Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft

Zionisten wollen auf orthodoxe Juden schiessen…

4 Kommentare

„Ultra-Orthodox Jews attend a protest against a law calling for members of their community to serve in the army, in Jerusalem’s Mea Shearim neighbourhood December 22, 2015. Photo By: REUTERS/BAZ RATNER“

… weil sie es nicht mit ihrem Gewissen und ihrer Religion vereinbaren können, in den Kriegsdienst zu ziehen.

Dafür wird ein Bild vom 22. Dezember 2015 heran gezogen. Warum gerade jetzt ? Vielleicht eine massive Drohgebärde, weil immer mehr jüdische Völker gegen die zionistisch/levitische Fremdherrschaft aufstehen ?

Hier der Artikel der JPost:

Security forces should have “no mercy” when dispersing ultra-Orthodox anti-draft protesters involved in civil unrest and attacking Israeli soldiers, former Israel Police Asst.- Ch. Arieh Amit wrote in a Facebook posting on Thursday.

Amit, who served in the police for over 20 years, holding senior positions, including head of operations and commander of the Jerusalem District, made the comments in response to the ongoing campaign carried out by extremists in the haredi community against enlistment into the IDF.

http://www.jpost.com/Israel-News/Former-Israeli-police-general-Use-rubber-bullets-against-ultra-Orthodox-protestors-497598

Advertisements

4 Kommentare zu “Zionisten wollen auf orthodoxe Juden schiessen…

  1. Ja, ML.

    Wer sich massiv über Andere beschwert, agiert selbst genau so. Beispiele: USA beschuldigt laufend andere Länder, sie würden die eigene Bevölkerung abschlachten, Irak, Syrien, Libyen, Ägypten etc. pp, um einen Krieg gegen die dortige Bevölkerung zu entfachen. Befreiung vom „Nationalsozialismus“, den sie selbst ins Leben gerufen haben. Das, was Frankreich und England in Afrika tun.

    Gefällt mir

  2. Liebe ML, ich korrigiere Dich wirklich ungern, Du bist im Gegensatz zu mir dir fleissigste Kommentatorin hier 😉

    Die Zionisten/Israelis behaupten weltweit ca. 1.000 Mal täglich, die Juden wären das „eigene Volk“. Nein. Sie sind es definitiv nicht. Sie benutzen es in vielfacher Hinsicht als Waffe und als Schutzschild für ihre schmutzigen (Geld-, Waffen und Mafia-) Geschäfte, kombiniert mit dem generellen, projizierten Schuldkomplex und ich spreche hier nicht nur von den Deutschen. Von den ca. 280 Mio. Menschen weltweit, egal welcher Herkunft, mit deutscher, gelebter Kultur im Herzen.

    Sie benutzen es ebenso als Schlachtschafe, um die „Schuld“ Anderen in die Schuhe zu schieben. Wie die Flüchtlingsschiffe im 3. Reich mit deutschen Juden auf dem Weg nach Palästina, die z.B. von England einfach abgeschossen und versenkt wurden.

    Viele orthodoxe Juden lehnen einen Staat Israel vehement ab, nicht nur, weil sie die Zionisten nur als weltlich, nie als religiöse Gruppe sehen, sondern weil nach ihrer Religion ein jüdischer Staat erst gegründet werden darf, wenn der Messias gekommen ist. (Siehe auch Neturei Karta).

    Auch deshalb weigern sie sich mit allen Mitteln, als Soldaten für einen nach ihren (religiösen) Gesetzen illegalen Staat zu morden.

    Gefällt mir

  3. die schrecken aber wirklich vor gar nischte zurück……nun wenden sie sich sogar gegen das eigene Volk

    Gefällt 1 Person