Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft

Bargeldlos zum gechipten Kontosklaven

Ein guter Freund hat mich auf Erich Hambach aufmerksam gemacht, ich schätze seine positive Art, auf die Dinge, die einem den Magen umdrehen, nicht einfach draufzuhauen und damit Gegengewalt zu erzeugen, sondern sanft und achtsam die Aufmerksamkeit auf die Folgen der Merkwürdigkeiten unserer Zeit zu lenken, um sie zum weiterforschen und „zwischen den Zeilen lesen“ anzuregen. Daher rührt meines Erachtens seine große Reichweite.

Hier ein paar besondere Stellen im Video für Schnellgucker von diesem Freund:

ab 0:13:00 Rolle der Medien
ab 0:19:00 Kontrolle der Menschen
ab 0:27:00 Eindringen in Privatsphäre
ab 0:30:00 Chipimplantat für alle deutschen Bürger ab 2018
ab 0:35:40 Bargeldverbot
ab 0:50:00 wirklich gute Ideen damit umzugehen
ab 0:55:00 Smombies und die Folgen/Strategie (junge) Leute vom Denken abzuhalten

Hier die Videobeschreibung:

Wie kann es sein, dass unser Bargeld nahezu widerstandslos aus unserem Alltag verschwinden soll? Wer steckt dahinter und um was geht es hier eigentlich? Ohne Bargeld können wir alle bald nur noch mit Plastikgeld oder anderen Formen digitaler Währungen und Zahlvorgänge kaufen oder verkaufen bzw. Rechnungen bezahlen, wenn es nach dem Willen der Finanz-ELITE geht.

Alle Bezahlvorgänge sind dann vollständig nachvollziehbar und in sogenannten digitalen Akten, die es über jeden von uns Bürgern bereits gibt, gespeichert. Privatsphäre und freie Selbstbestimmung im Konsumbereich wären dann Geschichte. Auf diese Informationen haben alle sogenannten „Ämter“ und andere jederzeit Zugriff. Wir werden zu vollständig gläsernen Kontosklaven, immer kontrolliert und überwacht. Bald soll es in der Folge „Bank“-Guthaben nur noch auf digitalen Speichermedien geben, wie z.B. den RFID-Chips. Diese Technologie ist längst da und ausgereift.

Zur Zeit sind die meisten Menschen noch keine Cyborgs mit Chip-Implantaten, aber in naher Zukunft sollen alle Menschen diese Chips unter die Haut bekommen. Wollen wir das? Unsere „Geld“- Guthaben und andere Daten immer „sichtbar“ im System und wir alle kontrolliert und steuerbar? Herzinfarkt per download und vieles mehr ist mit dieser Technologie möglich und deren Einsatz von langer Hand geplant. Erich Hambach informiert über den Stand der Technik, was noch kommt und warum wir uns eine Welt ohne Bargeld lieber nicht wünschen sollten.

Da die Politik, die Finanz-Elite, deren Geheimdienste, die Mainsteammedien und der MIK (militärisch industrieller Komplex) uns Menschen alle permanent in einem Gefühlszustand der Angst „gefangen“ hält, passieren diese und andere höchstbedenkliche Entwicklungen nahezu unbemerkt und fast ohne jeden Widerstand aus der Bevölkerung. Angst ist eine Emotion mit der gezielt von den Mächtigen gearbeitet wird, da die Angst uns Menschen in vielen Bereichen blockiert und auch vom Denken abhält.

Mehr Information dazu im Buch: Bargeld Ade, Scheiden tut weh! (Erscheinungsdatum Ende Oktober 2016 im Osiris Verlag) oder unter: www.erich-hambach.de

Zu Gast bei Robert Stein: Erich Hambach, Jahrgang 1963, ausgebildeter Kaufmann, praktischer Betriebswirt (soz. Seminar München) und staatlich geprüfter Baubiologe (IBN), war über 30 Jahre in der Finanzindustrie tätig und informiert seit 2011 in Vorträgen woran es in diesem Bereich krankt und worüber die Menschen Bescheid wissen sollten. Seit 2014 widmet er sich in seiner Aufklärungsarbeit als Querdenker und Wahrheitsforscher verstärkt dem geplanten Bargeldverbot, sowie den Themen: RFID & Co., Weltfinanz- und Staatsschuldenkrise, Transformation der Gesellschaft in ein neues Wirtschafts- system ohne Zins- und Schuldgeld nach dem Vorbild der UBUNTU-Bewegung.

Auf immer mehr Kongressen ist er mittlerweile ein gefragter Redner. Ein weiteres wichtiges Projekt, für ihn sein Herzensprojekt, ist DER FRIEDENSWEG, welches er gerade initiiert. DER FRIEDENSWEG wird erstmals am 20.11.2016 in Ebersberg beim Kongress „Mut für Veränderung“ öffentlich gemacht und startet im Frühjahr 2017. Den FRIEDENSWEG werden Millionen von Menschen in Europa in nur 3 Wochen absolvieren. In jedem europäischen Land in jede größere Stadt. Zu Lande, zu Wasser und in der Luft. FRIEDEN IST MÖGLICH!

Hinweis Redaktion: Herr Hambach ist Referent der diesjährigen Internationalen Edelmetall- und Rohstoffmesse, die am 3. und 4. November in München stattfindet.

Und die Quelle::

http://www.goldseiten.de/videothek/video.php?cid=1&lid=741

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.