Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft

Gespräche mit Gott

4 Kommentare

monk-555391_640

Hände eines buddhistischen Mönches in Meditation – gefunden bei Pixabay

Vor vielen Jahren war es, da lief mir das Buch „Gespräche mit Gott“ über den Weg.

Einfach so, ich suchte nicht danach, es lag da vor mir im kleinen Buchladen im Viertel, mit seinem hellblauen Einband und viel zu kostenintensiv für mich, ICH die Bücher förmlich verschlungen hatte……meist waren es Taschenbücher, keine gebundenen Bücher, so wie dieses „Gott Buch“.

Zudem hatte ich ein ziemlich gespaltenes Verhältnis zu diesem Gott, kein Gutes, denn der Katholizismus mit all seinen Begrenzungen und Massregelungen, hatte sich tief in unsere Familie väterlicherseits eingegraben und mein frühkindliches, göttliches Denken geprägt.

Da gab es weniger den liebenden, sondern mehr den strafenden Gott und den bösen, bösen Teufel…..

Wenn ich mich jetzt so in der Welt umschaue, waren meine kleinen Teufelchen damals wirklich sehr harmlos, anders als die Teufel heutzutage, die wirklich bösartig sind und keine Empathie oder sonstiges Gefühl besitzen.

Ich wusste gar nicht dass es dieses Buch „Gespräche mit Gott“ auch als Film gibt.

Er ist natürlich in amerikanischer Manier gestaltet, was mich anfangs etwas gestört hat, aber ich ließ mich überraschen, wie man wohl dieses Buch in einen Film umgesetzt haben könnte….was wohl auch nicht einfach war.

Immer noch mag ich die Bücher lieber als den Film……dennoch lohnt es sich ihn anzuschauen.

Wer mag, schaue einfach hinein und lasse sich von diesen anderen „Gott Gedanken“ inspirieren, damit unser aller Welt mehr von diesem Licht bekommt 🙂

 

 

Witzig, ich dachte ich hätte ihn noch nicht gesehen, aber nun, nachdem ich reingeschaut habe, merke ich:  Ich kenne ihn doch schon  😉

Advertisements

4 Kommentare zu “Gespräche mit Gott

  1. ML,

    Bei mir war es vor vielen Jahren ähnlich wie bei Dir. Mein Lieblingsbuch aus der Reihe ist „Zu Hause mit Gott“, da werden Dinge wi Multidimensionalität, Zeitlosigkeit und Paralleluniversen in einer Deutlichkeit erklärt, die ich sonst in keinem anderen Werk gefunden habe.

    Gefällt mir

    • Ich glaube ich werde demnächst nochmals reinlesen in einen der drei Bände…..irgendwie liest man nach einer Zeit die Worte anders, oder vielmehr versteht sie anders….

      Gefällt mir

    • Gute Idee, je öfter Du ein Buch liest, um so mehr holst Du raus. An viele Passagen kann man sich nach dem ersten Mal gar nicht mehr erinnern…

      Gefällt mir

    • Joo, so geht’s mir auch……kann mich entsinnen als ich Jiddu Krishnamurti’s „Einbruch in die Freiheit“ gelesen habe…..beim zweiten Mal dachte ich „uuups, das stand damals noch nicht drin !“ 😉

      Gefällt mir