Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft


3 Kommentare

Japan schaut auf Deutschland und seine Immigrationspoliti*c*k

asia-1849157_640

Fischmarkt in Asien / Japan / Fundstück gesichtet bei pixabay

Eigentlich ist es ja so, dass in anderen Ländern unsere Politik und Ereignisse um die politischen Themen herum, kaum eine Schlagzeile wert ist.

Anders jetzt mit Japan…..Japan schaut ganz direkt auf Deutschland, so weit ihnen das möglich ist, und die japanische Berichterstattung schaut mit der japanischen Höflichkeit die Dinge anzusprechen und auszudrücken….

 

Weiterlesen

Advertisements


Ein Kommentar

morgens früh um 5.00h in Roskilde, Dänemark

alpha-2501965_640

Alpha und Omega aus dem griechischen Alphabet – Fundstück bei pixabay

Alpha und Omega könnten sich ungefähr so definieren:

„Das Universum ist eine Einheit, bestehend aus allen materiellen Werten der Welt und auch den immateriellen Werten, darin eingeschlossen Gott“.

Gefunden bei Werner aus dem Archäologie Online Forum

Warum sich im Namen des Göttlichen die Menschen die Köpfe einhauen müssen, ist mir schleierhaft….dabei braucht es nur ein wenig gegenseitige Rücksichtsnahme, ohne Missionierung.

 

Weiterlesen


Israels E-Auto-Traum ist gescheitert

agassi_2

agassi_2

Die Gründe für das Scheitern sind klar im Artikel aufgeführt, hatte er doch schon bei SAP versagt:

Größenwahn:
„… sollte weltweit als Modell für einen umweltfreundlichen Umstieg auf Elektroautos dienen“

Achtlos: „… eine der teuersten Pleiten in der Start-up-Geschichte“

Schuld Anderen in die Schuhe schieben: „…solange, bis die Deutschen und die Japaner bessere Batterien entwickeln.“

Starrköpfigkeit: „Doch Shai Agassi sagte: Bei mir kommt nicht ein Tropfen Benzin ins Haus. Das war für ihn eine Grundsatzfrage.“

Rumjamern: „Wie heißt es so schön, wer arm ist, zahlt mehr.“

.. und nochmal, Größenwahn: „… in einer Liga mit (Apple-Mitgründer) Steve Jobs gesehen“

Was lernen wir daraus ?

Hier der Originalartikel aus der CIO:

http://www.cio.de/a/israels-e-auto-traum-ist-gescheitert,3325185?tap=5a7b460a0e6b80f304c91e4437d9a686&utm_source=Wirtschaftsnews&utm_medium=email&utm_campaign=newsletter&r=465648636448041&lid=586641&pm_ln=25


2 Kommentare

Durchleuchteter Planet Sturm röntgt die Erde. Japanische Forscher empfingen mysteriöse Signale aus dem Erdinneren. Jetzt haben sie auf der anderen Seite des Planeten die Quelle entdeckt – sie liefert Bilder aus der Tiefe.

PRESTWICK, UNITED KINGDOM - DECEMBER 10:  Waves crash against the promenade wall on December 10, 2014 in Prestwick, Scotland. High winds and large waves hit the North West Coast of the UK and Northern Ireland today  (Photo by Jeff J Mitchell/Getty Images)

PRESTWICK, UNITED KINGDOM – DECEMBER 10: Waves crash against the promenade wall on December 10, 2014 in Prestwick, Scotland. High winds and large waves hit the North West Coast of the UK and Northern Ireland today (Photo by Jeff J Mitchell/Getty Images)

Vielleicht können die japanischen Forscher bald nachweisen, dass die Erde hohl ist.

Hier der spannende Artikel:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/roentgenbild-von-der-erde-sturm-durchleuchtet-den-planeten-a-1111770.html#ref=recom-veeseo