Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft

Wie gut, es gibt einen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauches…

Ein Kommentar

logo-data

Quelle: Logo der offiziellen Seite der Bundesregierung

Johannes-Wilhelm Rörig heisst er, aber gehört habe ich bisher nichts von seiner Person. Auch wusste ich überhaupt nicht dass es diese Stelle so gibt, kommt irgendwie in unseren „Leit“medien nicht vor, und wenn dann nur am Rande. Aber man hört immer wie schwer es ist an diese Pädophilieringe dranzukommen…

Ich denke mir, wegen der Brisanz des Themas arbeitet Herr Rörig lieber dezent im Hintergrund, denn seine Arbeit ist sicherlich sehr, sehr anstrengend wegen der Nichterfolgsquote und Frustration was das Auffinden der Täter angeht….

Seine gesamtes Aufgabengebiet findet ihr HIER

Herr Rörig hat eine ganz interessante Info zu seiner Person und Tätigkeit angegeben, wo ich dann doch ein wenig gestutzt habe….. WAS bitteschön hat sexueller Kindesmissbrauch mit Rechtextremismus zu tun ??????

Diese Sparte „Nein gegen Rechtsextremismus“ betreut der Herr Rörig nämlich auch, und siehe da, es finden sich Verbindungen ( man höre, lese und staune ) zur uns allen bekannten A A Stiftung als auch zur Fachstelle Gender.

Merkwürden…….

Beauftragter der Institution gegen sexuelle Gewalt und gegen Rechtsextremismus

Herr Rörig, ich sehe leider nur Auflistungen von Schutzkonzepten, Dialogpapieren, Vereinbarungen mit diversen unterschiedlichen Gruppen, schöne Bilder auf Veranstaltungen und Gruppenphotos, sehr werbewirksam…..aber ich vermisse EINES, Berichte über das Auflösen von Pädophilieforen in Realität und im Internet, in kommunalen und kirchlichen Einrichtungen, unter gewissen Kollegen im Hause der Bundesanstalt und vieles mehr….

Wie kann es angehen, dass Politiker sich weiterhin in der Politik aufhalten dürfen, obwohl sie offen zugaben, Kindern in gewisser Weise zugeneigt zu sein ? Mir fallen da vor allem links-grün ausgerichtete Personen des politischen Lebens ein….aber das wissen Sie ja alles schon…..wurde ja auch in der Presse ganz offiziell drüber berichtet.

Das alles mutet doch ziemlich merkwürdig an, DA sollten Sie mal wirklich genauer hinschauen !

Herr Rörig, ich zähl auf Sie…..vielleicht schwappt ja über den grossen Teich von unseren Freunden aus Übersee, ein wenig der Aufräumaktion auch zu Ihnen herüber…

Und hier noch einen Artikel von Achgut.com / Henryk M. Broder

Advertisements

Ein Kommentar zu “Wie gut, es gibt einen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauches…

  1. Gut geforscht, ML und gut belegt.

    Die Scheinwelt der Gutmenschen, die Scheingefechte gegen das „Böse“ führen wird immer weiter ausgebaut. Was ein Aufwand, wir scheinen ja Steuergelder ohne Ende zu haben. Aber es gibt ja Milliardenkredite, die das möglich machen.

    Gefällt mir