Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft

die 40 Aspekte des Veda und ihre Wirkung auf unsere Physiologie

maharishi

Maharishi Mahesh Yogi

Ich bin seit vielen Jahren dem Veda sehr verbunden, habe mich auf Grund meiner Gesundheitstätigkeit natürlich auch mit den Aspekten und der Transliteration von vedischen Sanskrit Versen beschäftigt.

Es gibt im Ayurveda so etwas wie Klangtherapie, wo der Patient mit vedischen Rezitationen behandelt wird. Jede Silbe die gesungen wird hat eine bestimmte Auswirkung auf unser Zellsystem, die alten Veden wussten das schon vor vielen tausend Jahren.

In Indien gibt es immer wieder grosse Lehrer, die altes vedisches Wissen von Generation zu Generation weiter geben. Manchmal wird dann einer auserkoren Einen der vier oder fünf Sitze des Wissens zu bekleiden mit seiner weisen Präsenz. Der Meister Shankara oder auch Ādi Śaṅkarācārya ist sicher einer der ganz großen und wichtigen spirituellen Meister in Indiens langer Geschichte.

Shankara Mathas , gefunden bei Vedanta und Yoga

Shankara hatte 4 wichtige Schüler die er in 4 Himmelsrichtungen schickte um je einen Ashram zu gründen. Jedem Schüler gab er einen zentralen Ausspruch seiner Lehre und ein Kapitel der Veden um das Wissen zu behüten. Tatsächlich bestehen diese 4 Mathas bis heute und wurden über die Jahrhunderte von den Nachfolgern gepflegt. Der jeweilige Vorsitzende des matha wird „Shankaracharya“ genannt, daher nennt man Shankara immer „Adi Shankaracharya“ (=der ursprüngliche) um Verwechslungen zu vermeiden.

Shankaras Schüler Richtung Maṭha Mahāvākya Veda
Padmapāda Osten Govardhana   Pīṭhaṃ Prajñānam brahmaBewusstsein ist Brahman Rig Veda
Sureśvara Süden Sringeri Śārada Pīṭhaṃ Aham brahmāsmiIch bin Brahman Yajur Veda
Hastāmalakācārya Westen Dvāraka           Pīṭhaṃ TattvamasiDu bist Das Sama Veda
Toṭakācārya Norden Jyotirmaṭha     Pīṭhaṃ Ayamātmā brahmaDieser Atman ist Brahman Atharva Veda

Einer davon war Sri Shankaracharya Brahmananda Sarawati Ji, kurz genannt Guru Dev. Maharishi Mahesh Yogi war so etwas wie sein Diener und hatte dann später den Wunsch das Wissen weiter in die Welt zu bringen. Aus einer kleinen Gruppe wurde nach einigen Jahren eine grosse Meditationsbewegung……Guru Dev war gewissermaßen der Grundsteinleger für die transzendentale Meditation der heutigen Zeit.

die Geschichte von Sri Shankaracharya Brahmananda Sarawati Ji und seinen Lehren

Das Bild von Sri Shankaracharya Brahmananda Sarawati Ji habe ich gefunden auf der Seite http://oaks.nvg.org/gurudev-teachings.html, eine sehr gute Seite ( link oben)

gurudev5

 

Bei dem folgenden Video kann man sehen und fühlen, wie und worauf die Rezitationen wirken. Es kann anfangs ein wenig befremdlich wirken auf unseren Organismus, besonders unser VerstaRezitationen

nd mag sich diese eintönigen Rezitationen nicht so gerne antun, er weigert sich so sehr, dass sich alles in uns sträubt.

Doch konnte ich selbst bei mir feststellen, dass das Sträuben mit die Ursache ist, dass wir unser Leben und das Leben in unseren Zellen nicht so führen, dasses uns wohl tut. Diese Rezitationen bringen unser gesamtes Körpersystem in eine neue Ordnung.

Vielleicht mag sich jemand darauf einlassen….

Allein während ich es mir jetzt wieder anhörte, machte sofort etwas in mir, meine Zellen waren so wie früher auf Empfang gepolt, es piepte dreimal kräftig in meinen Ohren, was ich auch von früher her kenne, wenn sich etwas in meinem Korpus bewegt. Ich merkte vorhin schon, dass der Veda wieder näher rückt, liegt wahrscheinlich auch daran, dass ich mich zuletzt intensiv mit den slawisch arischen Weden beschäftigt habe.

Kleines Beispiel von Kohärenz, die ja bei der vedischen Meditation eine entscheidende Rolle innehat, war vorhin die Zeit die angegeben war, als ich den PC hochgefahren habe. Es war bei meiner TM Einführung ein bestimmtes Datum, eine ganz besondere Uhrzeit, die ich ganz bewusst so gewählt hatte……genau diese Uhrzeit hatte ich heute morgen vor mir gehabt, als ich mal kurz aufstehen musste um was zu trinken. Vorhin dann war sie erneut präsent und mein erster Gedanke war: Ohhh, da ist sie ja wieder, die Uhrzeit als ich damals eingeführt wurde in die transzendentale Meditation.

Eine Meditation die mich persönlich sehr gut auf meinen Weg gebracht hat, etwas was ich nicht bereut habe.

Aber nun möchte ich Euch nicht länger warten lassen, hier die Rezitationen der 40 vedischen Aspekte.

 

❤    Jai Guru Dev   ❤

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.