Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft

Zu Besuch bei Fritz Watzl….einem Urgestein der Wertschätzung für die Natur

5 Kommentare

sheep-1335528_640

Als ich das Video von Fritz Watzl eben auf Valkyrjya gesehen habe, da ging mein Herz auf.

Fritz Watzl kann sich direkt einreihen neben Sepp Holzer und anderen naturverbunden  lebenden Menschen.

Es ist wundervoll zu sehen, dass es Menschen gibt, die eine so bodenständige Spiritualität haben, die ein Jeder gut nachvollziehen und verstehen kann.

Ich liebe diese einfachen, erdverbundenen Menschen, die so viel an Wissen ausstrahlen und ich ziehe sie jederzeit den esoterisch verschwurbelten Präsentanten vor. Was ich besonders schön finde sind seine Erzählungen und Erfahrungen mit den Tieren, der Mensch ist verbunden, das kann ich spüren……

Fritz Watzl beschäftigte sich sowohl mit Victor Schauberger als auch mit Tesla’s freier Energie, er weiss um die Heilungsmechanismen unserer Natur und seinen Pflanzen und ist offen für all das, was unsere Welt in eine natürliche Ordnung hineinbringt.

Zu Besuch bei Fritz Watzl -einem Urgestein der Wertschätzung für die Natur

Vielleicht muss man bäuerlich arbeitender Mensch sein, um diese Verbindung zu haben, wobei ich weiss, dass man das auch selbst kultivieren kann mit einigen kleinen Übungen….Kenne da einen Mann aus Australien, zu dessen Seminare ich einige Male war. Er hatte schon als Kind diese Verbindung, konnte Kontakt aufnehmen mit den Tieren und Pflanzen, später dann auch mit der Erde an sich, der Luft, dem Feuer, dem Wasser….

Er war der Sohn eines Bauern aus England und wanderte  ganz jung nach Australien aus, ich glaube es war anfangs Tasmanien. Dort lebte er erst einmal das Leben eines ganz normalen Bauern, ein stiller, etwas knorriger Typus, so wie man viele Bauern kennt auch bei uns. Er war Bauer mit all den Fehlern die ein Landwirt machen kann, mit Felder sprühen, Kängurus  und Hasen vernichten, die das Land untergruben,  seine Tiere so zu versorgen wie es halt üblich war. Nachdem er das einige Zeit mitgemacht hatte und spürte, dass da etwas nicht rund lief und er darüber nachsann, was man verbessern konnte, träumte er irgendwann von seinem Grossvater, der ihm seine Felder zeigte. Wie in Australien und vielen anderen Ländern üblich, waren es riesige Felder, die leicht mit den Maschinen zu bewirtschaften waren.

Sein Grossvater führte ihn im Traum über die Felder, liess ihn einen Blickwinkel von oben haben und zeigte ihm, WAS falsch lief. Es waren nämlich diese riesigen Felder, die zwar gut zu bearbeiten waren, aber wo die Hecken fehlten, in dem Vögel nisten konnten und die kleinen Steinmauern, in denen die Wildbienen ihr Domizil einrichten konnten, all das was Sinn machte früher, kleinere Parzellen in denen ganz natürlich lebendige Schädlingsbekämpfer leben und nisten und die meisten Ungeziefer dezimieren.. Auch fehlten einige Bäume, die Schatten spendeten und Raum für die Vögel boten, die ebenso Ungeziefer zu ihrem täglichen Nahrungsbedarf haben.

Michael Roads wurde dann mit Begründer der ökologischen Landwirtschaft in Australien. Seine Seminare sind kein esoterisches Geschwurbel, sondern zeugt von bodenständigem Wissen. Auch hat er sich mit dem vedischen Wissen auseinandergesetzt und vielen anderen alten Kulturen……ich schätze ihn sehr.

https://i0.wp.com/www.kgsberlin.de/uploads/tx_userkgs/201603/b_hl_MichaelRoads_201603.jpg

Wer mehr wissen möchte, hier seine Webseite, einmal auf deutsch

Michael Roads

und einmal auf englisch

Michael Roads / Englisch

Auch Michael Roads ist sowas wie ein Leuchtturm für’s unser Universum. Ein wichtiger Aspekt bei Allem ist für ihn der Liebesaspekt…..denn Liebe wandelt.

 

 

 

**** Wahrheit sagen, Leuchtturm sein ****

 

 

Advertisements

5 Kommentare zu “Zu Besuch bei Fritz Watzl….einem Urgestein der Wertschätzung für die Natur

  1. Ich finde ihn auch ganz eindrucksvoll, vor Allem aber AUTHENTISCH.
    Davon jibbets nur noch wenige Menschen auf unserer Erde.
    Solch Menschen machen das Jetzt wieder ein bissl freundlicher und auch lebenswerter, wirken
    wie eine Art Bewusstseinsmotor für mich, was das Denken und Leben in eine andere Richtung hin angeht.

    Gefällt mir

  2. @ML: Fritz Watzl, kannte ich nicht, ein ganz wunderbarer Mensch. Tipp: Das Video auf jeden Fall bis zu Ende anschauen, unglaublich, was dieser Mensch alles weiss, da geht einem wirklich das Herz auf. Er nennt es Natur, für mich ist es „Alles, was ist“. Wir meinen sicher das Selbe.

    Gefällt mir

  3. Danke für dein gefällt mir Senatssekretär Danzig…..kannst Du mir sagen warum deine webseite nicht erreichbar ist ?

    Gefällt mir

  4. Hat dies auf behindertvertriebentessarzblog rebloggt und kommentierte:

    Da fehlen einem die Worte! Glückauf und Glück, Auf, meine Heimat!

    Gefällt mir