Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft


5 Kommentare

Gutes Leben – Konsum minimalisiert – 3 unterschiedliche Erfahrungen

shopping-1232944_640

Konsumtempel und seine normierte und verpackte Ware – Bildquelle pixabay

Hallo liebe Blogleser….

Da ich mich selbst in einer Umorientierungsphase befinde, hat mich es mich motiviert, mal im Netz nach einigen Fundstücken zu suchen, in denen Menschen eine andere Sicht auf ihr Konsumverhalten werfen und auch das Wagnis eingegangen sind, ganz anders leben zu wollen.

Dass es meist jüngere Menschen sind, die Nase gestrichen voll haben von unserer Wegwerfgesellschaft und dem Zwang sich kaputt und krank arbeiten zu müssen, liegt nahe….denn sie haben nicht wie ihre Eltern oder Grosseltern Wiederaufbau betreiben müssen, sondern wurden in unsere Wohlstandsgesellschaft hineingeboren, wuchsen damit auf.

Weiterlesen

Advertisements


Bargeldlos zum gechipten Kontosklaven

Ein guter Freund hat mich auf Erich Hambach aufmerksam gemacht, ich schätze seine positive Art, auf die Dinge, die einem den Magen umdrehen, nicht einfach draufzuhauen und damit Gegengewalt zu erzeugen, sondern sanft und achtsam die Aufmerksamkeit auf die Folgen der Merkwürdigkeiten unserer Zeit zu lenken, um sie zum weiterforschen und „zwischen den Zeilen lesen“ anzuregen. Daher rührt meines Erachtens seine große Reichweite. Weiterlesen


Symbole – Symbolgeist -Symbolwirkung / von den Sumerern bis in die Neuzeit

sumerian_26th_c_adab

Symbole begleiten uns schon von frühester Zeit an.

Sie sind auf jeder Webseite zu finden, regeln unser Leben innerhalb des Miteinanders, regeln den Strassenverkehr, schleusen die Menschen durch Kaufhäuser, Flughäfen, Kliniken, und Bahnhöfen.

Symbole und Symbolzeichen sind bei fast allen Ritualen und Einweihungen zu finden. Wir finden sie in allen Religionen und Glaubensgemeinschaften, in der Politik sowie in grossen Firmenkonzernen.

Beispiele für religiöse Symbole  / Quelle: Wikipedia

Weiterlesen


2 Kommentare

The Jerusalem Post, Opinion: The 20th century was the Jewish century

Ein Thema, zwei Sichten.

Und hier wirkliche Volksverhetzung. Niemand wurde angeklagt, geschweige denn verurteilt: http://ursula-haverbeck.info/schlusswort-haverbeck-in-bad-oeynhausen/

Hier der JubelArtikel aus der JPost in voller Länge. Hier steht drin, warum die Zonisten (die sich ja gerne mit Juden „verwechseln“) so brandgefährlich sind. Unter ihnen die größten Massenmörder der jüngeren Geschichte, allein in Russland 65 Mio auf die grausamste und bestialischste Weise ermordet. Nachzulesen im Archipel Gulag. Lügner (Elie Wiesel) , Volksverhetzer, besonders des deutschen Volkes.

Wer beim Lesen rückwärts essen möchte, möge dies tun.

Hier der Artikel:

jahrhundertjuden

Albert Einstein, Sigmund Freud, Leon Trotsky, Elie Wiesel, Noam Chomsky, Shimon Peres, Steven Spielberg, Garry Kasparov. It’s hard to think of an industry or a profession in which Jews did not excel in the past century. From well-known communists such as Genrikh Yagoda and Rosa Luxemburg, and communist spies such as the Rosenbergs, to the most zealous anti-communists such as Roy Cohn. Captains of industry and of social justice, from Golda Meir to Bob Dylan.

Leaders of the 1968 student rebellion like Daniel Marx Cohn-Bendit and of the forces arrayed against it, such as Milton Friedman. Comedians, artists, heads of secret police, terrorists, chemists, writers.


Die Geschichte vom Goldschmied Fabian – oder warum überall Geld fehlt

Im Zustand nach Nachtdienst stöberte ich noch ein bissl herum im Netz, wie zum Beispiel auf youtube, und komme an dieses geniale Video, in dem uns erklärt wird, wie unser Kapitalismus und Geldsystem entstanden ist.

Es ist so anschaulich erklärt, dass es jetzt eigentlich einem Jeden auffallen müsste WAS verquer läuft auf diesem unseren Planeten. Ähnlichkeiten mit gewissen Individuen und Ektoplasmen ist rein zufällig…..nur Menschen die wach sind, wissen um wen es bei Fabian geht.

Selbst Lösungen werden aufgezeigt und ich hoffe dass sie erkannt werden von Denen die es sich anschauen und sich darüber Gedanken machen.

Mein Dank dem Ein und Hersteller dieses guten Films.

 

****Leuchtturme leuchten auch gerne in gewisse Schatzkammern****   🙂

 


20 Kommentare

Mein Weg Michel’s Schlafschafe aus ihren Indoktrinierungsmechanismen aufzuwecken…

sheep-1563110_640

Erst gestern im Nachtdienst wieder ein interessantes Gespräch mit einer Kollegin gehabt. Über zwangloses Geplänkel während unserer Pause kamen wir spontan auf die grosse Politik zu sprechen….Vorsorge….Manipulation….Kinder schützen….Verdummung.

Wie schön dass ich jetzt bei Thom Ram einen Blogbeitrag gefunden habe, der genau an dieses Thema anknüpft,  in Bayern würde man sagen „passt schoa“

Weiterlesen


Deutsche Bank: Der Londoner Rothschildschüler CEO John Cryan fährt die übliche Zerschlagundstrategie: Skandale schüren (Leo Kirch), abenteuerliche strategische Alleingänge nach Ausschaltung des Aufsichtsrates.

Hier ein Auszug aus dem Artikel des Manager Magazines:

Die Deutsche Bank lotet angesichts ihrer schwierigen Lage eine Reform oder gar Abkehr von ihrer bisherigen Strategie aus. Für das kommende Wochenende sei dazu ein Treffen des Spitzenmanagements geplant, berichtet das „Wall Street Journal“. Dabei werde auch eine mögliche komplette oder partielle Trennung von der Vermögensverwaltung (Asset Management) diskutiert. Nach Informationen von manager-magazin.de hatten sich in den vergangenen Wochen maßgebliche Kräfte in der Bank dafür ausgesprochen, das Geschäft aufgrund seiner vergleichsweise vorhersagbaren Renditen zu erhalten.

Am Dienstag hatte manager-magazin.de bereits berichtet, dass Deutschlands größtes Geldhaus jüngst intern ebenfalls ausgelotet hatte, ob möglicherweise ein Zusammenschluss mit der teilstaatlichen Commerzbank sinnvoll sein könnte. Die Überlegungen waren theoretisch und in einem sehr frühen Stadium. Ob sie wieder aufgenommen werden, ist unklar. Derzeit wird der Idee intern nur eine sehr geringe Realisierungschance gegeben.

Dennoch sind die internen Debatten sowohl über die Vermögensverwaltung als auch die Commerzbank ein Beleg für die Verunsicherung der Bank. Nachdem der neue Vorstand unter CEO John Cryan im vergangenen Jahr beschlossen hatte, am Modell einer Universalbank grundsätzlich festzuhalten, die Massenkundenbank Postbank aber zu veräußern, hat sich die Situation des Geldhauses weiter verschlechtert. Das zweite Quartal lief operativ enttäuschend…

Hier der vollständige Artikel:

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/banken/deutsche-bank-gedankenspiele-zur-commerzbank-a-1110215.html#ref=nl-managerupdate