Leuchtturm Netz

Was hinter den Kulissen läuft

Trotz „pädophiler Vergangenheit“: Jüdischer Grünenpolitiker Cohn-Bendit soll Einheits-Festrede halten

Diese Personalie darf nicht ohne Bürgermeister Peter Feldmann gesehen werden… Feldmann hat ihn gebeten, diese Rede zu halten:

http://www.frankfurt.de/sixcms/detail.php?id=2855&_ffmpar%5B_id_inhalt%5D=30913786

Ein bekennender Pädophiler aus dem Europa Parlament nun als „Friedensredner“ in der Paulskirche. Wäre da nicht seine parlamentarische Immunität, wäre er längst wie jeder normal Sterbliche angeklagt und verurteilt worden. Dann wäre er ein Krimineller, da hilft auch die „Entschuldigung“ der Grünen nichts. Wie wäre es mit einem Partei-Ausschlussverfahren, wenn sie es wirklich ernst meinten ?

Ich frage mich nun, was hat Herrn Feldmann dazu veranlasst, diese Entscheidung zu treffen ?

Zitat aus dem unten stehen Artikel: daniel-cohn-benditIn einem im Jahr 1975 erschienen Buch schrieb Cohn-Bendit:

Mein ständiger Flirt mit allen Kindern nahm bald erotische Züge an. Ich konnte richtig fühlen, wie die kleinen Mädchen von fünf Jahren schon gelernt hatten, mich anzumachen.“

sowie:

Es ist mir mehrmals passiert, dass einige Kinder meinen Hosenlatz geöffnet und angefangen haben, mich zu streicheln. Ich habe je nach den Umständen unterschiedlich reagiert, aber ihr Wunsch stellte mich vor Probleme. Ich habe sie gefragt: ‚Warum spielt ihr nicht untereinander, warum habt ihr mich ausgewählt und nicht andere Kinder?‘ Aber wenn sie darauf bestanden, habe ich sie dennoch gestreichelt.“

6.09.2016 • 16:09 Uhr

Quelle: Reuters

Daniel Cohn-Bendit, der frühere Grünen-Politiker arbeitet heute als Publizist.

Die CDU in Frankfurt reagiert empört, weil der Grüne Daniel Cohn-Bendit bei einem Festakt zum Tag der Deutschen Einheit sprechen soll. Der ehemalige Studentenführer habe eine „pädophile Vergangenheit“, so die Kritik.

Mehr lesen:Grüne entschuldigen sich für Zusammenarbeit mit Pädophilen

Es sollte eigentlich ein würdevoller Akt anlässlich der deutschen Wiedervereinigung werden: In Frankfurt am Main wird der 3. Oktober diesmal mit einer Feierstunde in der Paulskirche begangen. Auf Einladung durch Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) soll dabei auch ein politischer Würdenträger sprechen, der lange Zeit eine prägende Figur in der hessischen Metropole und darüber hinaus war: der spätere Grünen-Europapolitiker Daniel Cohn-Bendit. An dieser Personalie entzündet sich nun Streit.

Hier der ganze Artikel: https://deutsch.rt.com/inland/40404-trotz-padophiler-vergangenheit-grunenpolitiker-cohn/

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.