Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft

Die verborgenen Wurzeln der „modernen“ Sexualaufklärung / Gründerväter und Mütter

street-art-977816_640

Eigentlich reichte mir mein letzter Bericht schon aus, musste danach einige Wut und Übelkeitsgefühle behandeln….

Doch kann ich jetzt nicht umhin, dieses Video Euch zu präsentieren, welches sich noch genauer mit dem Thema der Gründungsindividuen beschäftigt. Viele Zusammenhänge und Hintergründe wusste ich noch nicht und ich denke einige von Euch ebenso nicht. Manches sehe ich ein klein wenig anders, z. B. was die „Abartigkeiten“ im Erwachsenenleben angeht….sa wird es schon sehr moralisch; jedoch im Kontext mit kindlicher und jugendlicher Sexualität schon.

Ich habe einige Freunde die der gleichgeschlechtlichen Spezies angehören und die Meisten finden die Genderideologie eher negativ auswirkend auf ihr eigenes Leben und sehen sich nicht als das non plus ultra an, schon gar nicht als DIE Grundlage für sexuelles Leben.

Habe mich mal mit der Sexualität anderer Kulturen beschäftigt, zum Beispiel der japanischen, indischen, tibetischen , dem Dao der Liebe, dem Tantra und dem Kamasutram……

Über Letzteres gibt es unterschiedliche Auffassungen; man sagt es wäre ein Anleitungsbuch für Männer gewesen, doch ist es wohl eher für Frauen wichtig gewesen. Auf jeden Fall geht es bei allen drei Werken um die Transformation der Sexualität auf der einen Seite, und seine starke Kraft Dinge zu bewegen, zu manifestieren, wenn sie naturgemäss gelebt wird.

das Buch der Liebe – Daoistische Sexualpraktiken

und

die Bedeutung des Tantra – von Yoga Vidya erklärt

sowie

das Kamasutram und seine spirituellen Aspekte

Kinder kommen da nicht vor, auch wenn es in INdien eine Kaste gibt, die junge Mädchen als Tempeldienerinnen benutzt, eine der dunklen Seiten Indiens…..die  DEVADASIS in India

Doch nun genug der fremden Länder, wieder zurück in den eigenen Sumpf sexuellem Missbrauchs von Kindern und Jugendlichen, ganz legal vom System eingebracht….

Folgender link erklärt Pro Familias Mitwirkung im Gendergeschehen.

Margret Sanger und Pro Familia ( Geschichte )

 

 

Ich bin froh dass es nicht mehr den §175 gibt, bin froh dass Menschen nicht mehr durch’s Dorf gejagt werden, um Leib und Leben fürchten müssen, misshandelt zu werden von der Gesellschaft.

Doch bin ich nicht erfreut darüber, was zur Zeit geschieht und ich appeliere an alle Eltern sich vehement dagegen zu wehren. Schreibt an das Bildungsministerium, boykottiert Stellen die dieses System der sexuellen Früherziehung unterstützen und fördern, bildet Gemeinschaftsgruppen von gleichdenkender Eltern.

TUT ETWAS anstatt RUMZUJAMMERN !!!!

Schreibt Pro Familia an, macht eure Meinung kund, streicht jede Unterstützung. Sowas darf einfach nicht sein !!!!

Ich würde meine Kinder davor schützen wollen.

 

 

 

 

**** Leuchttürme möchten oft nicht mehr Dinge beleuchten und wissen doch, dass es wichtig ist ****

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.