Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft


der etwas andere Urlaub….

treehouse-646967_640

Baumhaus in der Stille der Natur – uns auch bei pixabay gefunden

Nun mal weg von der grossen Politik und hin zu etwas Schönem, etwas Inspirierendem, etwas Aufbauendem….

Es ist mal wieder an der Zeit die kleinen Schönheiten und positivere Dinge zu betrachten, die abseits der politischen Unglaublichkeiten liegen und die unsere Seele freudvoll und glücklich machen.

 

Weiterlesen

Advertisements


Kalbelia, die Cobra Gypsies – welch ein Unterschied zu all den Anderen

Indian Tribal Dancer Performing

Indische Kalbelia Tänzerin in traditioneller Tracht / erworben bei Fotolia

So schöne und kraftvolle Menschen, voller Freude am Leben.

Ich fühle mich irgendwie verbunden mit ihnen, vielleicht liegt ein Teil meiner Urwurzeln dort mit angelegt. Hatte ich doch von Kindheit an einen Hang zum Nomadenleben, liebte die bunten Kleider der Zinganas, als auch den Bauchtanz und indischen Tanz.

Kalbelia Frauen tragen viele unterschiedliche Aspekte in sich…..die wir beim Flamenco, dem Bauchtanz, dem rumänischen Tanz ebenso wiederfinden. Sie haben wundervolle Stimmen und ihre Männer sind oft sehr gute Musiker.

Und noch etwas, auch wenn sie dort einen ähnlichen Ruf wie die Roma Nomaden bei uns haben, so strahlen sie etwas Anderes aus, eine Lebendigkeit und eine Freude am DaSein.

Die Kalbelia – der Stamm der Kobra Tziganos  ( das andere Wort ist ja leider rassistisch, aber nur das auf Deutsch, in englischer Sprache scheint es erlaubt zu sein, schon komisch gell ? )

Habe lange suchen müssen, bis ich etwas über den Stamm der Kalbelia gefunden habe, Folgende kurze Beschreibung habe ich von der Seite Anarkaliadance

Weiterlesen


Estas Tonne – „Innenschau Bilder“

Meditatives zur Nacht….

Schlaft alle gut und träumt was Schönes.

Breitet die Flügel aus wie eine weise Nachteule und fliegt nach Innen, immer tiefer in die Landschaften der Seele, rastet am grossen See der Wahrheit, segelt auf dem Meer der Liebe und trinkt vom Quell der Heilung.

„Lanzatè a volar y tendras alas“  dieser schöne spanische Spruch hat mich seit dem 24. Lebensjahr begleitet, er stand auf einer Karte, die ich von einer älteren weisen Kollegin und mütterlichen Freundin aus dem Urlaub erhalten habe.

Viel Freude damit.

 


6 Kommentare

Zwei schöne Begegnungen am heutigen Nachmittag….

thanks-1209247_640

Dankbarkeitsgeste und Lächeln – gefunden bei Pixabay

Wie ihr alle wisst ist momentan eine Zeit, in der viel auf Ausländer geschimpft wird, und das in allen Varianten.

Leider lassen wir uns schnell hinreissen ins selbige Horn zu tuten und vermasseln uns damit Begegnungen, die einfach anders sind, da auch die Menschen denen man begegnet anders sind.

Von diesen zwei Begegnungen möchte ich gerne berichten.

Weiterlesen


Ein Kommentar

Der Bio Dome, das Haus im kalten Nordland

Habe dies eben beim guten Thom auf der Seite Bumi Bahagia gesehen und finde es eine wundervolle Idee, was autarkes Leben angeht, selbst in ungünstigen Klimazonen. Permakultur macht es möglich, aber die Grundlage ist das Engagement und die Freude seiner Menschen, dies auf eine möglichst liebevolle Weise umzusetzen.

Teilweise hat es mir das Wasser in die Augen getrieben, so berührt war ich von der Familie.

Zu schade dass bei uns hier solch Bauvorhaben sofort mit gesetzlichen Vorgaben niedergebügelt werden. Es gibt kein Interesse für Autarkie, das würde einem die Profite nehmen….

Aber hier nun zur Seite dieses wundervollen Hauses und seiner Bewohner

http://www.trendsderzukunft.de/diese-familie-lebt-in-einem-sich-komplett-selbstversorgendem-biodome/2016/12/29/


Neuartiges Virus, höchstgefährlich, schlimmer als Ebola…

bacterium-1482885_640

Tja, sowas Transformatives läuft einem über den Weg, wenn man nach drei Nächten Nachtdienst, dann doch nicht schlafen kann….

Gefunden wurde es auf dem „denke anders blog“ und die ursprüngliche Quelle ist der Trutzgauer Bote.

Das Bild stammt von Pixabay, ich fand das organische Bakterium sah richtig schön aus, gelle….

Das Virus sollte möglichst schnell eine Pandemie verursachen, dabei besonders elitäre und gutmanipulierte Individuen anstecken, sie durcheinanderschütteln, Augen, Ohren und Verstand wecken und sie für immer immun machen gegen hässliche und zerstörerische Gedanken und Taten…..

Möge dieses Virus gaaaaanz stark sein  und sich auch in elitären abgelegenen und geschützten Wohninseln verbreiten !

Angst bei den Eliten – gefährliches Virus – schlimmer als Ebola

Gruss vom Leuchtturm, mit Blick auf die Matrix  🙂 Das Leben kann auch Freude machen….

 

 

**** Wahrheit sagen, Leuchtturm sein ****