Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft

Juden in Deutschland sprechen es aus – nie wieder Zionismus

3 Kommentare

berlin-365536_640Es gibt sie, und ich möchte sie gerne erwähnen, möchte die Unterschiede zwischen jüdischen Zionisten und wirklichen Juden aufzeigen.

Wie kann es angehen, dass eine zionistische Gruppe von Juden ihre eigenen Leute, diejenigen Juden die tagtäglich ihren Glauben leben, als Antisemiten und Ungläubige bezeichnen?  Mit welch einem Hochmut und Machtanspruch nehmen sie all das an sich, was ihnen selbst gar nicht zusteht, da sie alles andere als „gläubig“ bezeichnet werden können….

 

Das folgende Interview wurde in Berlin aufgenommen und zeigt dass es offensichtlich noch klardenkende jüdische Gläubige gibt, die das was zur Zeit geschieht sehr kritisch ansprechen, was für uns selbst in diesem Lande ja kaum noch möglich ist, ohne gleich als Verschwörer oder noch viel schlimmer, als Rechtspopulist attackiert zu werden.

Zionisten sind keine gläubigen Juden, denn sie haben alles Andere als das Göttliche im Plan. Sie kennen keine Menschlichkeit, keine Empathie, kennen nur ihren teuflischen Machtanspruch und wie er umzusetzen ist…..alles Andere, auch die wirklich jüdischen Menschen, sind ihnen piepegal.

Ich möchte gar nicht viel weiter dazu schreiben, wer Interesse hat höre und schaue sich diese und alle anderen Teile der Dokumentation an….

Advertisements

Autor: mariettalucia

Aaaaalso......um das mal klarzustellen: DAS bin ICH nicht ;-) Aber es war mal eine Schneeschwemme im Süden der Republika und irgendwie musste ich den Schnee auf der Terrasse dezimieren......daraus wurde meine SCHNEEKÖNIGIN :-D

3 Kommentare zu “Juden in Deutschland sprechen es aus – nie wieder Zionismus

  1. Stimmt, Marietta,

    nur ist diese Gruppe noch viel zu klein, die Rabbis von Neturei Karta. Es ist eine weltweite Bewegung, in Israel und D klein, aber besonders groß im jüdischen Zentrum der VS, in JewYork.

    Allerdings: Bei ihrem Besuch beim damaligen iranischen Präsidenten Ahmadinedschad betonten sie, dass sie so klein seien, weil Hitler im „Holocaust“ alle ihre geistigen Führer umgebracht hätte. Selbst wenn es stimmen würde, haben sie mehr als 70 Jahre Zeit gehabt, um in ihr Nachwuchsprogramm zu investieren. Sicher hatten sie Probleme mit Adolf, da er eng mit dem Zionismus bei der Besiedlung Israels und dem Aufbau ihres Staates zusammen gearbeitet hat. Das wird einigen von ihnen ein Gerichtsverfahren beschert haben. Aber vermutlich nicht mehr.

    Trotzdem ein guter Ansatz. Ich denke, die Anti-Zionismusbewegung ist viel größer, als es sich die Zionisten vorstellen können und wollen.

    Sie muss sich nur, wie wir in Deutschland: Endlich sammeln und sich groß und breit, weithin sichtbar aufstellen. Und laut leuchten.

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Juden in Deutschland sprechen es aus – Nie wieder Zionismus! – L I C H T E R S C H E I N . C O M

  3. Pingback: https://leuchtturmnetz.wordpress.com/2017/01/18/juden-in-deutschland-sprechen-es-aus-nie-wieder-zionismus/ | behindertvertriebentessarzblog