Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft


6 Kommentare

Gaga für Alle – Birgit Kelle’s Antwort auf die Gender-Hauptstrom-Aktivitäten

mother-589730_640

Mutter und Kind – gefunden bei Pixabay

Ich habe die Birgit Kelle erstmals im TV gesehen, vor einigen Jahren als ich noch dieses einlullende Gerät hatte. Schon damals dachte ich mir, dass sich sogenannte  Feministinnen etwas abgucken können bei der Frau Kelle, denn sie steht zu sich und ihrer Weiblichkeit, wozu auch das Muttersein gehört.

Damals wurde sie von den Hyänen zerrissen, als sie auf das Thema Sexismus einging und ein Buch dazu veröffentlichte, mit dem Titel „dann mach doch die Bluse zu“

Nun hat sie ein neues Buch herausgebracht, mit dem Titel „Gendergaga“.

Sie ist es leid sich permanent für ihr Muttersein entschuldigen zu müssen und engagiert sich für eine Gesellschaft, die wieder traditionelle Familienstrukturen beinhaltet und wertschätzt, jedoch buntes Multikulti Gendergerede mit seinen grossen staatlichen Umformungsbemühungen sehr kritisch anschaut …….da ist sie ähnlich wie die Eva Herrmann.

Hier ein Video von der JF im Gespräch mit Birgit Kelle und ihre Sicht auf das momentane GeschlechterUnwesen.

 


Ein Kommentar

Ein rassistisches Eiskrem….

cat-233367_640

Katze – in Österreich ein Murli – gefunden bei pixabay

 

Ja liebe Leute, der grüne Wahnsinn hat wieder zugeschlagen.

Diesmal trifft es ein seit Jahren hergestellte Eiskrem mit Schokoglasur aus dem schönen Österreich; auch da gibt es Grünlinge, die wohl ein bissl zuviel der Sommersonne ausgesetzt waren oder vielleicht sich zuviel das Näschen gepudert haben….

„Seit 27 Jahren gibt es den ‚Melker Murli’ bei uns und da hat sich noch nie jemand beschwert. Wer kommt denn auf so etwas?“ fragt der Betreiber des Hotel-Restaurant „Zur Post“ Johannes Ebner.

Ohne Worte, der Originalartikel ist HIER

Der Begriff „Murli“ hat nichts, aber auch gar nichts mit einem „Mooohhhren“ zu tun, sondern mit einer Katze, denn Murli ist einfach ein beliebter Katzenname.

 


2 Kommentare

Erdenkrieger – OMNIA’s Welt

Immer wieder wichtige Aspekte, die uns auch innewohnen, wenn wir den Focus darauf legen…..jedesmal wenn ich das Video sehe, dann geht mein Herz auf.

Lasst uns Erdenkrieger sein….

Lasst uns die Seelennatur des Universums erkennen….

Lasst uns mit der Natur reden….hören was sie uns sagen möchte.

Lasst uns gemeinsam das Wertvolle und die Schönheit der Natur unterstützen….

Lasst uns die Naturwesen um ihre Unterstützung bitten, sie warten nur darauf….

 

 

Und dieses folgende Video zeigt, dass auch Erdenkrieger ganz pragmatisch sein dürfen, und auch wenn sie die Natur schätzen und lieben und ehren, ganz ohne Dogmatismus ihr leben leben können, als Vegetarier und Nichtvegetarier.

Dies ist ein Aufruf an alle Veganer und Pseudoveganer, nicht heiliger sein zu wollen als Andere.

Manchmal darf es ruhig ein Fastfertiggericht sein, wenn die Liebe dabei ist ❤

 


6 Kommentare

Haare und ihre Leitfähigkeit

person-850822_640

lange Haarpracht eines jungen Mädchens – gefunden bei pixabay

Jetzt macht es für mich auch Sinn, weshalb nach einer Chemo die Haare massenweise ausfallen MÜSSEN, dahinter ist nicht nur die Intention dem Menschen das Gefühl von Krankheit und Machtlosigkeit zu geben, sondern sie mehr und mehr an ihr Sklaventum erinnern soll.

 

 

Weiterlesen


Ungewöhnliche Fähigkeiten

vintage-1722318_640

Zwerge-Elfen-Naturwesen / hatten sich versteckt bei Pixabay

Es gibt sie, diese Fähigkeiten Dinge oder Wesen wahrzunehmen, sie ist uns allen angeboren.

Es gibt die Fähigkeit Engelwesen zu sehen, mit ihnen zu kommunizieren.

Es gibt angeborene oder schon früh erworbene Aspekte, die uns Menschen die Möglichkeit der Hellsichtigkeit geben.

Ein nettes, kleines Beispiel ist eine Szene aus der Vergangenheit. Eine gute Freundin hatte einen Sohn, er war zu dem Zeitpunkt ca. 2 Jahre alt, konnte noch wenig sprechen. Seine Vorliebe waren Autos und hohe Kräne. Zu den Kränen sagte er immer Gott.

 

Weiterlesen


die Documenta – Qualität von „Kunst“ auf der Abstiegstreppe

art-73378_640

Documenta Kunst – Fundstück bei Pixabay

Kassel und Documenta, das gehört irgendwie seit vielen Jahrzehnten zusammen.

Auch wenn ich nicht jede Documenta loben kann, so gab es jedoch Etliche in der Vergangenheit, die gute künstlerische Objekte hervorgebracht haben, die tatsächlich künstlerische Aspekte hatten.

Ich denke da zum Beispiel an das Projekt Regenwald, welches im Gewächshaus am Park Wilhelmshöhe installiert war. Es gab dort Musiker, die mit archaischen Instrumenten Klangspiele sammenstellten, eine Frau die dazu in der Sprache der Amazonas Ureinwohner Klänge sang und ein Mann der dabei trommelte. Die feuchtschwüle Athmossphäre des Gewächshauses gab die richtige Tropen Stimmung dazu.

Weiterlesen