Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft


9 Kommentare

eine Reportage über Genderideologie und Frühsexualität – von aussen betrachtet

women-149577_640

bunte Vielfalt der Genderideologen – Fundstück bei Pixabay

 

Eine russische Reportage, die unseren Genderismus von einer anderen Warte aus betrachtet……vielleicht sollten wir uns mal an die Stelle der Betrachtenden stellen und schauen, was an schrägen Vorstellungen unseren Kindern und Heranwachsenden indoktriniert wird.

Noch etwas, und das möchte ich nochmal klar betonen:

Ich schätze jeden Menschen, der freundlich und ohne manipulativ zu sein, mit mir in Kommunikation geht. Es ist mir egal welcher Rasse, sexuellen Vorlieben oder Religion er angehört……vor allem Homosexualität ist kein Kriterium für mich Menschen abschätzend zu behandeln oder auszugrenzen. Ich habe in meinem Freundeskreis wunderbare Menschen, die einer anderen sexuellen Orientierung angehören……doch selbst sie sagen „was für einen Scheiss verzapfen sie da, sie schaden unserem Anliegen nach Akzeptanz mehr, als dass sie positive Impulse setzen“

Doch sehe ich Rot-Grün wenn ich wahrnehmen muss, dass eine grossangelegte Manipulation über unsere Schul und Erziehungsministerien in der ganzen Welt angelaufen ist und es gilt, jetzt noch Einhalt zu gebieten.

Dann bekommt man Auszubildende in den Betrieb, die anstatt sich auf die Ausbildung konzentrieren zu können, damit beschäftigt sind, ihre eigene Identität finden zu wollen…

Sie schaffen es aber nicht, da ihnen von früh eingehämmert wurde, dass Identität ja nur eine neurotische Störung sei oder eine Übergangsphase. Da hat man dann vor sich ein demontiertes Menschenwesen sitzen, welches keinerlei natürlich Freude oder Gefühlsregungen mehr besitzt……bei dem letzten Jungen hätte ich heulen können, so verloren war das Kind……und er war knapp 18 Jahre alt……unglaublich.

Letztendlich hiess es für ihn, dass er die Ausbildung abbrechen musste, weil er es einfach nicht gebacken bekam. Auch die anderen Beispiele, die ich kennenlernen durfte, zeigen einen wichtigen Punkt auf, nämlich den der Orientierungslosigkeit, welches sich auf alle Bereiche des sozialen Miteinanders und der beruflichen Ebene auswirkt.

Liebe Eltern und Erzieher, es gilt jetzt, dieses perfide Spiel nicht mitzumachen. Erkundigt Euch, macht Euch schlau, hinterfragt alles was euren Kindern vorgesetzt wird. Nehmt nicht alles hin, als ob es das Amen in der Kirche wäre oder die Wahrheit des allmächtigen Genderismus Clans.

Mehr sag ich jetzt nicht dazu…..

 


4 Kommentare

Tante Emma Läden – gibt’s die noch ?

bamberg-686334_640

Tante Emma Laden in Bamberg – Fundstück bei Pixabay

JA, es gibt sie noch, auch wenn der Gesamtausdruck einer neuen, moderneren Version gewichen ist. Ich selbst kenne noch drei Varianten der kleinen Dorfläden, unsere Emma hiess Tante Frieda und ich habe ihren kleinen Laden noch gut in Erinnerung. Vielleicht setze ich mich demnächst mal hin und versuche ihn aufzuzeichnen.

Er war klein, sehr klein, ziemlich viele hohe dunkle Regale und es gab eingelegte Heringe, frisch gefangene Forellen, eingelegtes Sauerkraut und Schnibbelbohnen, grosse Fässer oder Tüten mit Zucker, Mehl, Salz, Haferflocken, Hülsenfrüchten, Rosinen, und mehr. Eine grosse Metallmilchkanne mit manueller Pumpe stand nebenan im Kühlraum, da gab es Frischmilch oder Buttermilch und auch grosse Stangen von Butter, von denen die Portionen abgeschnitten wurden. Joghurt gab es nicht, den machte man sich selbst zuhause als Dickmlich, und anstatt dessen gab es Schichtkäse, der eh viel besser schmeckt.

Ich schwelge grad in Erinnerungen, merkt’s ihr das… 🙂

Weiterlesen


6 Kommentare

Gesichtsanalyse beim Einkaufen….wie schräg ist das denn ?

Mir bleibt grad mal wieder die Spucke weg, so langsam reichts mir jetzt !!!!

Übrigens wird diese Praxis auch von anderen Supermärkten schon seit einger Zeit angewandt, toll ne ?

Real scannt Gesichter und lässt sie analysieren


Das graue Volk ? Gibt es so etwas ?

Eben blieb ich versehentlich an diesem stillen Video hängen…

Es regt mich an zum Nachdenken, zum Hinterfragen, zum Überprüfen.

Ich weiss nicht ob alles so ist, gewesen ist oder gewesen sein könnte, aber es macht ganz oft  Sinn, wenn man es genauer betrachtet.

Wer Zeit hat, nehme sie sich und vertiefe sich in die Worte und Bilder von Iveta Blömer.

Am Besten ist es, dabei eine ziemlich neutrale Sicht einzunehmen.

Mir war danach ein bissl merkwürdig zumute.

 


ein neuer Kornkreis bereichert unsere gute Erde

durdle-door-807294_640

Weymouth in der Grafschaft Dorset – ein bissl schauts’s aus wie ein englisches Nessie – gefunden bei Pixabay

Auch wenn das Titelbild jetzt wenig mit einem Kornkreis zu tun hat, die Grafschaft Dorset hat zumindest eine ganz besondere Ausstrahlung, die sich in der Natur widerspiegelt.

Wie gerne würde ich mal an diesem Strand sitzen, aber noch lieber in einem Kornkreis wie im unteren link sitzen, darin meditieren, seine Energie spüren, mich verbinden mit denen , die ihn gefertigt haben, ihre Botschaft empfangen…..

Einheit und Heilung

Am 21. Mai entsteht ein sehr weiblich anmutender Kornkreis in Dorset, Südengland. Er stellt eine menschliche Figur dar. Die Aura dieser Gestalt strahlt nach außen hin. Diese Gestalt befindet sich inmitten zweier großer Kreise, genau dort, wo diese beiden Kreise („Vesica Piscis“) sich vereinigen.
Wenn wir genauer hinsehen, erkennen wir zwölf Strahlen. Dort, wo das „Herzchakra“ dieser Gestalt sich befindet, erkennen wir einen hellen kreisrunden Bereich. Und wenn wir die zwölf Strahlen in diese Formation durchgehend einzeichnen, sehen wir, dass sie genau dort, im Herzzentrum, ihren gemeinsamen Ausgangspunkt haben.

Einheit, Vereinigung der Pole (dargestellt durch die Vesica Piscis), Heilung in unserer Aura, das sind die Themen dieser Formation. Und geschehen kann das dann, wenn wir in unserer Mitte sind, wenn wir es wagen, unser Herz zu spüren. Unser Herz, aber auch all jene Sehnsüchte, die wir darin oft verschlossen halten.

Wir haben einige Jahrtausende gebraucht, um unsere Welt und unser Leben so zu errichten, wie es heute ist. Wir haben Kontrollsystem kreiert, Religion, Moralvorstellungen und Verhaltensmuster, die uns in jeder nur erdenklichen Weise beschränken. Wir haben alles daran gesetzt, um uns die Erde und das Leben „untertan zu machen“. Doch glücklich macht uns das nicht.
Denn wir haben dabei vor allem eines verloren: die Liebe. Denn diese Urkraft der Liebe ist von Grund auf dynamisch, nicht vorhersagbar und nicht kontrollierbar. Sie will fließen, frei fließen. Und sobald wir sie zu begrenzen und zu lenken versuchen, verlieren wir sie.

HIer geht’s zum Originalartikel aus dem die Auszüge stammen.

Kornkreis in Dorset / England am 21.5.17

In diesem Sinne, lasst uns Heilung im Focus haben und feiern.

Es ist angesagt, JETZT.


Hat es sich gelohnt ?

Was wäre, wenn unsere Vorfahren, unsere Ahnen der Jahrhunderte zuvor, auf einmal wieder erscheinen würden, um sich das anzuschauen, was man Erbe nennt.

Was würden sie sagen ?

Was würden sie denken ?

Ob es sich gelohnt hat in Krisenzeiten, in Hungersnöten, in Kriegswirren und Nachkriegsjahren, in Zeiten von Verfolgung und Entbehrungen, immer noch den Gedanken an die Kinder und deren Zukunft zu haben?

Oder werden sie starr vor Grausen, kopfschüttelnd dabeistehen und anschauen, was aus ihrem Erbe geworden ist ?

Oder werden sie sich eher abwenden und sagen „das sind nicht meine Nachkommen, das sind leibhaftige Zombies“

Ich finde, dass im unteren Filmbeitrag diese Fragen gut erörtert werden……mich hat es allerdings gegruselt, so komprimiert die Dinge vor Augen geführt zu bekommen.

 


Ein Kommentar

Unity Media und seine neueste Werbekampagne

Wer hat nicht gern ein funktionierendes Internet und möchte auch nicht allzuviel dafür ausgeben…..

internet-2041814_640

Puzzleteile Internet – gefunden bei Pixabay

Doch ist Sparsamkeit manchmal fehl am Platz, wenn es darum geht Dinge zu unterstützen, die man so eigentlich nicht unterstützen würde.

Nun, seit Unity Media vom englischen Anbieter übernommen wurde, bringen sie ausser einem oft nicht funktionierenden Internet nur noch so etwas hin….

Weiterlesen