin im nördlichen Innenhof der Mansfield Correctional Institution im US-Bundesstaat Ohio ab und verursachte einen Tumult unter den Gefängnis-Insassen.

Hier der ganze Artikel aus der Coputerwoche: http://www.computerwoche.de/a/warum-drohnen-gemeingefaehrlich-sein-koennen,3323749


Ein Kommentar

Wie Sie Google daran hindern, heimlich alles aufzunehmen, was Sie sagen — glauben_ist_nicht_wissen

von Contrapaganda In der Vergangenheit haben wir viele Artikel veröffentlicht, die beweisen, dass der Internet-Suchmaschinen-Gigant Google im Geheimen die Leute ausspioniert, die seine Dienstleistungen nutzen. Insbesondere 2015 enthüllten wir, wie Google Smartphone-Nutzer auf Schritt und Tritt verfolgt, und den Aufenthaltsort des Nutzers mit roten Punkten auf einer Karte markiert hat, wodurch er viel eindeutiger identifiziert […]

über Wie Sie Google daran hindern, heimlich alles aufzunehmen, was Sie sagen — glauben_ist_nicht_wissen