Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft

06.07.2017 Zugfahren ohne klassisches Ticket: Die Bahn plant, das digitale Ticketing einzuführen. Was ist daran schlimm ?

2 Kommentare

Richard Lutz, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn AG, 16:9, slider

Richard Lutz, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn AG Foto: Deutsche Bahn AG / Pablo Castagnola

Die WLAN Struktur in allen ICE, auch in der 2. Klasse wurde uns verkauft als Komfortmerkmal der Bahn.

Jetzt entpuppt es sich als Instrument zur totalen Überwachung der Bahnkunden. Dann gleich zum Ticket: „1000 Bahnhöfe mit 7.000 zusätzlichen Kameras“. Vielleicht, damit die Terror-„Schauspiele“ der Regierung besser entdeckt und an die Öffentlichkeit gebracht werden können ? Ich glaube, ich muss mir 1984 noch mal anschauen.

Und dann zu Schluss des Artikel eine kleine Bauchkleisterung zur Pünktlichkeit. Mir wurde von Freunden erzählt, dass ihr ICE Verspätungen hatte zwischen 10 min (dann ist der Anschluss weg) und über einer Stunde.

Er nennt das „Sicherheits“-Offensive“.  Der Hüter der deutschen Spache, der Duden definiert es so: den Angriff bevorzugende Kampfweise, Kriegführung; Angriff.

Hach, Sprache ist doch ein ein schönes Werkzeug.

Lies selbst:

https://www.cio.de/a/bahnchef-kuendigt-ende-der-fahrkarte-an,3557139?tap=5a7b460a0e6b80f304c91e4437d9a686&utm_source=Wirtschaftsnews&utm_medium=email&utm_campaign=newsletter&r=467640530648041&lid=705061&pm_ln=13

Advertisements

2 Kommentare zu “06.07.2017 Zugfahren ohne klassisches Ticket: Die Bahn plant, das digitale Ticketing einzuführen. Was ist daran schlimm ?

  1. Liebe ML, das wünsche ich mir auch. Allerdings wird das aus meiner Sicht nicht passieren. Denn seit es Computer gibt (Konrad Zuse, 1936, die Z1 gebaut) wird jedes Jahr ihre Leistung verdoppelt und/oder ihr Preis halbiert. Und die Computerei zieht immer mehr Menschen in ihren Bann.

    Ich sehe im Moment nur eine Möglichkeit, die Überwachung und damit die Netze lahm zu legen, in dem wir uns entziehen. Internet nach und nach abschaffen, die klassischen Wege gehen. Als Erstes die „SMart-Phones“ abschaffen, „Der Feind (-liche Spion) in meinem Bett“. Und dann Stück für Stück weiter.

    Gefällt mir

  2. Und dann bricht irgendwann dieses wunderbare Kontrollnetz zusammen, da es total überlastet ist…..und dann schauen sie alle ganz schön alt aus, so ohne Fahrkarte auf Papier und so…..
    Sie glauben sie sind unfehlbar, aber ich setze auf diejenigen die bessere Techniken haben und für die es ganz einfach ist, diese Technik zu stören, da sie feindlich uns menschen gesinnt ist.

    So möge es sein.

    Gefällt 1 Person