Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft

Starke Frauen…

Ein Kommentar

women-1676630_640

lachende Frauen in Südtirol – sind mir bei pixabay über den Weg gelaufen

Es gibt sie, die Frauen, die keine Angst haben Dinge zu sagen, die unangenehm sind.

Und sie sagen die Dinge nicht, weil sie sie irgendwo gehört oder gelesen haben, nein, vielmehr sagen sie die Dinge, weil sie selbst hautnah betroffen waren, mitbekommen und erlebt haben.

Jede von Ihnen hat ihre eigene Geschichte, ihre ganz persönliche Art  von Mut, die vielleicht manchmal gar nicht nach Mut auschaut.

Und dann gibt es die starken Frauen unserer Gesellschaft, die einfach sind, präsent in ihrer FrauenNatur. Sie müssen nicht irgendetwas Besonderes tun, sich nicht in den Vordergrund positionieren und dennoch braucht es Mut, so zu leben, und sei es nur für einige Monate.

❤  Ein Hoch auf unsere starken Frauen  ❤

 

 

Zum Beispiel diese vier mutigen Frauen, die sich weigern GEZ Zwangsgebühren zu leisten und deshalb Besuch von Gerichtsvollziehern und Jugendamt bekommen haben, sowie Haftbefehle und Pfändungsbriefe.

 

 

Eine weitere Frau ist diese alte Dame, die damals noch sehr jung war und sich den amerikanischen Besatzern in den Weg stellte um ihre Familie, das Haus und das Dorf zu verteidigen, weil es ihre Heimat gewesen ist.

 

 

Und noch ein Beispiel aus der Jetztzeit, eine junge Frau ist unterwegs auf dem Nachhauseweg morgens um 4.00h. Auf einmal wird sie überfallen und der Täter versucht ihr die Handtasche zu entreissen. Sie hält sie fest, aber der Täter wird offensiver, sie stürzt zu Boden und er entkommt mit Tasche, nebst Papieren und Haustürschlüssel. Männer die unterwegs waren liessen ihre Hilferufe kalt, aber eine andere Frau nahm die Verfolgung auf…..dieser Frau, auch wenn sie nicht bekannt ist, gebührt meine Ehre.

Helferin bei Raubüberfall auf offener Strasse

Und an unsere Männer muss ich sagen:  Solche Aktion hätte ich von Euch erwartet. WO ist eure angeborene männliche Stärke hin, die besonders bei Gefahren den Schützerinstinkt hervorholt……WO ?

 

Zu gern würde ich Euch auch diejenigen vorstellen, die in der gleichgeschlechtlichen Ebene verankert sind, hätte da auch einige Seiten als Fundstücke. Erst dachte ich „ohh, das scheint aber eine gute Seite zu sein“,  doch ehrlich gesagt bin ich schon bedient, wenn ich sehe, dass auch da ihre „Ahninnen“ verbannt werden oder in Kritik kommen als damalige „nationale Frauenbewegungen“, obwohl es da auch die Lesben betraf.

Da frage ich mich doch : Es geht euch doch um Lesben, oder etwa nicht ?  Damals konnten alle nur so handeln, wie es in ihrem Rahmen möglich war. Warum seid ihr so überheblich euren Ahninnen gegenüber ?  Wo bleibt eure Wertschätzung ?

Das macht es mir leider unmöglich Euch, den couragierten Lesben aus NRW, hier einen Platz für couragierte Frauen zu geben.

Wäret ihr wirklich couragiert, dann wären in euren Kreisen auch einfache Frauen präsent und nicht nur studierte Juristinnen, Schauspieler und Sozialpädagoginnen.

Wäret ihr couragiert, dann würdet ihr für alle Frauen eintreten, vor allem diejenigen, die als Alleinerziehende ihre Frau stehen müssen, schauen dass sie ihre Kinder fördern, ihren Lebensunterhalt erarbeiten und nebenbei auch noch partnerschaftlich engagieren. Couragierte Frauen / Lesben stellen ihr Lesbischsein nicht über ihre heterosexuellen Artgenossinnen. Couragierte Frauen unterstützen Frauen nicht darin, wie sie am besten ihre bisherigen Männer und Ehemänner über den Tisch ziehen können, sondern unterstützen Familien, besonders in der Trennungsphase, möglichst konfliktfrei aus dem Ganzen herauszukommen.

Couragierte Frauen wissen wie wichtig ein Miteinander anstatt ein Gegeneinander ist. Sie unterstützen sich in ihrem natürlichen FrauSein und brauchen kein feministisches Vokabular um sich als Frau und präsent zu fühlen.

Anstatt sich HistorikerInnen zu engagieren, die in der Vergangenheit rumwühlen, sucht Euch besser eine JemandIn, die im Hier und Jetzt etwas bewegen möchte. Und hört verdammt nochmal auf die rassistische Schiene immer und immer wieder wiederzukäuen…..so langsam isses gut damit.

Da lob ich mir die fleissigen Bäuerinnen auf der Alp, wie hier in Südtirol.

 

Advertisements

Ein Kommentar zu “Starke Frauen…

  1. Schöner Artikel, ML 🙂

    Gefällt mir