Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft

offener Brief von Dr. Tolzin an die SZ

Ein Kommentar

Liebe Leute, auch mir reicht es jetzt so langsam.

Ich kann nur danke dem Herrn Tolzin sagen, dass der er sich nicht zu schade war, der Süddeutschen Zeitung und diesem Herrn Kim-Björn Becker ( Artikelverfasser ), ein paar Worte nahezulegen….

Lest selbst offener Brief von Hans Tolzin an die Süddeutsche Zeitung

Advertisements

Autor: mariettalucia

Aaaaalso......um das mal klarzustellen: DAS bin ICH nicht ;-) Aber es war mal eine Schneeschwemme im Süden der Republika und irgendwie musste ich den Schnee auf der Terrasse dezimieren......daraus wurde meine SCHNEEKÖNIGIN :-D

Ein Kommentar zu “offener Brief von Dr. Tolzin an die SZ

  1. Klar, faktenreich und mit vielen Belegen untermauert. Im Gegensatz zur puren Hasspropaganda des Herrn Becker.

    Zitat aus dem Brief: „Statt dessen betätigt er sich als Einpeitscher, Populist und Denunziant. Wie Sie wissen – oder schon vergessen haben? – gab es Deutschland Zeiten, da hatten Menschen mit diesen Charaktereigenschaften Hochkonjunktur und die besten Aussichten, politisch und in den Medien Karriere zu machen. Sollten diese Zeiten jetzt etwa wieder kommen?“

    Lieber Herr Tolzin, diese Zeiten sind nicht vergangen, sie treten in den letzten Jahren wieder verstärkt zu Tage. Sie treten auf’s Gas. Es sind die Selben Faschisten, Nazis=National-Zionisten/Leviten, die schon das 3. Reich gesteuert (ich meine jetzt nicht AH) und ins Verderben geführt haben: 12 Millionen tote deutsche Zivilisten. Der Genozid geht weiter, mit genetischer Vermischung, Impfung, Krebsstimulation mit ausschliesslicher „Behandlung“durch Chemo und Strahlen.

    Gefällt mir