Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft


6 Kommentare

Zäpfchen Merkel: Alles unter Kontrolle? Merkels Sicht auf den Abgas-Skandal 08.03.2017

nur fuer redaktionelle Nutzung, Bundeskanzlerin Angela Merkel, 16:9, slider

Bundeskanzlerin Angela Merkel Foto: 360b – shutterstock.com

Gleitend, glitschig, „unschuldig“, völlig ohne Engagement für die Deutsche Industrie, steckt ihr Kopf immer noch im Arsch der alten Amerikanischen Illuminaten- und Geldelite, genauer gesagt im Arsch der Weltpeitsche US-„Justiz“.

Weiterlesen


2 Kommentare

11.01.2017 Siemens, Daimler, Deutsche Bank und jetzt VW: Wie deutsche Konzerne mit US-Aufpassern klarkommen

 

louis-freehWer sind diese „Aufpasser“ ?

Louis Freeh: Katholik und  Opus Dei verbunden. Der Organisation, der Kinderschändung nachgesagt wird. Arbeitete für die jüdische Kanzlei Skadden, Arps, Slate, Meagher & Flom LLP.

Paul Atkins: Trump Berater, die Banken berät, wie sie Compliance Vorschriften am Besten umgehen können.

Mark Livschitz 

Axel Salzmann Bilfinger Interimschef

John Cryan, CEO der Deutschen Bank. Ist bei der Rothschildbank in London „aufgewachsen“. Also kann schon von oberster Stelle wirken.

Bei diesen „Herrschaften“ findet man sicher viel Dreck am Stecken, wenn man nur etwas weiter unter der Oberfläche kratzt.

Wann verhängt die deutsche Justiz Milliardenstrafen für Goldman Sachs und schickt ihnen deutsche Aufpasser ins Haus, die sich ungefragt zu Vorstands- und Aufsichtsrat Sitzungen einladen ?

Was ist mit den ganzen Krieg-finanzierenden amerikanischen, zionistischen und Englischen Banken, deren „Wirken“ im Nahen Osten Abermillionen Menschen das Leben gekostet haben, aus reiner Profigier durch Öl und Zinsen ? Dieses Geschäft heisst Kriegsverbrechen, Mord und Völkermord. Genau wie die beiden Weltkriege, die diese Bande angezettelt hat mit gleichem Rezept. War hochprofitabel und hat diese Länder vor dem Bankrott bewahrt. Nebenbei wurden 12 Millionen deutsche Zivilisten, hauptsächlich Frauen und Kinder ermordet.

Es geht um Gerechtigkeit ? Mitnichten. Hier ist ein kaltblütiger und gnadenloser Wirtschaftskrieg im Gange, genau so gnadenlos und kaltblütig, wie ihn die NATO aus US, England und Frankreich in den letzen Jahrzehnten im nahen Osten begangen haben. Und er ist mit Syrien noch nicht zu Ende. Iran wird das nächste Opfer werden.

Zurück zum Zionistisch-Amerikanischen Wirtschaftskrieg. Ziel, die Deutsche Wirtschaft zu zerstören, um die dann in Ruhe aufkaufen zu können. VSA Hedge Fonds haben inzwischen zwischen 30 und 60 % Eigentum an den Konzernen, der richtige Reibach wird aber erst bei dem alten Heckenschützen „Spiel“ „Zerschlagen und verkaufen“ gemacht.

Und unsere Regierung leistet kräftig Schützenhilfe. Z.B. bei Aixtron und Kuka.

Hier der erstaunlich offene Artikel des Manager Magazins:

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/compliance-monitor-fuer-vw-so-lief-es-bei-daimler-siemens-bilfinger-a-1129561.html

 


2 Kommentare

Volkswagen-Manager drohen bis zu 169 Jahre Haft

Loretta Lynch, Gina McCarthy, Andrew McCabe, Russell Deyo

Attorney General Loretta Lynch, center, with Environmental Protection Agency (EPA) Administrator Gina McCarthy, Acting Deputy Secretary Russell Deyo for the Department of Homeland Security, and FBI Deputy Director Andrew McCabe, speak during a news conference at the Justice Department in Washington, Wednesday, Jan. 11, 2017, announcing criminal and civil resolutions with Volkswagen. (AP Photo/Manuel Balce Ceneta)

Jetzt dreht die VS-Zio Mafia vollständig durch: „Verschwörung gegen die Vereinigten Staaten“.

Ich sehe deutlich eine Verschwörung gegen die Deutsche Wirtschaft, diese zur Strecke zur bringen, auszuplündern, um ihren horrenden, selbst verschuldeten Geldmangel zu decken.

Und die deutschen Blödiane unterschreiben Schuldgeständnisse, um die Ausplünderung auf EWIG festzuschreiben. Und noch Zio „Kontrollöre“ in unseren Unternehmen dulden.

Eine Taktik die schon oft durch die Zio Mafia in Jerusalem nicht nur an den Deutschen „geübt“ wurde. Und heute noch weiter massiv wirkt.

Wie lange dulden wir diese Weltverbrechen noch ?

Quelle: http://www.manager-magazin.de/unternehmen/autoindustrie/volkswagen-vw-manager-oliver-schmidt-drohen-169-jahre-haft-a-1129783.html#ref=nl-managerupdate


21.12.2016 Nächste Milliardenquittung für VW in den USA Audi-Fahrer dürfen „dreckige“ 3-Liter-Dieselautos zurückgeben und kassieren Entschädigung

audi

Was so gut wie nie in der Presse auftaucht: Wer hat denn überhaupt geklagt ?

Zur Erinnerung: Es war ein jüdisches Anwaltsbüro. Siehe auch den ersten Artikel hier über VW. Ergebnisse: Ein großer deutscher Konzern wurde für die Heuschrecken übernahmereif geschossen und es gibt ein Traumhonorar für die „Anwalts“Kanzlei. Zwar haben Chinesen Interesse an einer Übernahme von VW bekundet, dies wird aber vermutlich der CIA wie im Falle Aixron zu verhindern wissen.

Die Heuschrecken warten jetzt ab, die Aktie fällt auf Grund des Vertrauensverlustes stetig weiter. Dann fallen sie ein und zerfleischen Aixtron. So könnte es bei VW auch passieren. Wenn der große Trump nicht Einhalt gebietet. Aber warum sollte er ? Weiterlesen


EU-Kommissarin holt zum nächsten (Steuer)Schlag aus

Zwei Jahre hat es gedauert, bis die EU die Sendungen der „Anstalt“ gesehen und reagiert hat. Hier noch mal zur Erinnerung, geht los mit Starbucks ab min. 9:11 

Ich gehe mal davon aus, dass Nicht-US Firmen in den USA brav ihre Steuern bezahlen. Auch die weiter unten erwähnten.

Kurz nach dem Steuerbescheid über 13 Mrd. an Tim Cook von Apple in Irland („Anti-Amerikanismus !!!“ bei 0,005 Prozent Körperschaftssteuer*, hihi) hat das US Justizministerium eine 17 Mrd. Strafe für die Deutsche Bank verhängt.  Aus Rache im US Wirtschaftskrieg ? Der, der schon viele deutsche Unternhmen getroffen hat, wie die Telekom, Siemens, VW, Bosch, fast den gesamten Mittelstand und nicht zuletzt Bayer mit seinem Aderlass über Kredite von (hihi) 66 ! Mrd. bezahlt an Monsanto. Die Heuschrecken Blackrock, Vanguard und MFS lassen grüßen. Alles große Investoren bei Bayer UND Monsanto). Aber zurück.

*Körperschaftssteuer ist für Unternehmen das, was für den Privtmann die Einkommens- bzw. Lohnsteuer ist.

Weiterlesen


Ein Kommentar

Bosch-Chef wegen Betrugsverdacht mehrfach angezeigt

Wäre interessant, wer die Anzeigen erstattet hat. Die Zeitungen sind voll von dem Thema, also will jemand noch mehr Öl ins Feuer giessen… ? Und wem nutzt das (Qui bono) ?

Ganzer Artikel: http://www.manager-magazin.de/unternehmen/autoindustrie/bosch-chef-volkmar-denner-wegen-betrugsverdacht-angezeigt-a-1111587.html#ref=nl-managerupdate


VW/Bosch: Mal wieder alles Juden ?

… naja zumindest sind diejenigen, die als „Die großen Ausplünderer“ angesehen werden, sind Juden: Rothschild, Kissinger, Lloyd C. Blankfein, Yanet Yellen, Larry Page und Sergey Brin (Google), Marissa Mayer (hat Yahoo endgültig ruiniert und zum Abschuss freigegeben) die Liste ist lang, mag gar nicht in die Film- und Musik- und Medienindustrie schauen, zu 100% jüdisch gesteuert. David Duke, (übrigens selbst auch Jude, was ihn noch glaubhafter macht) kennt noch viel mehr.

Und wer steckt hinter dem VW/Bosch „Skandal“ ? Der folgende Artikel fängt so an: „Die US-Staranwälte Elizabeth Cabraser, Steve Berman und Michael Hausfeld“ … na, klingelt’s ? Private, jüdische Rechts… ? Aber, aber, warum sollten sie das tun…. ? Aus reinem Gerechtigkeitssinn? Damit mehr Gerechtigkeit auf der Welt herrscht ? Oder könnten dann vielleicht die letzten nicht-jüdischen Konzerne leichter von Heuschrecken aufgekauft und zerschlagen werden, damit sie in ihren Besitz übergehen ? Um die Menschen weiter zu knechten und bis zum Umfallen auszusaugen ? Wie es gemacht wurde bei der Telekom, D2, Siemens, vielen mittelständischen deutschen Unternehmen ? Bei der Deutschen Bank sind sie im Moment dabei.

Wer wird der Nächste sein ? So viele gibt es nicht mehr.

Naja, und nicht zuletzt dürften die „Honorare“ astronomisch sein, die auch noch durch die Geschädigten bezahlt werden müssen.

Hier der Artikel:

Bosch

Nach Volkswagens 15-Milliarden-Vergleich rückt in der Affäre um manipulierte Abgaswerte nun der Zulieferer Bosch in den Fokus. In den USA steigt mit neuen Vorwürfen der Druck, auch in Deutschland laufen Ermittlungen. Wie ernst ist die Lage?

Mit ihnen will kein Vorstandschef Ärger haben: Die US-Staranwälte Elizabeth Cabraser, Steve Berman und Michael Hausfeld haben schon etliche Großkonzerne das Fürchten gelehrt – Exxon, Toyota, General Motors oder BP sind nur einige Beispiele. Zuletzt knöpften sich ihre Kanzleien VW vor und erreichten im Abgas-Skandal den größten Vergleich der Automobilgeschichte. Jetzt wollen sie auch den Zulieferer Bosch zur Rechenschaft ziehen.

„Ohne die Komplizenschaft und Verschwiegenheit von Bosch hätte Volkswagen die Betrügereien und Täuschungen nicht begehen können“, heißt es einer um neue Anschuldigungen erweiterten Klageschrift,

Hier der vollständige Artikel: Die Rolle von Bosch im Abgasskandal