Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft

kleine, feine Tipps….zur Selbstversorgung

4 Kommentare

greenhouse-230671_640

Gewächshaus im Schrebergarten – Fundstück von Pixabay

Immer mehr Menschen realisieren für sich, dass es einen gewissen Anreiz gibt, sich ein bissl Gedanken zu machen, wie man sich besser und autarker ernähren kann.

Auch unserer Gesundheit wird es zugute kommen.

Da es ziemlich viel im Angebot gibt, angefangen von Büchern über Selbstversorgung, bis hin zu Filmen, habe ich gestern mal einiges herausgefiltert, welches aufzeigt, dass mit ganz einfachen Mitteln, einigen alten Gemüse und Obstsorten, ein gutes Angebot zusammengestellt werden kann, welches auch gar nicht so viel an Anbaufläche benötigt. Anbau von Obst und Gemüse gehörte früher mal zu unserer Kultur und darf ruhig wiederbelebt werden.

Allerdings benötigt es schon unsere Aufmerksamkeit und Pflege, vielleicht auch etwas Geduld, damit altes Wissen erneut in unserem Geist wachwerden kann…..

Es ist an der Zeit….

 

Folgender link bringt uns zu zwei Menschen, die es geschafft haben in Richtung autarkes Leben einzusteigen und sich damit wohlzufühlen. Sie haben sich vom reinen Konsumieren und versorgen lassen abgewandt um einen anderen Weg zu testen, und sind dabei geblieben.

Danach folgen einige Videos zur Information, wie einfach es ist schon in der Küche mit dem Ziehen neuer Pflanzen zu beginnen, als auch hilfreiche Tipps für gutes Wintergemüse und Gewächshauspflanzungen im Winter.

Viel Freude beim Anschauen und umsetzen 🙂

2 Menschen die seit 7 Jahren kaum noch in Supermärkten einkaufen

 

 

Und hier noch eine Ergänzung, soeben gefunden und finde das Video eine gute Ergänzung zum Vorherigen, damit es eine gute Beerenernte geben kann.

 

Advertisements

4 Kommentare zu “kleine, feine Tipps….zur Selbstversorgung

  1. Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Hat dies auf Andreas Große rebloggt.

    Gefällt mir

  3. Pingback: Kleine, feine Tipps zur Selbstversorgung – L I C H T E R S C H E I N . C O M