Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft


Russland-Sanktionen : Trump billigt weitere Russland-Sanktionen

 

us-senat-sanktionen-russland-iran

Ein Polizist vor dem Kapitol, dem US-amerikanischen Parlamentsgebäude in der Hauptstadt Washington. © Aaron P. Bernstein/Reuters

 

Interessant, ein ungewöhnlich unaufgeregter Artikel aus der Zeit. Hervorzuheben ist, dass der Senat im Juni die Sanktionen gegen Russland und Iran beschlossen hat mit 98  zu 2 Stimmen, also Demokraten und Republikaner in trauter Einigkeit. Weiterhin wurde ein „Riegel“ beschlossen (wie immer der aussieht), dass Trump keine Möglichkeit hat, hier sein Veto einzulegen. Warum haben der Kongress so etwas noch nie bei Obama und seinen Vorgängern gemacht ? Nicht ganz zu Unrecht bemängelt Medvedev, Trump würde sich die Exekutivgewalt aus den Händen nehmen lassen.

Hier der Bericht zur Unterschrift und die Reaktionen eines der betroffenen Vasallenstaaten:

http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-08/russland-sanktionen-donald-trump-gesetz

 


die fleissigen Frauen in Tadschikistan – ohne sie würde nichts mehr laufen

mountains-1248081_640

Landschaft in Tadschikistan / der Nurek Stausee – Fundstück bei Pixabay

Ein Leben in Tadschikistan, einfach, aber nicht leicht, der Natur verbunden.

Früher wohl mussten die Männer nicht das Dorf und ihre Familien verlassen, sondern konnten ein Familienleben in ihrer Gemeinschaft leben.

Nun sind die Frauen die meiste Zeit im Jahr auf sich gestellt, und ich finde, sie haben das ganz vorzüglich gemeistert.

Dennoch vermissen sie ihre Männer und hätten sie lieber an ihrer Seite. Doch wegen des Geldverdienens sind sie nun weit weg, kommen nur dreimal im Jahr auf Besuch. Ob das so gesund ist, wage ich zu bezweifeln….

Viel Freude beim Anschauen des Films über tadschikische Frauen und ihrer natürlichen Schönheit, aus der der eine unglaubliche Kraft ausstrahlt…….da können sich manch grünliche WeibInnen eine dicke Scheibe von abschneiden. SO eine Ausstrahlung werden DIE nie bekommen.

Danke ihr fleissigen Frauen aus Tadschikistan.

 

 

Habe mich mal umgeschaut, was die Geschichte der Tadschiken angeht und könnte spucken, was die Firma Wiki darüber schreibt…….aber seht selbst HIER

Die Tadschiken sprachen oder sprechen Farsi, also eine persische Sprache, und ihre Geschichte zeigt, dass sie ein stolzes Volk schon immer gewesen sind.

Jetzt weiss ich auch weshalb sie mir alle so sympathisch rüberkamen, es fehlt ihnen der religiös dogmatische Glaubensansatz, den man bei anderen Muslimen findet. Sie wirken in ihrem gesamten Ausdruck einfach nur natürlich.

Es gibt eine gute Liste, die zeigt wie die Glaubensrichtungen gelagert sind. Wer genau hinschaut wird erkennen, dass eine Gruppe fehlt oder zumindest unterrepräsentiert ist, die sonst überall dabei ist, wenn es darum geht was sagen zu müssen. Auch der Wiki Verein lässt diese Tatsache betrübt raushängen, deshalb wahrscheinlich auch der etwas abfällige Ausdruck vom Wiki Artikel, dass die Tadschiken in einem „Konstrukt“ leben würden. Sie sind ein starkes Volk, so wie all diejenigen, die aus Zentralasien kamen. Man lese den Abschnitt

Historisches Konstrukt Tadschikistan

( Quelle Wikipedia )

Emomalij Rahmon, Präsident von Tadschikistan, pflegt einen ausgeprägten Personenkult um sich und stilisiert die Tadschiken seines Landes als Nachfolger der Samaniden.

Die Geschichte der Tadschiken setzt sich aus der jeweils individuellen Geschichte der einzelnen iranischen Völker der Region zusammen. Sie beginnt mit der Einwanderung der Arier in Zentral-Asien (ca. 2000 v. Chr.), setzt sich fort mit der Entstehung des Zoroastrismus (ca. 1700 v. Chr.), dem Aufstieg des Perserreichs (550 v. Chr.), dem Siegeszug der Makedonier (330 v. Chr.), dem Reich der Parther (220 v. Chr.), dem Imperium der Sassaniden (220 n. Chr.) und der Eroberung Persiens durch die Araber (650 n. Chr.), womit die eigentliche Geschichte der Tadschiken beginnt.

Die Tadschiken führen ihre Herkunft auf die Dynastie der iranischen Samaniden (900 n. Chr.) zurück, der ersten einheimischen Herrscher nach der arabischen Invasion und vor der türkischen Eroberung. Während der samanidischen Herrschaft wurden die persische Sprache und die iranische Kultur wiederbelebt. Diese „Wiedergeburt“ des Iranischen in Zentralasien gilt allgemein als Ursprung der heutigen Tadschiken.

Die moderne Währung Tadschikistans, Somoni, geht auf den Namen jener Dynastie zurück.

Für die genauere Geschichte der Tadschiken, siehe auch:


Vier sehr schöne Varianten von russischem Ballett

Ich mag die russischen Balletts, mag die schönen Kostüme, ihre traditionsreichen Tanzvarianten und Lieder…..

Erfreut euch an unterschiedlichen Ballettvorführungen.

Es ist mal an der Zeit einige Tage die Politik aussen vor zu lassen….

 

 

 

 


4 Kommentare

ungewöhnliche Ereignisse im März 2017

Ich glaube nicht, dass dies mit der Erderwärmung zu tun hat.

Glaube auch nicht an die Märchen der Zufälle.

Doch ich denke, dass in der Form wie in den letzten zwei Jahren mit der Natur umgegangen wurde, angefangen bei den vorhandenen weissen Streifen des Geo Engineering, die ja angeblich von den Motoren der Fliegzeuge kommen sollen ( hahaha……), bis hin zu den Erdmanipulationen mittels Fracking und Co. all diese Erscheinungen mit ausgelöst wurden.

Was die blauen Blitze und Feuerbälle am Himmel angehen, dafür habe ich allerdings keine Erklärung……und wenn, dann eine Version, die sehr ungewöhnlich klingen mag.

Danke dem Einsteller, bei dem ich über diesen Film gestolpert bin.

Terraherz


2 Kommentare

v/wedisch – wundervolle Gesangs und Tanzinspirationen

chakra-685024_640

Herz-Heilungschakra-Mandala gefunden bei pixabay

 

Immer wieder zieht mich das Wissen der vedischen / wedischen Kultur an, die Rituale, das Leben, die Spiritualität, die Verbundenheit mit allem was ist.

Auf der Suche nach meinem Stamm…..JA, ich scheine immer noch auf der Suche zu sein. Den Platz wo ich hingehöre, wo meine Stammesfreunde sind, der ist mir irgendwie abhanden gekommen.

 

Weiterlesen


2 Kommentare

Masleniza – Butterwoche -der russische Karneval

pancakes-1265878_640

Masleniza Blinis zum Karneval in Herzform – gefunden auf Pixabay

Habt ihr schon mal was von Masleniza gehört ? Nein ? Ich bis eben auch nicht….

Da hat mir ein russischer Freund von Masleniza berichtet und den leckeren Blinis die es dann gibt. Ich wollte etwas mehr darüber wissen und machte mich mal auf die Suche nach Masleniza, und wurde fündig.

 

Weiterlesen


Ein Kommentar

Gute Worte zur Sicherheitskonferenz am 18.02.17 in München

Lisa Fitz hat meinen Dank für ihre offenen Worte zur Weltpolitik.

In diesem Fall Worte zur Münchner Sicherheitskonferenz.

Wie gut dass sie sich nicht einschüchtern lässt von den Medienanstalten, die ihr schon androhen, sie nicht mehr im Staats TV auftreten zu lassen.

Mögen mehr aufrechte Menschen sich ihr anschliessen.