Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft

Zeitzeugen: Ein Wehrmachtssoldat schreibt an Gorbatschow

2 Kommentare

Es tut gut, diese Berichte zu lesen. Und immer mehr davon kommen ans Tageslicht. Ich habe nie an die angedichteten „Gräueltaten“ von Deutschen Menschen, Soldaten oder nicht, geglaubt, weil sie meinem tiefsten Innersten widersprechen.

Morbus ignorantia - Krankheit Unwissen

Von Leutnant a. D. Heinz Unruh

haus_gorbatVorbemerkung: Im Jahr 2008 las ich in einer Tageszeitung die Buchsprechung über Michail Gorbatschows „Erinnerungen“. Mit einigen Passagen in dem Buch war ich ganz und gar nicht einverstanden, weil ich es als Zeitzeuge besser wusste. Ich war 1942 mit meiner Einheit, dem PzGrenRgt 3, das zur 3. Panzerdivision gehörte, als OB bei der Kampfgruppe Hptm. Bösang in dem Dorf Priwolnoje einquartiert und im Haus der Familie Gorbatschow untergebracht. Der kleine Michail war damals etwa 10 Jahre alt und – falls Herr Gorbatschow meinen Brief gelesen haben sollte – wird er sich sicher an das tatsächliche – nämlich tadellose – Verhalten der deutschen Soldaten erinnert haben. – Schade, dass in seinen „Erinnerungen“ nichts darüber zu lesen ist. Übrigens hat er mir nie auf meinen Brief geantwortet.

Mein Brief an Michail Gorbatschow:

(Auszug)

Sehr geehrter Herr Michail Gorbatschow,

Sie werden mit Recht erstaunt sein, von einem…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.040 weitere Wörter

Advertisements

2 Kommentare zu “Zeitzeugen: Ein Wehrmachtssoldat schreibt an Gorbatschow

  1. Ja, Gorbi hat die UdSSR und die DDR an die westlichen Zio Banken verkauft, nee, verschenkt, war nur Handlanger der Zio Zarenmörder und Invasoren Lenin, Trotzki & Mischpoke, die das Land bis zur Alk-Demenz des Juden Jelzmann im festen Griff hatten. Auch verantwortlich war für die (Kriegs-) Verbrechen gegen die deutsche Zivilbevölkerung. In dieser Funktion ist er genau so ein eiskalter Verbrecher wie sein Vorgänger Stalin.

    Gefällt mir

  2. Interessant wie doch sich die Berichte unterscheiden…..
    Mittlerweile glaube ich auch nicht mehr einfach so an Gorbatschow’s Perestroika…..ich denke auch da haben gewisse
    Individuen ihre Pfötchen mit drin gehabt….es lief einfach zu glatt, wie auch die deutsch / deutsche Einheit auf einmal viel
    zu flüssig ablief…..schön geplante Einheit, die den Menschen als eigene Leistung verkauft wurde um sie damit am Sklavenband zu halten.

    Gefällt mir