Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft


6 Kommentare

Erst der nahe Osten und nun Asien und Ozeanien.

198122-03-6c17d

Seit 2013 bemühen sich die westlichen Medien, den Buddhismus in einer sektiererischen Form zu präsentieren. Hier, der Mönch Ashin Wirathu. In 2003 zu 25 Jahren Freiheitsstrafe verurteilt, wegen seiner anti-muslimischen Predigten, hat er von der allgemeinen Amnestie im Jahr 2012 profitiert. Es ist nicht schwer, in jeder Religion Fanatiker zu finden.

Nach bewährten asurischen Muster geht das fröhliche Abschlachten und die Verwüstung der Länder weiter: Jetzt werden die Islamisten als friedlich und als  „zu retten“ (Rohingyas) dargestellt (Fotos von irgendwelchen Müttern mit weinen Babys irgendwelcher Herkunft tun’s auch) und die buddhistischen Mönche als Terroristen. Umkehrung der Verhältnisse und die weltweiten „großen Klopapiere“ (© Thom Ram, bb) marschieren an den Flanken mit und brüllen Hass-Kommentate (siehe Titel-Bild der „Time“ im Artikel). Verbreiten gefakte Bilder, so wie sie es in allen ihren Angriffskriegen gemacht haben.

Hier der Artikel:

DAS PENTAGON BEREITET EINEN NEUEN KRIEG IN SÜDOSTASIEN VOR

Der politische Islam gegen China

Advertisements


2 Kommentare

Les Brigandes et plus…..

postcard-1348470_640

alte französische Postkarte / gefunden bei Pixabay

Ich dachte bisher bei Vimeo wäre alles besser, aber Pustekuchen, auch da scheinen im Hintergrund die Vernetzungen neu geschaltet zu sein…..deshalb freue ich mich euch diese Frauengruppe aus Frankreich vorstellen zu dürfen. allerdings vertreten auf der DuRöhre.

Mal ein ganz anderer Stil, der die Dinge im Lande und in der Welt anspricht.

Danke werte Strassenräuber Frauen ❤

 

 

 

 

Weiterlesen


Ein Kommentar

Facebook räumt politische Desinformation durch Regierungen ein

FB

(Bild: dpa, Tobias Hase)

Ich bin mir immer noch nicht sicher, ob ich den Artikel auch wirklich verstanden habe. Wenn es wirklich so ist, wie die Überschrift es ausdrückt, wäre es eine Revolution.

Besonders interessant finde ich den Hinweis auf Russland, dass selbst der BND ein Jahr ermittelt und Russland trotz aller politischen Anstrengungen nicht als Fake-News Verursacher identifizieren konnte.

Wer bleibt dann noch… ?

Sind es erste Auswirkungen von Trumps Kampagne gegen die eigentlichen Fake-News Produzenten ?

Hier der Artikel:

Gibt es von Regierungen und anderen Organisationen gesteuerte Propaganda-Aktionen auf Facebook? Ein neuer Bericht des sozialen Netzwerks gesteht das jetzt erstmals ein.

Facebook hat erstmals eingeräumt, dass es staatlich unterstützte Versuche gibt, das weltgrößte Online-Netzwerk als Instrument zur Beeinflussung der öffentlichen Meinung zu missbrauchen. In einem Analysepapier erklärt die Sicherheitsabteilung des Unternehmens unter anderem, dass mit Hilfe gefälschter Profile bestimmte Meinungen und zum Teil auch Falschinformationen in den Vordergrund gerückt werden sollen. Das Online-Netzwerk versicherte, dass es konsequent dagegen vorgehen werde. So sei Facebook zuletzt gegen 30.000 gefälschte Profile in Frankreich vorgegangen.

Weiterlesen


4 Kommentare

ungewöhnliche Ereignisse im März 2017

Ich glaube nicht, dass dies mit der Erderwärmung zu tun hat.

Glaube auch nicht an die Märchen der Zufälle.

Doch ich denke, dass in der Form wie in den letzten zwei Jahren mit der Natur umgegangen wurde, angefangen bei den vorhandenen weissen Streifen des Geo Engineering, die ja angeblich von den Motoren der Fliegzeuge kommen sollen ( hahaha……), bis hin zu den Erdmanipulationen mittels Fracking und Co. all diese Erscheinungen mit ausgelöst wurden.

Was die blauen Blitze und Feuerbälle am Himmel angehen, dafür habe ich allerdings keine Erklärung……und wenn, dann eine Version, die sehr ungewöhnlich klingen mag.

Danke dem Einsteller, bei dem ich über diesen Film gestolpert bin.

Terraherz


Wie Recht er hat. Und wie genau die Jpost über die Israelischen Schweinereien berichtet.

Syriens Botschafter bei der UN, Al-Jaafri, berichtet regelmäßig öffentlich aus Syrien und die Hintergründe des angeblich so verworrenen Krieges. Es ist im Grunde ganz einfach. Du erinnerst Dich er, hat der UN öffentlich berichtet, wie die syrische Armee 15 Geheimdienstberater aus Israel, Saudi, Katar, USA, England, Frankreich und Deutschland aus einem Bunker der IS gezogen hat.

http://www.jpost.com/Israel-News/Syrian-representative-to-the-UN-Israel-has-directly-supported-ISIS-486865

Siehe ab 2:54:


3 Kommentare

So wird ein weiterer deutscher Autohersteller ruiniert.

psaopel

GM-Chefin Barra (links), PSA-Boss Tavares (Mitte) und Opel-Chef Neumann (rechts): Opel würde laut Neumann von der neuen Größe im Verbund mit PSA profitieren

1,7 Mrd. sind die wahnsinnig ??? Bisher wurden ca. 730 Milliarden für die Banken“Rettung“ verschleudert, da hätte man ja in ein in sich gesundes nur von der Ami-Mutter GM permanent ausgeblutetes Unternehmen investieren können ?

Und wo sind die 1,7 Mrd. geblieben, die der so hoch gelobte „Mr. Opel“ vor Jahren in den Autohersteller gepumpt hat, offiziell zum Zwecke der „Unabhängigkeit von der GM Pleite“ ? Diese Steuer-Milliarden sind schnurstracks in den Schuldentopf von GM nach Amiland gewandert.

Und dieser „Mr. Opel“ hat den Verkauf eines unserer Kronjuwelen an den alliierten Feind nach Frankreich billigst verscherbelt. Er gehört wegen Wirtschaftsverbrechen eingesperrt.

Die 1,7, Mrd. sind ein Taschengeld für Opel und Vauxhall, warum verschleudert GM solch einen High-Tech Konzern so billig ? Zur Erinnerung: Bayer hat den heruntergewirtschafteten Schrottladen Monsanto (Hauptprodukt Glyphosat darf nicht mehr verkauft werden)  für 66 Mrd. losgeschlagen..

Man spricht von Synergien. Pustekuchen, der Laden wird zerlegt, der Rest dicht gemacht. Wo ist das Kartellamt ?

Für mich ganz klar ein weiterer Schritt in der Vernichtung der Deutschen Industrie.

Nun die Kernfrage: Wem nützt es ?

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/autoindustrie/opel-verkauf-an-peugeot-soll-heute-besiegelt-werden-a-1137438.html#ref=nl-managerupdate

 

 

 


Ein Kommentar

Ringen um Opel-Jobs Noch keine Garantien von Peugeot-Citroën für Opel 20.02.2017

nur fuer redaktionelle Nutzung, Opel Astra aus 2015, IAA-Premiere, 16:9, slider

Das Ringen um die Opel-Jobs geht weiter. Foto: lexan – shutterstock.com

Die Demontage der Deutschen Automobilindustrie geht weiter. Jetzt ist Opel dran.

Warum wird nicht versucht, das Eigentum von Opel wieder nach Deutschland zurück zu holen ?

Opel ist eine High-Tech Automobil Firma im Gegensatz zu ihrer Noch-Mutter GM, ein altbackener AltHerren und -Damen Konzern mit altbackenen Schrottkarren, die nur in Amerika durch politsche Marktprotektion und kriminelle Vernichtung der viel besseren Konkurrenz, siehe VW-„Skandal“verscherbelt werden können.

Woran liegt es dann, dass Opel seit 1999 keine Gewinne macht in Deutschland ? Die Gewinne werden wie bei den anderen Ami-Wirtschaftshaien über dunkle Kanäle in Steuerparadiese abgezogen, und somit fällt auch in Deutschland keinerlei Steuer an. Wie praktisch.

Jetzt scheint auch der Afrika-Ausplünderer Frankreich in die Ausplünderung Deutschlands einzusteigen. Siehe auch: https://bumibahagia.com/2017/02/19/vive-la-france-auf-dem-schweiss-und-blute-afrikas/

In den Sattel gehoben vom Ober-Ausplünderer USA und deren lokalen Steigbügelhaltern Merkel und Zypries, die aktiv die Vernichtung der Wirtschaftskraft Deutschlands betreiben. Hier, in dem sie einen im Grunde gesunden Konzern ohne Gegenleistung (Arbeitsplätze) an einen feindlichen Staat der Allianz verschleudern.

Auch das Kartellamt scheint gekauft zu sein. Erst sind es unbedeutende Marktpositionen, dann erscheint nach einem Raub (Übernahme) das Gesamtunternehmen an Stelle zwei (nach VW) in Europa. Naja, auch das Kartell“Amt“ ist eine Firma, die unseren Alliieren Besatzern untersteht.

Wieder einer Fall von Hochverrat am Deutschen Volk.

Ein weiterer Kriminalfall der „Allianz“, zu denen neben England, USA, auch Frankreich, Holland, Belgien Dänemark… gehören. Ziel ist die Vernichtung der Mächte der „Achse“. Wir erinnern uns an Bushs „Achse des Bösen“ ?

Hier der Artikel:

 

http://www.cio.de/a/noch-keine-garantien-von-peugeot-citro-n-fuer-opel,3264016?tap=5a7b460a0e6b80f304c91e4437d9a686&utm_source=Wirtschaftsnews&utm_medium=email&utm_campaign=newsletter&r=466644133248041&lid=641321&pm_ln=13