Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft

Ringen um Opel-Jobs Noch keine Garantien von Peugeot-Citroën für Opel 20.02.2017

Ein Kommentar

nur fuer redaktionelle Nutzung, Opel Astra aus 2015, IAA-Premiere, 16:9, slider

Das Ringen um die Opel-Jobs geht weiter. Foto: lexan – shutterstock.com

Die Demontage der Deutschen Automobilindustrie geht weiter. Jetzt ist Opel dran.

Warum wird nicht versucht, das Eigentum von Opel wieder nach Deutschland zurück zu holen ?

Opel ist eine High-Tech Automobil Firma im Gegensatz zu ihrer Noch-Mutter GM, ein altbackener AltHerren und -Damen Konzern mit altbackenen Schrottkarren, die nur in Amerika durch politsche Marktprotektion und kriminelle Vernichtung der viel besseren Konkurrenz, siehe VW-„Skandal“verscherbelt werden können.

Woran liegt es dann, dass Opel seit 1999 keine Gewinne macht in Deutschland ? Die Gewinne werden wie bei den anderen Ami-Wirtschaftshaien über dunkle Kanäle in Steuerparadiese abgezogen, und somit fällt auch in Deutschland keinerlei Steuer an. Wie praktisch.

Jetzt scheint auch der Afrika-Ausplünderer Frankreich in die Ausplünderung Deutschlands einzusteigen. Siehe auch: https://bumibahagia.com/2017/02/19/vive-la-france-auf-dem-schweiss-und-blute-afrikas/

In den Sattel gehoben vom Ober-Ausplünderer USA und deren lokalen Steigbügelhaltern Merkel und Zypries, die aktiv die Vernichtung der Wirtschaftskraft Deutschlands betreiben. Hier, in dem sie einen im Grunde gesunden Konzern ohne Gegenleistung (Arbeitsplätze) an einen feindlichen Staat der Allianz verschleudern.

Auch das Kartellamt scheint gekauft zu sein. Erst sind es unbedeutende Marktpositionen, dann erscheint nach einem Raub (Übernahme) das Gesamtunternehmen an Stelle zwei (nach VW) in Europa. Naja, auch das Kartell“Amt“ ist eine Firma, die unseren Alliieren Besatzern untersteht.

Wieder einer Fall von Hochverrat am Deutschen Volk.

Ein weiterer Kriminalfall der „Allianz“, zu denen neben England, USA, auch Frankreich, Holland, Belgien Dänemark… gehören. Ziel ist die Vernichtung der Mächte der „Achse“. Wir erinnern uns an Bushs „Achse des Bösen“ ?

Hier der Artikel:

 

http://www.cio.de/a/noch-keine-garantien-von-peugeot-citro-n-fuer-opel,3264016?tap=5a7b460a0e6b80f304c91e4437d9a686&utm_source=Wirtschaftsnews&utm_medium=email&utm_campaign=newsletter&r=466644133248041&lid=641321&pm_ln=13

Advertisements

Ein Kommentar zu “Ringen um Opel-Jobs Noch keine Garantien von Peugeot-Citroën für Opel 20.02.2017

  1. Ja Piet, es läuft alles nach Plan…..aber wenn es nach dem neuen Kanzlerkandidaten Herrn Schulz geht, wird ER ja dafür sorgen, dass nix mehr in Steuerparadiese geht…….wahrscheinlich wird er dann gleich hier vor Ort abgreifen was abzugreifen geht und Abgaben dann an die USraeliten und Co. weiterreichen.
    Ach ja, hab vorhin gelesen in einem Forum, dass Herr Bill Gates in Zukunft eine Steuer für Roboter fordert….da gibts dann auch noch was abzugreifen an Knete.
    Man stelle sich die vielen Betriebe vor, die technichierst haben, wertvolle Mitarbeiter aus Kostengründen abgeschafft und arbeitslos machten, weil die Effektivität in Robotertechnik lag.
    Und nun sollen Roboter wie Menschen auch Steuern zahlen ?
    Das ist der Ruin für viele kleine Betriebe, es sei denn sie sind so schlau und beginnen jetzt schon damit wieder echte Menschen für Arbeit einzustellen; dies aber nicht zu Ausbeutungszwecken, sondern mit einem wertschätzenden Aspekt im gemeinsamen Wirken.
    DAS ist das EINZIGE was unserer Wirtschaft noch helfen kann das Muster zu durchbrechen…….aber, ehrlich gesagt, sehe ich da die Chancen auf Erfolg als äusserst gering an.

    Gefällt 1 Person