Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft

Zio-Rabbi befürwortet das Töten von Goijim Kindern. Und Todesstrafe für Homosexuelle. Hier könnte unsere Claudia Roth den Zios „Diversity“ beibringen ?

2 Kommentare

rbbis

Wenn exponierte Leute in der Goijim Welt solche Aussagen von sich geben, werden sie bestraft und ihres Amtes enthoben.

Nicht so in Israel. Dort ist es unter dem Schutz der „Religionsfreiheit“ gestellt, da diese Aussagen angeblich der Tora entstammen.  Auch das sagt einiges. Wenn es nicht Israel wäre, würde man einen solches Gebilde einen rassistischen Terror-Staat nennen. Und höchst antisemitisch, die meisten Semiten sind Palästineser.

Und klar wollen die Zios nicht, dass Ihre Verbrechen an die Öffentlichkeit kommen.

Ich möchte mich Ursula Haverbeck anschliessen, die jeden Deutschen dringend rät, Zio Veröffentlichungen zu lesen, dann kennst Du den „Masterplan“ und verstehst, warum das letzte Jahrhundert „Das Jüdische Jahrhundert“ genannt wird.

Hier der Artikel aus der JPost:

http://www.jpost.com/Israel-News/ANALYSIS-Rabbis-will-continue-to-upset-the-public-473308

Advertisements

2 Kommentare zu “Zio-Rabbi befürwortet das Töten von Goijim Kindern. Und Todesstrafe für Homosexuelle. Hier könnte unsere Claudia Roth den Zios „Diversity“ beibringen ?

  1. Wenn mir nicht schon schlecht wäre, dann würde es spätestens jetzt der Fall sein !
    Bin auch dafür dass Frau Roth ihre verbalen Ergüsse mal in der Knesset zum Besten gibt….ohhhh was werden die sich freuen….und Frau Roth erst.

    Gefällt mir