Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft


Ein Kommentar

Die Lehren aus dem isländischen Bankenskandal

Wir haben hier schon öfters berichtet, wie das kleine, aber urspüngliche und sehr selbst-bewußte Volk der Isländer mit der scheinbaren Übermacht der Banken und der dahinter stehenden asurischen und zionistischen Kräfte umgeht.

Meinen höchsten Respekt für diese Menschen, die sich nicht einfach verwursten lassen, sondern aus diesem Schweinesysten effektiv aussteigen.

Als Hitler das neue Reichsbankgesetz im Juni 1939 in Kraft setzte, das genau dieses bewirken sollte, wurde Deutschland im September von Polen überfallen, das bereits im März 1939 durch eine Generalmobilmachung mit ca. 1 Millon Soldaten Waffen starrend an er Grenze stand. Gedeckt durch den Beistandspakt mit England. Nach dem Krieg dafür reichlich für seine Dienste mit Land belohnt. Einen Genozid/ethnische „Säuberung“ an ca. 12 Millionen Deutschen durften sie ebenfalls ungestraft durchführen.

 

Blog des Wirtschaftsjournalisten Norbert Häring zu Wirtschaftspolitik für die Reichen und Mächtigen, zu Geldreform, Medienversagen und Euro-Krise.

Quelle: Die Lehren aus dem isländischen Bankenskandal

Advertisements


4 Kommentare

Ansichten alter Städte – heute FRANKFURT

bolongaro-palace-2212558_640

der Bolongara Palast Frankfurt Höchst – gefunden bei pixabay

Auf der Suche nach einer Inspiration, mal abseits des täglichen Kuddelmuddels der politischen Märchenstunden, bin ich auf alte Geschichten gestossen, aus den grossen Städten Deutschlands.

Was davon jetzt wirklich noch ohne nach-bearbeitete Geschichtsdarstellungen ist, kann ich als Laie nicht beurteilen, ich hoffe einfach mal, es ist authentisch.

 

Weiterlesen


Berichte von der Arbeit mit der Hochfinanz – ein Ex-Banker berichtet

Es gibt keine Worte dafür. Ich kann erkennen, welchen Bewusstseinswandel dieser Mensch durchlaufen hat, durchlaufen musste, um endlich SEHEN zu können.

Ich musste mir das Gespräch zweimal anhören, da beim ersten Mal ich abgebrochen habe. Mir stiegen sofort die Tränen in die Augen, als er zum Thema Rituale mit Kindern kam…..ich konnte seine Betroffenheit und seine Scham vor sich selbst hier bei mir spüren.

Und ein Jeder der sagt, es sei so einfach alles aufzudecken, man müsse nur machen, müsse sich nur dem System verweigern, der sollte an diesem Beispiel erkennen wie die Mechanismen laufen, wie Angst gemacht, bedroht und manipuliert wird….ganz subtil, so dass es kaum auffällt, aber immer noch in der Psyche des Individuums vorhanden ist und nachwirkt.

Auch dieser Banker lebt weiter mit der Bedrohung.

Würde er Namen nennen, wäre er weg vom Fenster, wäre verunfallt wie alle anderen vor ihm.


Ein Kommentar

Verschwörungstheorie ? Ein vor vielen Jahren aufgenommenes Video von 1996 zeigt das was ist……JETZT 2017

Möchte nicht viel dazu sagen, Videointerview wurde aufgenommen 1992.

Alles was jetzt ist, wurde damals schon beschrieben und als Verschwörungstheorie verunglimpft. Ein grosser Dank an den Mitarbeiter, der sich traut dieses in die Welt hinauszubringen….

 

Nun, wie ihr bei diesem Artikel seht, als auch bei vielen anderen Artikeln, löscht unsere Zensurkomission mit der Unterstützung der DuRöhre und den besatzungsfreundlichen Helferleins, gerne alle Filmchen, die eventuell Licht ins Dunkel bringen.

 

Ich hätte einen Begriff für Euch, den ich hier aber nicht veröffentlichen werde.

 

Es zeigt nur euren Anteil an dem, was die Zerstörung von Individuen angeht.

 

Schämt Euch, schämt Euch, schämt Euch.

 

 


Chip für Überwachung und Tötung von Menschen

patentamt-muenchen

Deutsches Patentamt in München

Schon etwas älter, 2009, trotzdem hoch aktuell und passend zum Artikel über Dieter Hambach: Bargeldlos zum gechipten Kontosklaven

Ein „Erfinder“ aus Saudi Arabien wurde mit seinen Patentantrag in München aus ethischen Gründen abgelehnt. Wäre mal interessant zu wissen, ob er auch einen Patentantrag beim engsten Verbündeten, Israel gestellt hat ? Oder ob Beide vielleicht eine Kooperation gestartet haben ?

http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Chip-fuer-Ueberwachung-und-Toetung-von-Menschen-id5775181.html


Bargeldlos zum gechipten Kontosklaven

Ein guter Freund hat mich auf Erich Hambach aufmerksam gemacht, ich schätze seine positive Art, auf die Dinge, die einem den Magen umdrehen, nicht einfach draufzuhauen und damit Gegengewalt zu erzeugen, sondern sanft und achtsam die Aufmerksamkeit auf die Folgen der Merkwürdigkeiten unserer Zeit zu lenken, um sie zum weiterforschen und „zwischen den Zeilen lesen“ anzuregen. Daher rührt meines Erachtens seine große Reichweite. Weiterlesen


Es geht los, die Schächter sich schon fleissig am Werk: Deutsche Bank kämpft gegen Gerüchte in den USA

Traurig, weil hilflos. Ich hoffe, darauf, dass sich die verantwortlichen Raubmörder und Schwerverbrecher irgendwann selbst richten:

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/banken/deutsche-bank-kaempft-gegen-vertrauensverlust-in-usa-a-1114657.html#ref=nl-managerupdate