Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft


Ein Kommentar

Bäriges :-)

Zum Wochenende mal was ganz Anderes 🙂

Das Eisbärenvideo bekam ich kürzlich über einen guten Freund zugesandt und es zeigte mir, wie schön und fürsorglich Mutterliebe ist.

Ich wünsche Gross und Klein hier, einen bärig schönen Sonntagnachmittag.

 

 

Weiterlesen

Advertisements


Ein Kommentar

Seelenstoff

vision-2730257_640

nach Innen gehen-Vision / gefunden bei pixabay

Der Stoff aus dem die Träume sind, oder sagen wir mal, die luciden Träume und Visionen.

Es sind diejenigen Träume, die voller Lebendigkeit, fast schon zum Anfassen sind. Sie sind lichtvoll, können jedoch anfangs düster sein und bedrohlich, wenn die Dämonen des Unterbewusstseins plötzlich frei werden, wenn sie mit lichtvoller Präsenz in Kontakt kommen.

 

Weiterlesen


die Gusli, ein harfenähnliches Instrument

balalaika-533696_640

rusische Balalaika – spielte zu mir über pixabay

Bevor die Balalaika in Russland durch Andrejew 1883 ihren Aufstieg erlebte, gab dort die Gusli den Ton an.  (vgl. 1.4.1)

Die Balladen der Skomorochen (der fahrenden Musikanten), die Heldenepen, die Volkslieder und Romanzen wurden zur Gusli vorgetragen und auf der Gusli begleitet. Diese alten Gesänge nannte man Stariny (pl.), (starina von russ. stary=alt). Ab dem  19. Jhd. verwendete man dafür die Bezeichnung „Bylinen“. Zentralmotiv der Bylinen sind historische Ereignisse, meist wird geschildert der siegreiche Kampf russischer Helden und Heerführer gegen die kriegerischen Tataren.

E i n e  russische Stadt ist besonders mit der Gusli verbunden: Nowgorod, die Stadt, in der das erste russische Reich gegründet wurde.

Weiterlesen


Leben so einfach wie möglich

Leben ohne Konsum.

Zurück zur Einfachheit, das ist die Devise mehr und mehr….

Heraus aus dem Hamsterrad des Konsumierens auf „Deubel komm raus“ und hin zu dem „was brauche ich wirklich oder was brauche ich nicht mehr“

Wie der Weg dahin ist, das bleibt jedem Individuum selbst überlassen. Doch dieses wieder mehr ZUsammenrücken in einer kleinen Gemeinschaft, genau darum geht in der JetztZeit.

In folgendem Video werde einige Menschen gezeigt, die den Versuch gewagt haben.

Es zeigt wie es auf den Weg gebracht werden kann und benötigt nur unsere Bereitschaft dazu es zu wollen, ohne jeglichen Dogmatismus und Missionierungseifer.

 


6 Kommentare

Die Schönheit von Musik

Diese Musik berührt ganz tief innen in mir etwas…..mein Herzle ist ganz angetan davon und bringt mich zum Weinen.

Was es ist, das weiss ich nicht, aber esist was ganz Altes, Erinnerungen an etwas, was verlorengegangen ist.

Ich kenne weder den Text des Liedes, kann kein Wort russisch, aber mein Gefühl sagt er, dass das ursprüngliche Russia besungen wird.

Wenn ich mehr weiss geb ich es weiter…

 

 

Weiterlesen


zwei Nahtoderfahrungen – Anke Evertz und Beatrix Keller berichten

in die Tiefe des Seins

Eigenes Bild aus einer Meditation – Kopieren nicht erlaubt !

 

Ich habe in meinem Leben einigen Nahtoderfahrungen lauschen dürfen, teilweise über die DuRöhre, aber vor allem auch von Betroffenen, von Patienten aus dem Hospiz, aus Büchern….aber auch bei der Begleitung von Sterbenden und dem selbst wahrnehmen dieser ganz besonderen Athmossphäre, die den Raum ausfüllt.

Es gibt einen schönen Satz dafür, den hat mir mal eine französische Kollegin Francoise gesagt, die von ihrer Oma dieses besondere Fühlen als Kind beschrieben bekam…..leider fällt mir der Spruch nicht mehr auf Französisch ein.

„ein Engel geht durch den Raum…..“

Das trifft es auf den Punkt, wobei die Erfahrungen der beiden Frauen wahrscheinlich Heerscharen von Engel beinhalteten, selbst wenn sie niemanden gesehen haben.

Für mich kommt da ein schöner Gedanke, nämlich dass das Licht dort all die hinübergegangenen Seelenlichter sein können, lauter versteckte Engelwesen die ganz viel Wärme ausstrahlen, Wärme die einen umhüllt und geborgen sein lässt.

Die Nahtoderfahrungen der Beatrix Keller haben mich ganz besonders berührt, haben so eine ungefähre Ahnung von dem gegeben, was sich uns eröffnen kann, wenn wir einmal diese Schwelle überschreiten.

 

 

Auch die nachfolgende Nahtoderfahrung von Anke Evertz hat eine ganz besonderes Qualität für mich, wahrscheinlich weil sie sich so von den üblichen Tunnelerfahrungen unterscheidet.

Selbst wenn es einigen Menschen merkwürdig anmuten sollte, weil für sie nach dem Tod nichts kommt, so wäre es schön einfach nur diese beiden Beispiele auf sich wirken zu lassen und nicht als esoterische Gefühlsduselei abzutun.

Vielen Dank für euer Innehalten und ZuHören.

 


der etwas andere Urlaub….

treehouse-646967_640

Baumhaus in der Stille der Natur – uns auch bei pixabay gefunden

Nun mal weg von der grossen Politik und hin zu etwas Schönem, etwas Inspirierendem, etwas Aufbauendem….

Es ist mal wieder an der Zeit die kleinen Schönheiten und positivere Dinge zu betrachten, die abseits der politischen Unglaublichkeiten liegen und die unsere Seele freudvoll und glücklich machen.

 

Weiterlesen