Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft


2 Kommentare

Solarkocher….einfach genial

solar-cooker-1502591_640

Solarkocher – köchelte bei pixabay

 

Ich habe vor zwei Jahren schon mal so ein Teil gesehen auf dem Frankfurter Wandeltag, wo Piet und ich den Stand für ein gemeinschaftliches Mehrgenerationen Wohnprojekt unterstützt hatten.

 

 

 

Weiterlesen

Advertisements


Leben so einfach wie möglich

Leben ohne Konsum.

Zurück zur Einfachheit, das ist die Devise mehr und mehr….

Heraus aus dem Hamsterrad des Konsumierens auf „Deubel komm raus“ und hin zu dem „was brauche ich wirklich oder was brauche ich nicht mehr“

Wie der Weg dahin ist, das bleibt jedem Individuum selbst überlassen. Doch dieses wieder mehr ZUsammenrücken in einer kleinen Gemeinschaft, genau darum geht in der JetztZeit.

In folgendem Video werde einige Menschen gezeigt, die den Versuch gewagt haben.

Es zeigt wie es auf den Weg gebracht werden kann und benötigt nur unsere Bereitschaft dazu es zu wollen, ohne jeglichen Dogmatismus und Missionierungseifer.

 


authentische Autarkie

lighthouse-2397032_640

kanadischer Leuchtturm und Wohnhaus – gefunden bei pixabay

Faszinierend was dieser Mann, der Lukas,  so auf den Weg gebracht hat….

Es ist mit Sicherheit nicht der Lebensstil für jedermann, und ich denke mir, dafür muss man auch geboren sein, ich glaub nicht dass es SO etwas für mich wäre.

Doch nun kurz zum Inhalt des Videos, aus der DuRöhren Beschreibung….

 

Weiterlesen


3 Kommentare

Ofenbau archaisch

fireplace-1681147_640

Feuerstelle – pixabay Fundstück

Wie eindrucksvoll, so einfach ist es sich einen funktionierenden Ofen zu bauen.. Vielleicht ganz spannend im Hinblick auf Selbstversorgung wenn mal der Strom und Ähnliches nicht erreichbar sind, da ist so ein Ofen im Garten eine gute Möglichkeit sich essen zu kochen oder etwas Wasser heiss zu machen.

Wer kann mir sagen was er am Schluss des Films für Experimente getätigt hat ?

Was sind die kleinen Kügelchen ????

 


der Wohnwagon zum Leben

caravan-325418_640

zurück zur Einfachheit – gefunden bei pixabay

Nun gut, diese Variante auf dem Bild oben wird nicht für Jeden etwas sein, es gibt auch andere Varianten. Ich selbst würde mich in der Mitte von beiden vorgestellten Objekten bewegen, auch 35-40qm Wohnraum sind ausreichend ( zur Zeit auf 30qm lebend ).

Für Alle, die sich seit längerem Gedanken machen ob man wirklich einen riesigen Wohnraum für sich benötigt oder aber Reduktion und Autarkie sinnvoller ist.

Natürlich gibt es so etwas nicht umsonst, auch dafür wird Finanzierung benötigt. Nix für so finanzschwache Hansels wie ich 😉

Rechnet man den Raum des Stellplatzes dazu, dann kommt man für ein 33qm Wohnwagon schon auf gute 120 000 Euronen. Eine Stange an Geld, die kaum einer hat. Zudem glaube ich kaum noch, dass man tatsächlich mit solch einem Wagon umziehen wird…..doch es ist auf jedem Fall möglich.

Alles in Allem eine schöne Idee.

der Wohnwagon, eine Alternative zum Wohnen der üblichen Art

Es gäbe auch ein Video von KenFM dazu, fand ich nicht ganz so passend, hat ein Geschmäckle von Öko Autarkie der Besserverdienenden, was es anscheinend auch ist.

Ich sehe es eher als eine Anregung sein Wohnen und Leben zu überdenken und sich inspirieren zu lassen. Besonders schön wäre es, wenn sich eine Gruppe von bewusst leben wollenden Menschen sich zu einer Art Wohngemeinschaft zusammenfindet, bei dem es zum Beispiel sowas wie ein Wasch, Technik und Vorratshäusle gibt. Das spart die Waschmaschine in jedem Haushalt, man schafft unnütze Dinge ab, da nur noch bedingt Stauraum für Kellerleichen vorhanden ist, man hat einen gemeinsamen Vorratsraum für die Selbstversorgung……..das wiederum macht das Wohnen auf kleinem Raum grösser.

Viel Freude damit.


2 Kommentare

Wolfgang Tremmel, der Waldler mit Leib und Seele

bavarian-forest-2482004_640

Wildnis bayrischer Wald – Fundstück aus pixabay

Also erst einmal für die Nichtbavaren, was ist ein Waldler ?

So wird ein Mensch genannt, der im Bayerischen Wald daheim is, oder von dort stammt. A Woidler- einer, der aus dem Bayerischen Wald stammt, sozusagen ein Waldler.

I moag’s , di oald’n Grantler….un Woidler 🙂

 

Weiterlesen