Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft

das Land des wahren Glückes – Buthan

Ein Kommentar

buddha-1315222_640Kann es ein Land geben, dessen Regierung sich Glück als das oberste Ziel für seine Menschen gesetzt hat ?

Nein sagt ihr…..ich sage Ja 🙂

Das Land Buthan hat den Anfang gemacht, vor ca. 50 Jahren. Da wurde die Sklaverei in Buthan abgeschafft. Glück wird jetzt höher an Wert eingestuft als Profite zu machen. Das ist doch ein wundervoller Gedanke, den wir uns zu eigen machen sollten.

Was gibt es sonst über Buthan zu sagen…..

Buthan ist ein Königreich, welches seit 2006 von König Jigme Khesar Namgyel Wangchuck regiert wird. Der Monarch ist der fünfte König der Wangchuck-Dynastie, welche bereits seit 1907 herrscht.

Die Bevölkerung Buthans ist weitestgehend verarmt. Nicht zuletzt bedingt durch die extreme Höhenlage und die unzugänglichkeit hat das Land kaum nennenswerte Wirtschaft oder Industrie. Doch wie sagte so schön ein Mönch aus einem Video: Man kann arm sein an Hab und Gut und dennoch reich sein an innerem Reichtum und Geistesfülle. Die Menschen in Buthan sind nicht arm, sie haben das was sie brauchen, ein Dach über dem Kopf, ein Haus in dem sich gut wohnen lässt; sie haben gute Kleidung die wärmt wenn es kalt ist, haben frisches Wasser, genug zum Essen, haben kaum Pestizide die die Erde und die Pflanzen verunreinigen…..sie haben ihren inneren Reichtum des Glücks…braucht es mehr ?

Aktuell hat Buthan zirka 700.000 Einwohner, welche sich hauptsächlich aus drei Gruppen zusammensetzen:

Den im Westen lebenden Ngalongs, zu welchen auch der König gehört und den im Osten lebenden Sarchops. Beide Bevölkerungsgruppen sind Buddhisten. Die dritte Gruppe sind die nepalesische Bhutaner, welche im Tiefland leben.

Die meisten Einwohner von Buthan sind Buddhisten. Außer dem Buddhismus ist nur noch der Hinduismus nennenswert verbreitet.

Weitere Informationen über die Kultur und Bevölkerung, aber auch Infos zu Kilma, Geographie und der Geschichte des Himalaya Königreichs findet Ihr hier auf unserer Webseite Buthan.eu

Viel Spass beim Erkunden des märchenhaften Hochgebirgs Landes, das in macher Hinsicht anmutet, aus einer anderen Zeit zu sein.

 

 

Aber Buthan hat noch Anderes zu bieten, nämlich das Glück gesund bleiben zu können, durch viele gute Heilpflanzen die in diesem kleinen Paradies der Natur wachsen. Von Indien und Tibet kam das Wissen über die Heilkräfte der Natur auch zu Buthan hinüber, was die Menschen in Butha auch dankbar annahmen.

Ganz viele Heilpflanzen wachsen nur im Hochgebirge und sind sehr selten, weshalb einige Bergbauern von Dorji Thinlay, dem ranghöchsten Pflanzenexperten des traditionellen Krankenhauses angelernt werden sie zu ernten und zu pflegen. Er bezieht seine Arzneimittel von den Bergbauern und Yakhirten aus den Höhen des Himalaya. Diese liefern auch das Teuerste, was Bhutans Bergwelt zu bieten hat: Cordyceps, ein seltener Pilz, der sich von Raupen ernährt und potenz- und energiesteigernd wirkt.

 

Advertisements