Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft

Kanada gesteht Genozid an Millionen Kindern ein

Danke, Kanada, für die Übernahme der Verantwortung. Aber Du bist nicht allein. Neben deinem südlichen Nachbarn gibt es noch ein kleines Land am östlichen Mittelmeer.

Deutschland ist kurz davor, zu „Ureinwohnern“ zu werden, wenn die Invasoren nicht bald gestoppt werden. Israel hat es vorgemacht: Vor 1949 waren es ca. 75% Araber/Palästinenser, heute weniger als 20%, die heute als „Ureinwohner“ systematisch genoziert werden. Die verschieden zionistischen Genozidpläne belegen dies eindeutig, allen voran der vom jüdischen Zionisten Ernest Hooton vorgelegte Plan für die systematische Ausrottung der Deutschen. Stell Dir mal vor, ein Goijim würde einen offiziellen Plan vorlegen, die Juden genetisch auszurotten, was da los wär… Aber andersherum ist es tolerierbar, oder ?

das Erwachen der Valkyrjar

titelbild

Kanada hat im 19. Jahrhundert versucht, kulturellen Genozid zu begehen. Das bestätigte nun die Oberste Richterin des Obersten Gerichtshofs von Kanada, Beverley McLachlin.

Grundlage für den Genozid war eine Richtlinie, die ausdrücklich vorgab, die Ureinwohner Kanadas auszugrenzen und ihre Kultur zu zerstören.

Anfang Juni 2015 hat die kanadische Kommission für Wahrheit und Versöhnung (Truth and Reconciliation Commission of Canada, TRC) einen Bericht veröffentlicht, der sich auf über 6.750 Zeugenaussagen von Überlebenden und ehemaligen Mitarbeitern von Internatsschulen für Eingeborene stützt, die im 19. Jahrhundert gegründet wurden.

Im TRC-Bericht heißt es:

„Die kanadische Regierung übte diese Politik des kulturellen Genozids aus, weil sie ihren rechtlichen und finanziellen Verpflichtungen gegenüber den Ureinwohnern nicht nachkommen und mehr Kontrolle über ihr Land und ihre Ressourcen für sich beanspruchen wollte.“

Die Kommission wurde im Jahr 2009 gegründet und mit der Erforschung der Geschichte und des Vermächtnisses der Schulen für Eingeborene beauftragt. Ihre Arbeit wurde jedoch immer…

Ursprünglichen Post anzeigen 762 weitere Wörter

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.