Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft

Indianer Prophezeiung zum Ende Amerikas – gesprochen von Floyd „Red Crow“ Westerman

mural-659297_640Schon seit kleines Kind hatte ich eine Affinität zu den Indianern, wenn man sie denn heute noch so nennen darf……Ich hatte neben einem „Indianerpüppchen“ auch ein dunkelhäutiges, ziemlich schwarzes Püppchen mit Migrationshintergrund ( ist das so korrekt ? ……Frage an die Kontrollfreaks der Rassismusbehörde )

Zu Fasching fand man mich in einem Indianermädchengewand wieder und meine Lieblingsfilme waren deshalb auch so Filme wie „Winnetou“ mit Pierre Brice und Marie Versini, später dann „wie ein Schrei im Wind“ mit Rita Tushingham und Oliver Reed, ein grandioses Drama aus der kanadischen Wildnis.

Als dann viel später „der mit dem Wolf tanzt“ kam, war ich wieder dabei, litt mit den verfolgten Indianern auf der einen Seite und dem einsamen Weissen in der Wüste, der durch die Freundschaft zu dem Wolf irgendwann sich überlegen musste, warum Menschen morden müssen, warum Weisse besser sein sollten als indigene,  Ureinwohner……

Indianerstämme waren auch nicht alle friedlich, das ist klar…..aber waren es unsere alten Vorfahren immer ? Nein, auch da gab es Stämme die eher zu Gewalt neigten als andere. Wer bedroht wurde setzte sich zur Wehr, verteidigte seinen Stamm, seine Tiere, sein Land welches überlebenswichtig war.

Natürlich hat das was uns in Büchern und den meisten Filmen erzählt wird nur wenig mit dem zu tun, was dem indigenem Volk dort angetan wurde; es war für mich als Kind auch nicht erkennbar gewesen.

Jetzt auf den Spuren vieler indigenen Kulturen wandelnd, habe ich folgendes Material über die Indianer der Jetztzeit als auch ihrer Geschichte gefunden.

Der „weisse Mann“ hat sich dabei wahrlich nicht mit Ruhm bekleckert, sondern müsste sich schämen für das, was er an Unglück über diese Menschen gebracht hat.

Homepage von Floyd „Red Crow“ Westerman

 

 

und wer mag schaue sich den folgenden Film an…..er stammt zwar aus dem Genre der Unterhaltung, bringt aber dennoch nahe, wie wichtig es ist, seine Stammeswurzeln zu pflegen…..und das gilt für uns ALLE in dieser Welt…..was ebenso bedeutet: kein Multikulti in der Form wie es zur Zeit bei uns geschieht.

 

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.