Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft

ein waches Mädl sagt etwas zur Organspende…

Ein Kommentar

Eine liebe Freundin aus Landsberg am Lech machte mich heute morgen darauf aufmerksam, dass es da ein junges Maidli gibt, 16 Jahre jung, die einen überaus wachen Geist hat und hinter den Schleier unseres vollgemüllten Tagesbewusstseins schauen kann.

Was mir besonders gefällt und erstaunt hat sind Aussagen, die man eigentlich nur verstehen und vermitteln kann, wenn man selbst mit Organtransplantierten intensiver geredet oder mit ihnen zusammengearbeitet hat.

Ebenso war ich baff über die Aussagen, die eigentlich nur Menschen geben können, die einmal ein Nahtoderlebnis hatten und wieder zurückkamen.

All ihre Aussagen decken sich mit Worten, die sehr spirituelle Menschen getätigt haben, die wissen, dass Organspende alles andere als ein humanitärer Akt ist.

Ich gebe nun das Wort Christina von Dreien

christina von dreien – das Buch

Schön ist auch das Interview mit Christina und ihrer Mama.

 

 

Advertisements

Autor: mariettalucia

ein Bäumle aus Moos gebastelt.....Friedenszeichen halt, so wie es richtig ist, so wie ein Baum wächst und nicht auf den Kopf gestellt wie üblich.......ich glaube die Friedensaktivisten benötigen einen kleinen Kurs in Biologie über das Wachstum von Pflanzen, Büschen und Bäumen......

Ein Kommentar zu “ein waches Mädl sagt etwas zur Organspende…

  1. Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

    Gefällt mir