Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft

Spätfolgen des Milliarden-Betruges an der Deutschen Telekom und zig Tausenden von T-Aktionären. Täter: Der jüdische Zionist Aaron Lebowitsch alias Ron Sommer.

ron_sommer_aaron-lebowitschWir erinnern uns, wer war damals der Skandal-„Chef der Telekom“ ? Der jüdische Zionist Aaron Lebowitsch alias Ron Sommer. Der mit dem israelischen Pass. Als die ersten Infos seines Betruges an der Telekom und den T-Aktionären bekannt wurden, trat er eine beispiellose Spionage- und Hetzkampagne gegen die Telekom Mitarbeiter los.

Den Namen des Schuldigen und seiner Mafia Hintermänner in Israel erwähnt heute keiner mehr. Warum wohl ?

Hier der Artikel:

Am Mittwoch hat das Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt anhand eines Musterfalls festgestellt, dass der Bonner Dax-Konzern schwerwiegende Fehlinformationen im Verkaufsprospekt aus dem Jahr 2000 zu verantworten hat – ein Etappensieg für die etwa 16000 klagenden Kleinaktionäre. Die juristische Lage bleibt aber komplex.

…..

Im Vergleich zu den USA seien die deutschen Gesetze aber immer noch sehr anlegerfeindlich, weil den Anwälten weitgehende Ermittlungsbefugnisse fehlten. „Wir kommen nicht an die entscheidenden Beweise.“ In den USA hatte die Telekom in der selben Sache einen Vergleich über 120 Millionen Dollar gezahlt, um einer Sammelklage zu entgehen.

Quelle: http://www.cio.de/a/schlappe-fuer-telekom-vor-gericht,3327993?tap=5a7b460a0e6b80f304c91e4437d9a686&utm_source=Wirtschaftsnews&utm_medium=email&utm_campaign=newsletter&r=466640638448040&lid=606840&pm_ln=13

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.