Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft

Neal Donald Walsh / Die kleine Seele spricht mit Gott

5 Kommentare

clouds-806637_640

Genau so empfinde ich das auch.

bumi bahagia / Glückliche Erde

.

Diese Geschichte des von mir eh schon sehr hoch geschätzten Neal Donald Walsh ist für mich Lebenskunde der obersten Klasse. 

Ursprünglichen Post anzeigen 25 weitere Wörter

Advertisements

5 Kommentare zu “Neal Donald Walsh / Die kleine Seele spricht mit Gott

  1. Wie, ML, Du daddelst Pomputa, während Du Besuch hast ?? 😉

    Ja, dieser Gottesbegriff wird den Schäfchen der drei goßen „Weltreligionen“ in schöner Regelmäßigkeit eingeprügelt. Der eklatante Widerspruch zwischen dem immer und ausschließlich liebenden, vergebenden Gott, der immer für uns da ist und dem Gott der Religionen, der hasserfüllt, rachsüchtig, zornig und ein vertrackter Verhandler ist, also Zuneigung nur gegen Dienst und Gehorsam. Ansonsten grausamster Tod und ewige Hölle als Abtrünniger.

    Ein guter iranischer Freund stellte die These auf, dass diese Wesen keine „Götter“ sind, sondern weit entwickelte Ausserirdische mit den Namen JCHWE, Dagan (Fischgott der Christen), den Namen dritten, der Moslems habe ich vergessen. Es sind diese drei, die mit ihren irdischen Helferlein die Erde tyrannisieren und ausplündern. Wie ein Land ein anderes überfällt, die Bewohner versklavt und die Schätze raubt. Also ganz normale Lebewesen 😉 mit allen Emotionen, die wie auch kennen.

    All umfassend dahinter steht der große, ausschliesslich liebende Gott. DAS ist der Gott, den Walsch wohl meint.

    Gefällt mir

    • Während ich Pomputa daddelte und dem Besuch das Video mit dem kleine Seele Text anhören liess, entsponn sich eine Diskussion um den Gottesbegriff.

      Meinem Besuch, als auch mir früher, war dieser Name GOTT sehr verleidet, da wir in strengen religiösen Familien aufgewachsen waren, die Gott so wie mein Gefühl jetzt für Gott ist, keinen Raum fand, sondern als strafender Gott eingesetzt wurde.
      Zudem hat das Leben uns nicht so richtig verwöhnt was den liebenden Gott angeht.
      Der liebende Gott fehlte.
      Es wurde zwar davon geredet, aber die Taten der gläubigen Schäfchen sprachen andere Worte.
      Es hat lange Zeit gedauert, bis ich das Wort GOTT wieder ohne Probleme aussprechen konnte.

      Ich musste letztendlich das Video ausschalten, da mein Besuch es nicht mehr anhören konnte.
      Habe versucht den Gottesbegriff mit Logos zu übersetzen…..fühlte sich neutraler an.

      (Wenn Du es jetzt liest…)
      Gell meine Liebe, es ist nicht leicht dieses in eine Übergeordnetheit zu bringen, kann Dich gut verstehen.

      Gefällt 1 Person

    • Liebe ML,

      schöner Erfahrungsbericht, mir ging es früher seitens meiner Eltern ähnlich, was auch zum Austritt aus der Kirche mit 14 führte.

      Eines empfinde ich heute anders: Abgesehen von den Scheingöttern JAHWE, Dagon&Co ist der eigentliche Gott für mich die Natur in ihrer vollständigen Gesamtheit, alles was ist, incl. Steinen, Licht, Universen, allen Lebe- und nicht Lebewesen. Im keltischen Sinne als Freund, Verbündeter, als Gesamt „System“ mit mannigfaltigen Verbindungen zwischen den Komponenten, wenn Du so willst, genau so als „EINS“, wenn Du so willst.

      Gefällt 1 Person

    • So finde ich es eine sehr schöne Definition Piet, so hat es auch mein Lieblingsphilosoph Rabindranath Tagore für sich definiert. Alles in der Natur ist für ihn vom Göttlichen durchdrungen gewesen und er drückte seine Wertschätzung durch wunderschöne Musik und Literatur aus…..
      Danke für dese schöne Antwort und den anderen Blickwinkel auf GOTT 🙂

      Gefällt 1 Person

  2. Ich mag dieses Buch auch sehr, habe es schon einige Male verschenkt….auch an Kinder, die es sehr sehr schön fanden.

    Bei dem Hören merke ich, dass viele Menschen einen Problem mit dem Gottesbegriff haben.
    Das Wort Gott ist mit so viel Negativem behaftet durch viele Jahre des kirchlichen Missbrauches, dass sich die Menschen nur schlecht daran wieder annähern können…

    Auch habe Jahre gebraucht um das Wort Gott als ein Wort zu sehen ohne dem was ihm anhing von Kindeszeiten her.

    Habe gerade eine längere Unterhaltung mit meinem Besuch darüber geführt.

    Gefällt 1 Person