Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft

Israelischer Terror Experte bis 10 min vor dem Berliner Anschlag vor Ort. Was hat er da wohl gemacht ?

berlinanschlag

AP Photo Daniele Bennati

Im vorigen Artikel über Berlin wurde die schon öfter zitierten Gemeinsamkeiten der sog. „Terroranschläge“ aufgezählt. Ausweis „gefunden“, alle Attentäter (mund-)tod etc. Nach gängiger Kriminalmanier kann man vom Selben Muster auf den Selben Täter oder Tätergruppe schliessen. Hier zwei Ansätze:

  1. Das US Aussenministerium gibt  am 22.11.16 eine Reisewarnung für US Bürger heraus. Wenn  man weiss, dass die Terrornetzwerke von den USA gesteuert und finanziert werden – siehe Artikel: „15 Offiziere des Westens in Bunker in Aleppo verhaftet“ erscheint das Folgende plausibel.

Zitat: „Das US-amerikanische Außenministerium beruft sich dabei auf „glaubhafte Informationen“, wonach die Terrormiliz Islamischer Staat, das Terrornetzwerk Al-Kaida und andere an ihren Plänen festhielten, in Europa Terrorattacken durchzuführen. Die Weihnachtszeit bleibe nach wie vor ein bevorzugter Zeitraum. –

Quelle: http://www.mopo.de/25144098

  1. Der israelische Terror-Experte Shlomo Shpia war bis 10 min vor dem Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt. Schon ein merkwürdiger Zufall, oder ?

Hat er doch die verdeckte Terroraktion mit vorbereitet, die zum Sturz und grausamer Ermordung von Gaddafi geführt hat, nachzulesen hier:

http://besacenter.org/perspectives-papers/covert-action-for-toppling-the-gaddafi-regime/

Und jetzt selber denken und Schlussfolgerungen ziehen. Was hat er wohl auf dem Weihnachtsmarkt gemacht ?

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.