Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft


Hat es sich gelohnt ?

Was wäre, wenn unsere Vorfahren, unsere Ahnen der Jahrhunderte zuvor, auf einmal wieder erscheinen würden, um sich das anzuschauen, was man Erbe nennt.

Was würden sie sagen ?

Was würden sie denken ?

Ob es sich gelohnt hat in Krisenzeiten, in Hungersnöten, in Kriegswirren und Nachkriegsjahren, in Zeiten von Verfolgung und Entbehrungen, immer noch den Gedanken an die Kinder und deren Zukunft zu haben?

Oder werden sie starr vor Grausen, kopfschüttelnd dabeistehen und anschauen, was aus ihrem Erbe geworden ist ?

Oder werden sie sich eher abwenden und sagen „das sind nicht meine Nachkommen, das sind leibhaftige Zombies“

Ich finde, dass im unteren Filmbeitrag diese Fragen gut erörtert werden……mich hat es allerdings gegruselt, so komprimiert die Dinge vor Augen geführt zu bekommen.

 


2 Kommentare

Wann sind wir wirklich tot ???

dead-1205269_640

Fundstück bei pixabay

Dank einer guten Freundin aus einem Kommunikationsportal, kam ich jetzt an dieses Fundstück, welches aufzeigt, wie lange im Körper noch Vorgänge ablaufen, auch wenn der Körper von der Wissenschaft und Medizin als tot bezeichnet wird.

Es bekräftigt umso mehr mein NEIN zur Organspende.

Weiterlesen


7 Kommentare

Anfang Februar wieder Bridget Kreuze flechten

saint_brigids_cross

Die keltische Göttin Bridget hat unsere Ahnen zur Frühlingszeit in Wärme und Licht geführt.

So, wie das Lied „Lichtwende“ in diesen dunklen Zeiten ein neues Licht auferstehen lässt.

Noten und Text habe ich im Paracelsus Krankenhaus Unterlengenhardt gesehen, in dem jeden Morgen um 8:30 die Kliniksleitung zusammen mit abkömmlichen  Mitarbeitern den Patienten ein Ständchen singt.

lichtwende

Brigid – die keltische Himmelskönigin 

Brigid in der BirkeSie hat viele Namen, diese Göttin, und in allen schwingt das Leuchtende, das Helle, das Licht mit. Ihr Name steckt auch im englischen Wort für strahlend, hell = bright.

Brighid, Birgid oder Bridget – all diese Namen bedeuten in etwa leuchtender Pfeil. Und sie klingen mit in den Namen von Bregenz, Brigg und Burgund.

Weiterlesen


Indianer Prophezeiung zum Ende Amerikas – gesprochen von Floyd „Red Crow“ Westerman

mural-659297_640Schon seit kleines Kind hatte ich eine Affinität zu den Indianern, wenn man sie denn heute noch so nennen darf……Ich hatte neben einem „Indianerpüppchen“ auch ein dunkelhäutiges, ziemlich schwarzes Püppchen mit Migrationshintergrund ( ist das so korrekt ? ……Frage an die Kontrollfreaks der Rassismusbehörde )

Zu Fasching fand man mich in einem Indianermädchengewand wieder und meine Lieblingsfilme waren deshalb auch so Filme wie „Winnetou“ mit Pierre Brice und Marie Versini, später dann „wie ein Schrei im Wind“ mit Rita Tushingham und Oliver Reed, ein grandioses Drama aus der kanadischen Wildnis.

Weiterlesen


3 Kommentare

Musik verbindet – der Ruf der Ahnen auf russisch

Unser aller Sprache die vereinen kann, ist die Musik. Denn Musik öffnet unsere Seelen, stärkt die Verbindung zu unseren alten Wurzeln.

Ich mag die russische Sprache sehr, vor allem die russischen Gesänge. Dank eines guten Freundes in einem anderen Forum, bekomme ich immer wieder so kleine besondere Darbietungen, ein Genuss für die Ohren und die Seele, für den, der sich verbunden fühlt mit der russischen Seele.

Mich rufen die Ahnen dabei, irgendwo müssen dort meine Wurzeln sein, sind doch auch slawische Vorfahren in meiner Familienlinie drin.

Hier sind es keltisch russische Ahnen die rufen…..

 

Auch wenn dieses Lied ein extrem Trauriges ist, so ist es bei den russischen Menschen ein sehr beliebtes Lied, welches gern gesungen wird.

Das Lied „der schwarze Rabe“ handelt von einem Don Kosaken, der verwundet wurde und einem schwarzen Raben sein Halstuch übergibt, welche er seiner Liebsten überbringen soll, als letzten Gruss.

Als ich es das erste Mal hörte, wurde mir ganz anders ums Herz, war tief berührt davon. Eine wundervolle Darbietung, traurig schön……und soooo schöne Menschen mit wundervollen Stimmen.

 

Wer gerne Obertonklänge mag ist bei dieser Musik hier richtig.

Archaischer geht’s nimmer; das Altai Gebirge ist eine ganz besondere Ecke Russlands, dort leben viele Schamanen, die Menschen stark der Natur, ihren Rythmen, dem natürlichen Wesen der Natur verbunden.

Die Gruppe Altai ist eine der Gruppen die es geschafft haben diese Musik bis heute in Russland präsent zu haben.

 

und nachdem ich zwei Sachen grad wieder versehentlich gelöscht habe, hier noch ein spontan gesungenes Liedlein von vier Mädels mit wunderschönen Stimmen

 

 


4 Kommentare

Selbstversorgung – wie war das noch anno dunnemals – so vor 100 Jahren und später…Mariettalucia erzählt….

marittchen-3-jahre-001

Angesprochen von dem Vortrag des Landwirtes Gottfried Glöckner, als auch von Gottfried dem Selbstversorger, hab ich mich mal auf eine kleine Zeitreise ins Netz begeben.

Klar, aus der Literaturgeschichte kenne ich viele Erzählungen wie von Heinrich Böll „die Waage der Baleks“, Thomas Mann „die Buddenbrooks“ , Gottfried Keller „die Leute von Seldwyla“, Heinrich Mann „der Untertan und Prof. Unrat“, Gerhart Hauptmann „die Weber und Bahnwärter Thiel“, nur um mal einige zu nennen, deren Geschichten mich schon zu Schulzeiten angesprochen haben, weil sie mich berührten.

Erinnerungen kommen hoch, Bilder…..

Weiterlesen


2 Kommentare

Schnitterinnenfest , Lugnasad – Lammas – 15. August

Diese Seite habe ich mit viel Freude entdeckt, die Achtsamkeit und Kulturoffenheit von
TA KI, deren Ziel es ist, gute, alte Traditionen wieder zum Leben zu erwecken, die jeder dringend benötigt, will er seine Wurzeln wieder entdecken. Ein Ziel der NWO ist es unter Anderem, die Menschen zu entwurzeln, ihnen ihre Identität zu nehmen, in dem sie uns von ihren Ahnen abtrennen. Unsere Ahnen sind so wichtig, sie sind wie gute Freunde, sie geben uns Halt, Zuversicht, Stolz aus das was wir sind und tun. Und noch viel mehr.

Danke, TA KI für diesen wundervollen Beitrag:

Gesprochen: Luu-na-sah

Am 1. August feierten die Kelten ein großes Lichtfest mit dem eigenartigen Namen „LUGNASAD“ (gesprochen: Luu-na-sah) , das „Hochzeit des Lichts“ bedeutet.
Dieses Fest liegt genau zwischen der Sommersonnwende und der Herbst-Tag-und-Nacht-Gleiche.
Der August ist der Monat der Erfüllung, der ersten Ernte des Jahres, der Manifestation von Überfluss. Weiterlesen