Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft

wenn einer fein die Strippen zieht, man Frau M. dann nur noch lächeln sieht…

2 Kommentare

Denis Peter Sutherland

Strippenzieher Nr. 1
Einer der Strippenzieher über Frau M. heißt:

P E T E R – D E N I S  S U T H E R L A N D
wer ist der Mann?
(* 25. April 1946) ist ein irischer Politiker, war von 1985 bis 1989 Europäischer Kommissar für Wettbewerb und ist derzeit UN-Sonderberichterstatter für Migranten.

Es gibt noch mehr Wissenswertes über ihn und sein Mitwirken an den Unsäglichkeiten der europäischen Länder, besonders aber Deutschlands HIER
.
und einige Aussagen über die Frage der globalen Migration. Sie sei ein:

“entscheidender Motor für das Wirtschaftswachstum” in einigen EU-Nationen, “so schwierig es auch sein kann, dies den Bürgern jener Staaten zu erklären.”
.
„Die Europäische Union sollte […] ihr Bestes tun,“ um jedes „Gefühl von unserer Gleichartigkeit und Unterschiedlichkeit gegenüber anderen zu unterminieren.“
.
Eine alternde oder zurückgehende einheimische Bevölkerung in Ländern wie Deutschland oder der südlichen EU sei das „Schlüsselargument – und ich zögere, das Wort zu verwenden, weil es zum Gegenstand von Angriffen wurde – für die Entwicklung von multikulturellen Staaten.“
.
„Europa sieht sich einer Immigrationskatastrophe gegenüber. Politiker der Mitte, in Geiselhaft durch fremdenfeindliche Parteien, üben sich in Rhetorik, die gegen Immigranten gerichtet ist, um ein verängstigtes Publikum auf ihre Seite zu ziehen, während die auswärts Geborenen zunehmend marginalisiert (an den Rand drängen) werden in Schulen, Städten und am Arbeitsplatz. Dennoch fehlen vielen Arbeitgebern die Arbeiter die sie brauchen, trotz hoher Arbeitslosigkeit in weiten Teilen des Kontinents. Es gibt zu wenig Ingenieure, Ärzte und Krankenschwestern; ebenso Landarbeiter und Krankenhelfer. Und Europa kann nie genug Unternehmer haben, deren Ideen die Wirtschaft antreiben und Jobs schaffen.“
.
„Letztes Jahr, während der Arabischen Revolution, verpasste die EU eine historische Gelegenheit, damit zu beginnen, die zwei Seiten des Mittelmeers miteinander zu verweben“.

„Nationale Souveränität ist eine Illusion, eine „*Schibboleth“ , die beseitigt werden muss!“

* (Schibboleth, aus dem Hebräischen, bedeutet dem Ursprung nach „Getreideähre“, wird aber auch meist als ein Code-oder Kennwort verwendet – aus dem alten Testament, dem jüdischen Tanach, Buch der Richter).

.
Die Ablehnung umfassenderer Globalisierung ist „moralisch unhaltbar“

Advertisements

2 Kommentare zu “wenn einer fein die Strippen zieht, man Frau M. dann nur noch lächeln sieht…

  1. Tja, leider scheint dieser Mann es tatsächlich als seine Wahrheit anzusehen.
    Mit dem komplett verwurstet, da stimme ich Dir zu, da ist viel Wurscht drin in seinem Corpus, und nicht gerade die Gesündeste.

    Gefällt mir

  2. Wenn einer auf diese Art Seich seicht, frage ich mich stets nur das Eine:
    Glaubt er, was er seicht?
    Oder seicht er stinkende Fehlinfo absichtlich, meint sich damit was Gutes zu tun?

    Fall 1: Der Mann ist kognitiv komplett verwurstet und somit uninteressant.
    Fall 2: Der Mann ist emotional komplett verwurstet und somit uninteressant.

    Gut, ich lehne mich entspannt zurück.

    Gefällt mir