Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft


Anti-Terror-Initiative: Online-Firmen sollen extremistische Inhalte binnen zwei Stunden löschen.

mobile-phone-426559_1920-da3fa9fe512f8fa0

Hier sind mal wieder die 150 Kommentare interessanter als der Artikel selbst. Wie beim Maas Buch, das bei Amazon verheerende Kritik in den Kommentaren erntete.

Die Stimme des Volkes.

Noch werden auch diese Meinungsäusserungen nicht unterdrückt. Aber bald. Wollt Ihr den totalen (Meinungs-) Krieg ???

Hier der sehr sachlich geschriebene Artikel, Bedenken über die UN und EU Machenschaften werden erst ganz am Schluss erwähnt. Niemand will definieren, was „Hass-Postings“ oder „schädliche Inhalte“ sind. Es schleicht sich der Verdacht ein, dass es sich ausschließlich um Meinungsäußerungen handelt, die nicht sklavenhaft die vorgekaute Mainstream Propaganda akzeptieren.

Die Schlinge um die Meinungsfreiheit wird brutal zugezogen. Und nicht nur bei den „sozialen“ Medien.

Zusammenfassung;

Das „EU-Internet-Forum“ soll global, der Verhaltenskodex deutlich verschärft werden, heißt es in Brüssel und London. Facebook, Google, Twitter und Co. müssten schädliche Inhalte viel schneller als bisher aus dem Netz entfernen.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Anti-Terror-Initiative-Online-Firmen-sollen-extremistische-Inhalte-binnen-zwei-Stunden-loeschen-3836281.html

Advertisements


4 Kommentare

Heinrich-Böll-Stiftung distanziert sich von Machern des grünen Antifeminismus-Prangers

Schön. Klarer, deutlicher Gegenwind für die linksgrünen Pubertären aus den eigenen Reihen. Sieh selbst:

Blog des Wirtschaftsjournalisten Norbert Häring zu Wirtschaftspolitik für die Reichen und Mächtigen, zu Geldreform, Medienversagen und Euro-Krise.

Quelle: Heinrich-Böll-Stiftung distanziert sich von Machern des grünen Antifeminismus-Prangers


Ein Kommentar

Bewerbung um einen Eintrag im steuerfinanzierten grünen Pranger

Einfach herrlich zu lesen (war das jetzt schon Anti-feminstisch 😉 ?

 

Blog des Wirtschaftsjournalisten Norbert Häring zu Wirtschaftspolitik für die Reichen und Mächtigen, zu Geldreform, Medienversagen und Euro-Krise.

Quelle: Bewerbung um einen Eintrag im steuerfinanzierten grünen Pranger


Daniele Ganser – Vortrag in Köln 2017

Daniele Ganser ist ein wacher Mensch, der klar und prägnant Wahrheit präsentiert. Fundierte Recherchen und ein grosses Wissen von den Dingen als Historiker und Friedensforscher, der sich nicht scheut Themen wie Energie, Krieg und Frieden aus geostrategischer Sicht zu betrachten ( O-Ton Daniele Ganser)

In folgendem Vortrag geht es darum, wie schnell Menschen manipuliert werden können. Der 11.9. und das Zusammenstürzen der beiden Türme des World Trade Centers ist ein gutes Beispiel dafür gewesen, wie leicht es möglich ist, Menschen in ein Glaubensmuster aufzupfropfen, welches jeglicher Vernunft entbehrt.

Die Psychologie kennt das Verhalten manipulativer Subjekte, für die es ganz einfach ist, nach einem Schock den grössten Blödsinn den Opfern als Wahrheit zu suggerieren.

Es lohnt sich dem Vortrag zu lauschen und vielleicht sich demnächst zu entscheiden, kein Schlafschaf mehr zu sein.

 


Der Conrad Tech-Ticker, Donnerwetter, was da zwischen Technik-Tipps auftaucht:

… und natürlich haben linksextreme Hasspropaganda Spammer der (An-) Stiftung von Kahanes AAS mit ihrer Antifa Terrortruppe das Heise.de Forum nach den „25 Regeln der Desinformation“ vollgerotzt. Aber wie war das so schön, „Was juckt es eine Eiche…“ 😉

Zitat
In einer Zeit, in der Sicherheit über allem steht, gerät die Freiheit in Gefahr. Wie selten zuvor in der Geschichte des Grundgesetzes stehen Grundrechte in diesem Land unter Druck. Meist gilt der Grundsatz: Im Zweifel für die Sicherheit.
warnt der Leiter des TV-Magazins „Monitor“, Georg Restle. Am Dienstag hat die Humanistische Union mit sieben anderen zivilgesellschaftlichen Organisationen den Grundrechte-Report 2017 vorgestellt.
heise.de

Hier geht’s zum Technik Forum von Conrad: https://community.conrad.de


Ein Kommentar

Facebook räumt politische Desinformation durch Regierungen ein

FB

(Bild: dpa, Tobias Hase)

Ich bin mir immer noch nicht sicher, ob ich den Artikel auch wirklich verstanden habe. Wenn es wirklich so ist, wie die Überschrift es ausdrückt, wäre es eine Revolution.

Besonders interessant finde ich den Hinweis auf Russland, dass selbst der BND ein Jahr ermittelt und Russland trotz aller politischen Anstrengungen nicht als Fake-News Verursacher identifizieren konnte.

Wer bleibt dann noch… ?

Sind es erste Auswirkungen von Trumps Kampagne gegen die eigentlichen Fake-News Produzenten ?

Hier der Artikel:

Gibt es von Regierungen und anderen Organisationen gesteuerte Propaganda-Aktionen auf Facebook? Ein neuer Bericht des sozialen Netzwerks gesteht das jetzt erstmals ein.

Facebook hat erstmals eingeräumt, dass es staatlich unterstützte Versuche gibt, das weltgrößte Online-Netzwerk als Instrument zur Beeinflussung der öffentlichen Meinung zu missbrauchen. In einem Analysepapier erklärt die Sicherheitsabteilung des Unternehmens unter anderem, dass mit Hilfe gefälschter Profile bestimmte Meinungen und zum Teil auch Falschinformationen in den Vordergrund gerückt werden sollen. Das Online-Netzwerk versicherte, dass es konsequent dagegen vorgehen werde. So sei Facebook zuletzt gegen 30.000 gefälschte Profile in Frankreich vorgegangen.

Weiterlesen


7 Kommentare

Mathias Döpfner im Interview Springer-Chef rät Facebook Redakteure einzustellen.

Carlos Watson (l.) und Mathias Doepfner (r.) bei einem Pressegespraech in Berlin

Springer-Chef Mathias Döpfner (rechts) Foto: Axel Springer SE

Mathias Döpfner, der erklärte Zionist, Großmeister und Massenproduzent von Fake-News in seiner Lügen- und Schmierenpresse, will zionistische Redakteure des Zionistisch-jüdischen Medienkonzerns Fratzenbuch in seiner neuen Rolle als Boss des Verbandes der Zeitungsverleger in die Blätterwelt drücken.

Und vielleicht wird das Zückerli doch mal der nächste Potus ?

http://www.cio.de/a/springer-chef-raet-facebook-redakteure-einzustellen,3262996?tap=5a7b460a0e6b80f304c91e4437d9a686&utm_source=Wirtschaftsnews&utm_medium=email&utm_campaign=newsletter&r=466643336448047&lid=633647&pm_ln=9