Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft

ZEITDOKUMENTE – Teil 2: Blick ins Foto-Album eines Soldaten der SS-Divison „Das Reich“

3 Kommentare

Ich messe alle Aussagen an dem gemeinsamen deutschen Kulturverständnis all der Menschen, die ich liebe, egal welcher Hautfarbe, Herkunft, Sozialisation, Wohnland sie sind. Dieses grundlegende Kulturverständnis baut auf dem Leben maximalen Gemeinwohls mit minimalem Eigennutzanteil auf.

Berichten, die offen oder versteckt suggerieren: „Alles Übel hat deutsche Wurzeln/Ursachen, Gutes über Deutsche gibt es nicht“ sind mir suspekt und es bäumt sich eine starke Ablehnung in mir auf.

Wer neugierig entdecken will, wie häufig dieses Paradigma in den Qualitätsmedien in gebetsmühlenartiger Leier wiederholt wird, wird staunen. Sehr oft ist es in „wohlmeinenden Beiträgen“ gut versteckt.

Bei deinem Beitrag und den Bildern geht mir das Herz auf, lieber Deutscher Tagebuchschreiber.

Bei diesen Bildern werden die immer noch tief vorhandenen grundlegenden deutschen Gefühle, wie Güte, Gemein-Sinn, Loyalität, Hilfe und Unterstützung für Andere, egal in welcher Situation sie sind, berührt.

Danke für diesen Kultur-regenerativen Beitrag.

Tagebuch eines Deutschen

Vorwort:

Eine alte Weisheit lautet: „Alles was Du benötigst für die Erfahrungen, die Du in diesem Leben machen sollst, wird den Weg zu Dir finden.“

Genauso ist es! Da mein Projekt zum Sammeln und Veröffentlichen von Zeitdokumenten unserer Vorfahren bisher – mit einer Ausnahme –  keine Unterstützung erhielt, fand eines dieser Vermächtnisse unseres Volkes über einen anderen Weg zu mir.

Letzte Woche traf ich mich mit meinem Vater. Er brachte etwas zu diesem Treffen mit, von dem er dachte, ich würde mich dafür interessieren. Und diese Vermutung war richtig! Es handelt sich um den Bildband eines Bekannten, den dieser wiederum von seinem inzwischen verstorbenen Vater geschenkt bekam.

Bei diesem Buch handelt es sich nicht um ein in Massenproduktion gefertiges Produkt aus der Lügen-Schmiede der Besatzer. Der Autor trug privat mit viel Herzblut und Zeitaufwand alle Bilder, die er und seine Kameraden während des Krieges gemacht haben zusammen und mit schuf…

Ursprünglichen Post anzeigen 618 weitere Wörter

Advertisements

3 Kommentare zu “ZEITDOKUMENTE – Teil 2: Blick ins Foto-Album eines Soldaten der SS-Divison „Das Reich“

  1. Berührende Bilder, die authentisch rüberkommen.

    Es ist an der Zeit auch diese Seite zu betrachten und nicht nur die, die von der, wie ThomRam von Bumi Bahagia immer so schön sagt, GKP Presse ( grossen Klopapieren )
    Allerdings geht es mir wie dem Thom bei dem Kommentar von Schmitti auf der Originalseite……finde ein Verherrlichen ebensowenig angebracht wie das Verneinen von Wahrheit.

    Danke für das Einstellen hier.

    Gefällt mir