Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft


2 Kommentare

Wenn einem Ehrenamtlichen ein Licht aufgeht…..

bicycle-1850008_640

Fahrradwerkstatt – Pixabay Fundstück

Hier ist ein authentischer Bericht eines Menschen, der sich vor einiger Zeit christlich betätigen wollte und der Politik und sonstigen Institutionen Glauben schenkte, dass es wichtig und wertvoll ist an der Integrationsarbeit mitzuwirken.

Das was ihm begegnete hat ihn nicht nur zweifeln lassen, sondern ihm auch einen ganz neuen Blickwinkel auf unsere Parteien, Kirchen und Gutmenschenfraktionen beschert.

Seine klare Berichterstattung, schonungslos, fast ein bissl zynisch, ist für mich komplett nachvollziehbar und zeigt auf, was wirklich in unserem Lande los ist.

Aber, lest selbst…..

Der Rassismus der Gutmenschen und die Praktiken der Asylindustrie

Advertisements


Ein Kommentar

Die Alice-Salomon-Hochschule in Berlin, eine links-zionistische Propaganda-Schleuder ?

studentenprotest

Wer am lautesten schreit, gewinnt: Debatten der Political Correctness werden erbittert geführt, von allen Seiten. Foto: imago/Christian Mang – Quelle: https://www.berliner-zeitung.de/28819046 ©2017

Das selbst der „Berliner Zeitung“ zu viel. Zu viele Widersprüche zwischen dem eigenem „Anspruch“ und dem Verhalten nach außen. Einige Bezeichnungen hierfür: „Wasser predigen und Wein saufen“, Heuchelei, Pharisäertum, Unwahrhaftigkeit; Hypokrisie, Maskerade. Ein Synonym-Wörterbuch hilft hier grandios weiter 🙂

Aber lies‘ selbst in der Berliner Zeitung:

https://www.berliner-zeitung.de/berlin/politische-korrektheit-die-neue-intoleranz-an-berliner-universitaeten-28819046


Wie Wissenschaft an deutschen Universitäten gelehrt wird

fire-1075162_640

altes Wissen in FLammen – Fundstück bei pixabay

Es schaut traurig aus an unseren deutschen Universitäten, sehr traurig.

Die Qualität unserer wissenschaftlichen Grundlagen geht gerade in Flammen auf. Das was unser Land mit ausgemacht, sind die jungen Menschen, die unverblendet von staatliche politischen Interessen ihre natürliche Neigung zum Forschen ausleben durften.

Nun dürfen sie in erster Linie ihre persönlichen, vom Staat motivierten Neigungen zum Ausdruck bringen, aber die Wissenschaft geht damit unter.

Der Verdummung und politisch gewollter Staatshörigkeit werden damit Tür und Tor geöffnet.

Weiterlesen


Ein Kommentar

ein neues Glanzstück…

broschuere_afd_301

neuer Aufruf der Stiftung

Naaaaaa, von wem wohl ?

Genau, unsere fleissige Anetta Ka Ha Ne von der A.A.Stiftung.

Intelligente, klar denkende Menschen benötigen keinen Aufruf zur Bewusstseinsentwicklung, deshalb mussten zwei schwarze Streifen das Bild verzieren.

 

Weiterlesen


Ein Kommentar

Auch ein Soldat sagt mal: NEIN !

staatsakt-1339306_640

Staatsakt bei der Bundeswehr – Fundstück aus pixabay

 

Hier ein langer, offener und mutmachender Beitrag eines Menschen, der sich einmal bewusst für den Beruf des Soldaten verpflichtet hatte, in dem festen Glauben und dem Vertrauen, die Menschen der BRD damit vor Angriffen zu schützen zu können, wenn es da denn welche geben sollte.

 

Weiterlesen


Regierung im Zugzwang….

Vernderung und Neustart mit Umzug

Über eine gute Freundin flatterte mir kürzlich die Seite Volldraht zu.

Nachdem ich mich ein wenig dort umgeschaut hatte, und auch das Impressum näher beäugt habe, komme ich zu dem Schluß, dass es diese Seite wert ist mit einzubeziehen.

Ein Artikel hat es mir sofort angetan, nämlich unser Politkonsortium und seine Verknüpfungen im weltweiten Geschehen, nebst seinen Abhängigkeiten zu anderen Staaten.

Weiterlesen


2 Kommentare

eine ehrenwerte Frau

Werde nicht viel dazu sagen, sondern lasse besser den Herrn Steinhöfel reden.

Für umfassende Information ist es auch wichtig etwas über das Journal JUNGE FREIHEIT zu wissen.

Deshalb habe ich einige unterschiedliche links herausgesucht, damit sich der Leser seine eigene Meinung darüber bilden kann.

Artikel aus dem antifaschistischen Infoblatt

Wikipedia über die JUNGE FREIHEIT

die TAZ über die JUNGE FREIHEIT

Dunja Hayali gibt Interview der JUNGEN FREIHEIT

Da der Begriff der „neuen Rechten“ seit einiger Zeit im Umlauf ist, ist es nicht einfach sich auf neutralem gesprächsgrund zu bewegen. Ich finde jedenfalls, dass der Herr Steinhöfle es auf eine angenehme Variante schafft die Dinge anzusprechen.

Wer es nicht mag, einfach weitergehen…..