Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft


2 Kommentare

amerikanische Naturheilkundlerin niedergeschossen

 

Ann Boroch ist eine bekannte Naturheikundlerin und Buchautorin in Los Angeles gewesen.  Gewesen deshalb, weil sie während eines Essens von einem unbekannten Mann niedergeschossen wurde.

Sie hat sich in den 44 Jahren ihres Lebens intensiv eingesetzt, was die Erforschung alternativer Heilmethoden von Autoimmunerkrankungen angeht.

Selbst von multipler Sklerose betroffen, hat sie durch eine strenge Ernährungsumstellung sich selbst von der MS befreien können und ist somit ein lebendes Beispiel gewesen für Heilungsformen abseits der Schulmedizin.

Zudem engagierte sie sich in der Aufklärung der Menschen was Impfen und seine Folgeschäden angeht. Ich vermute mal, dass dieser Grund einigen der allopathischen Medikationsindustrie nicht so in den Kram passte.

Jedenfalls ist es schon merkwürden, dass sie sich nun in die lange Reihe der „verunfallten“ Naturheilkundler und Naturheilärzte einreihen kann. Es scheinen diese Menschen eine ziemlich grosse Gefahr für traditionelle Methoden zu sein, anders kann ich es mir nicht erklären.

Buchautorin ganzheitlicher Medizinbücher ist tot

Ich selbst bin keine Freundin mehr von Nahrungsergänzungsmitteln, die es auch in natürlicher Form gibt. Besser einen guten frisch gepressten Saft oder Smoothie als jeden Tag Kapseln mit getrocknetem Pflanzenpulver einzunehmen, die allein schon vom Preis her nicht günstig sind und uns Menschen im Status des Krankseins halten. Kapseln werden schon durch die Medikamentenform vom Unterbewusstsein in Medizin eingeteilt, dann schon besser Tees, wie die TCM es praktiziert.

Jedoch bei Heilpilzpräparaten , Kieselsäure und Ähnlichem, nehme auch ich Kapseln ein, so es notwendig ist.

Das Beste sind aber immer noch möglichst frische Aspekte:  natürlicher Anbau, nicht zu viel, nicht zu wenig der einzelnen Lebensmittel…..und vor allem soll es Freude machen seine Ernährung umzustellen.

Keine Verbissenheit und Dogmatismus, euer Körper weiss, was ihm wirklich gut tut !


Fukushimas Müllberge

nuclear-2134408_640

nuklearer Müll – gefunden bei pixabay

Es sollte uns allen sicherlich bekannt sein, dass die Nachwirkungen der Nuklearkatastrophe von Fukushima einen Schaden für die menschliche Gesundheit, der Tier und der gesamten Umwelt darstellen. Es beabsichtigt jedoch die für den sauberen Betrieb von Fukushima hauptsächlich verantwortliche Betreibergesellschaft Tokyo Electric Power Company (TEPCO), mit Tritium – einer radioaktiven Form von Wasserstoff – belastetes Wasser im Pazifischen Ozean zu verklappen.

Zurzeit gibt es ungefähr 580 Fässer des radioaktiven Wassers, welches dazu benutzt wurde, die beschädigten Reaktoren des Kernkraftwerks zu kühlen.

 

Weiterlesen


3 Kommentare

Geo Engineering Stufe 2

global-warming-347499_640

Klimaerwärmung- jemand heizt uns ein / Bildfundstück von Pixabay

Der berüchtigte Klimawandel und seine Auswirkungen wie Erderwärmung und Co…….wie man auf diesem Bild gut erkennt ist es nichts was von der Erde an sich ausgeht, sondern von aussen hervorgerufen wird ( wer auch immer dieses AUSSEN ist )

Man stelle sich vor es gibt eine Anlage, die in der Schweiz entworfen wurde:

Neuer CO2-Schlucker: Die erste kommerzielle Anlage zur Gewinnung von Kohlendioxid aus der Luft wurde in der Schweiz eröffnet. Sie fängt mittels Filtertechnik rund 900 Tonnen CO2 pro Jahr aus der Atmosphäre ein. Die Technologie des Direct-Air-Capture gilt als eine Variante des Geo-Engineering und soll langfristig beitragen, den Klimawandel zu bekämpfen. Die jetzt eröffnete Anlage der Firma Climeworks ist zwar eher klein, schon bald sollen aber weitere, größere Anlagen dieser Art folgen.

So beschreibt es das Magazin scinexx.de

Weiterlesen


Family Homesteads…..und Leben in der Wildnis / Teil 1

hut-1267670_640

Hütte im Wald – Fundstück aus Pixabay

Ich habe jetzt mal die englische Bezeichnung für die Familienlandsitze gewählt, damit auch die englischsprachigen Länder davon erfahren……na ja, bei uns wurden sie ja ziemlich verunglimpft vom bayrischen Rundfunk, wahrscheinlich weil ein deutscher Name dafür stand. Kann ja sein, dass sie die englische Version mehr schätzen…. 😉

Hier eine kurze Beschreibung, wie viele Landsitze es alleine in Russland gibt, und sich diese Art des Zusammenlebens mehr und mehr entwickelt, blüht, wächst und gedeiht.

 

Weiterlesen


4 Kommentare

Tante Emma Läden – gibt’s die noch ?

bamberg-686334_640

Tante Emma Laden in Bamberg – Fundstück bei Pixabay

JA, es gibt sie noch, auch wenn der Gesamtausdruck einer neuen, moderneren Version gewichen ist. Ich selbst kenne noch drei Varianten der kleinen Dorfläden, unsere Emma hiess Tante Frieda und ich habe ihren kleinen Laden noch gut in Erinnerung. Vielleicht setze ich mich demnächst mal hin und versuche ihn aufzuzeichnen.

Er war klein, sehr klein, ziemlich viele hohe dunkle Regale und es gab eingelegte Heringe, frisch gefangene Forellen, eingelegtes Sauerkraut und Schnibbelbohnen, grosse Fässer oder Tüten mit Zucker, Mehl, Salz, Haferflocken, Hülsenfrüchten, Rosinen, und mehr. Eine grosse Metallmilchkanne mit manueller Pumpe stand nebenan im Kühlraum, da gab es Frischmilch oder Buttermilch und auch grosse Stangen von Butter, von denen die Portionen abgeschnitten wurden. Joghurt gab es nicht, den machte man sich selbst zuhause als Dickmlich, und anstatt dessen gab es Schichtkäse, der eh viel besser schmeckt.

Ich schwelge grad in Erinnerungen, merkt’s ihr das… 🙂

Weiterlesen


6 Kommentare

Gesichtsanalyse beim Einkaufen….wie schräg ist das denn ?

Mir bleibt grad mal wieder die Spucke weg, so langsam reichts mir jetzt !!!!

Übrigens wird diese Praxis auch von anderen Supermärkten schon seit einger Zeit angewandt, toll ne ?

Real scannt Gesichter und lässt sie analysieren


alternative Heilungsansätze und Therapien – und schamanische Obertonmusik

globuli-1574436_640

Naturheilkunde / Globuli – Fundstück bei Pixabay

Für eine kleine Auszeit, weg vom Stress und dem Getöse der Großstadt, hat es mich einige Tage in eine wunderschöne Ecke Deutschlands hingebracht, die von anthroposophischem Leben und Wirken erfüllt ist.

Es gibt hier in der Nähe eine anthroposophisch orientierte Klinik, die unterschiedliche Erkrankungen behandelt und sich wohltuend vom üblichen Klinikmodus einbringt.

Natürlich ist auch in diesen Bereichen der Personalmangel spürbar, wird vielleicht sogar noch stärker empfunden, da Pflege als auch Mediziner ein anderes, ganzheitliches Konzept im Behandlungsfocus haben. Doch unter dem massiven Druck, die naturheilkundliche Institutionen aushalten müssen, ist das Ganze ohne Personalreduktion oder Abstrichen von der bisherigen Therapie, kaum noch durchführbar…..

Weiterlesen