Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft

Verwirrte Kinderseelen…… Genderideologie anschaulich kritisch erklärt

Ein Kommentar

Hallo liebe Mitleser….

Da flatterte mir doch eben dieses gute Video vor meine Augen. Eigentlich wollte ich heute mal gar nicht tun, wollte nur das schöne Wetter geniessen. Doch diese Erklärungen haben mich sofort angestupst es einzustellen.

Der Genderwahnsninn treibt merkwürdig bizarre Blüten. Da werden schon in Kindergarteneinrichtungen junge Wesen mit einer Ideologie belagert, die jenseits jeglicher verständlicher und natürlicher Grundlage ist.

Jungs und Mädchen sind halt anders und bleiben es auch. Selbst in gleichgeschlechtlichen Beziehungen gibt es die „typisch“ männlich und weiblichen Rollen……erkennbar an Äusserem, an Gewandung, an dem wie sie ihre Rollen inerhalb ihrer Partnerschaft verstehen, im Haushalt und im Beruf.

Ich bin schon früh mit gleichgeschlechtlichen Beziehungsformen in Kontakt gekommen, bin gebürtig aus einem kleinen Dorf, wo solch Beziehungen nicht an der Tagesordnung waren. Es gab merkwürdige Äusserungen dazu, aber auch akzeptierende Worte. Oft habe ich gehört “ es ist mir egal was die privat treiben, Hauptsache man lässt mich in Ruhe und baggert mich nicht an“

Ein gutes Beispiel hier, eine alte Dame aus Berlin, die auf Grund ihrer Erkrankung im Alter Pflege brauchte und bei uns als Mieterin einzog und von unserer Mutter betreut wurde. Diese Frau hatte mit Sicherheit eine nicht gelebte gleichgeschlechtlich angelegte sexuelle Präferenz. Sie war sehr belesen, war in einer grossen Stadt Bibliotheksleiterin gewesen und hatte eine Vorliebe für Mario Lanza und seine Musik. Sie war in der ganzen Welt zuhause gewesen, pflegte ihren Mario Lanza Fanclub und war einmal verheiratet gewesen. Als jedoch ihr Ehemann in der Hochzeitsnacht sich die ehelichen „Pflichten“ einfordern wollte und liess sie sich wieder scheiden.

Oft bekam sie Besuch von zwei Männern, mit denen sie früher oft verreist war, Konzerte besuchte und Ausstellungen und Vieles mehr. Sie kümmerten sich rührend um die alte Dame, riefen oft an, plauderten mit unseren Eltern, waren willkommen in unserer Familie. Auch im Dorf waren sie gut angesehen, auch wenn klar war, dass sie in einer untypischen Partnerschaft angesiedelt waren.

Das was ich sagen möchte ist: es interessierte einfach niemanden, was sie machten, wie sie es machten, wer welche Rolle einnahm usw……sie wurden als Mensch angesehen und DAS alleine war wichtig !

Und noch etwas. Ich arbeite in meinem beruflichen Bereich mit einigen gleichgeschlechtlichen Kollegen zusammen, und das schon seit 40ig Jahren. Ich arbeite gern mit Ihnen, schätze ihre einfühlsame als auch klare Grundstruktur. In den Unterhaltungen über obiges Thema bekomme ich meist folgende Rückmeldung:

„Wir wollen nicht dass unser Intimleben breitgetreten wird, wir wollen auch nicht etwas Besonderes sein, sondern wollen als Mensch akzeptiert sein. Wir brauchen keinen Paragraphen der uns verbietet miteinander Beziehungen eingehen zu dürfen, brauchen aber auch keinen Paragraphen, der uns in anderweitige Reglementierungen einpressen möchte. Wir wollen einfach nur in Ruhe unser Miteinandersein leben.“

In diesem Sinne hier das anschauliche Video….

Genderwahnsinn erklärt in 3 Minuten

Advertisements

Ein Kommentar zu “Verwirrte Kinderseelen…… Genderideologie anschaulich kritisch erklärt

  1. Hat dies auf behindertvertriebentessarzblog rebloggt.

    Gefällt mir